Mittwoch, 9. Oktober 2019

Punchneedle - Trendige Projekte zum Sticken

[Werbung]

Hallo, 
ich hatte Euch noch gar nicht von meinem Geburtstag vor zwei Wochen erzählt. Es war ja wie heute ein Mittwoch und da ich immer frei habe am Mittwoch, habe ich es auch gar nicht so an die große Glocke gehängt. Dennoch stand natürlich das Telefon nicht still an diesem Tag und soooo viele Glückwünsche erreichten mich via whatsApp, Facebook, Instagram und eben per Telefon. An dieser Stelle nochmal allen vielen Dank, ich freue mich über jeden einzelnen, der an mich gedacht hat. Gefeiert habe ich meinen Geburtstag nicht richtig. Ich glaube, das ist in unserem Alter nicht mehr so wichtig, aber ich habe den Tag genossen. Mein Mann musste leider arbeiten, mein Sohn hatte lange Schule, aber meine Tochter hat den ganzen Tag mit mir verbracht und das war richtig schön, denn sie ist ja sonst meist in Rostock für ihr Studium. 



Da ich morgens erst noch einen Termin hatte, kam sie gegen zehn. Natürlich haben wir erst geklönt, dann gekocht (es gab lecker gefüllten Kürbis) und anschließend haben wir gepuncht. Ich habe schon vor einiger Zeit zwei Bücher zum Rezensieren bekommen und so haben wir uns jeder aus jedem etwas ausgesucht und losgelegt. Ich möchte Euch heute also das tolle Punchneedlebuch "Punchneedle - Trendige Projekte zum Sticken" von Agnès Pironon aus dem Christophporus Verlag vorstellen. Das Buch hat mir der Christophorus Verlag freundlicherweise kostenlos zur Verfügung gestellt.
Schon seit Juni habe ich die Punchneedles, Rahmen und passende Wolle von Rico Design bei mir im Laden, aber nie so richtig Ruhe gefunden. Bis jetzt eben. 

Am Schwierigsten war tatsächlich, sich für eins der vielen verschiedenen Motive zu entscheiden und da ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei.

Empfehlen würde ich unbedingt, sich erstmal den allgemeinen Teil durchzulesen, denn das haben wir in dem ganzen Eifer natürlich nicht gemacht, da wir ja schon auf der h&h in Köln bereits das Punchen getestet hatten.

Doch schnell war klar, das müssten wir erstmal nachholen.Auf knapp zehn Seiten wird erklärt, was man auf jeden Fall wissen müsste, Erklärungen mit vielen Bildern und kurzweilig geschrieben. Was wir dennoch nicht gemacht haben, ist den Stoff vorher zu versäubern. Achtung!!! Macht das unbedingt, denn durch das ständige Drehen des Rahmen, franst der "Monk Cloth" (Mönchsstoff) wirklich doll aus. 
Toll ist, das Buch bietet viele Vorlagen und die alle in Originalgröße. Diese sollte man mit einem Stift übertragen, den man von beiden Seiten durchsehen kann (Edding zum Beispiel), denn das Faszinierende am Punchen ist, dass man den Stoff von beiden Seiten bearbeiten und so unterschiedliche Strukturen herstellen kann.

Nehmt unbedingt eine gute und weiche Wolle. Wenn Ihr zum Beispiel ein Kissen herstellen wollt, dann soll es doch auch kuschelig sein. Auch das Arbeiten mit dem Material bringt viel mehr Spaß. Die Mega Wool Chunky von Rico Design eignet sich wirklich klasse dazu.
 Zuerst wollte ich tatsächlich dieses hübsche Blumenkissen machen, dann das Einhorn, zwischendurch sogar den kleinen Löwen, aber am Ende entschied ich mich für die Taube.
Heute habe ich ihr noch ein Sicherheitsauge verpasst und jetzt überlege ich noch, ob es ein Kissen oder ein Bild für die Wand wird. Für ein Kissen muss ich die Rückseite verkleben, da sonst ja die Fäden nicht halten. Ich könnte die Taube aber natürlich auch im Laden an die Wand hängen. Hm... schwierig. Was würdet Ihr machen?

Ich werde es wohl verkleben, um es mal zeigen zu können und dann nach dem Punchneedleworkshop in meinem Laden weiterverarbeiten. 

Hättet Ihr Lust zu so einem Workshop und gemeinsam mit anderen zusammen zu punchen? Mir und Hanna hat es super viel Spaß gemacht. Es war ein toller Geburtstag. Abends waren wir dann noch mit meinem Mann und Sohn in der Stadt und haben uns im Kino "Gut gegen Nordwind" angesehen. Das war ein schöner Abschluss für den Tag.

Wenn Ihr neugierig auf das Buch seid, könnt Ihr es wie immer direkt beim Christophorus Verlag bestellen oder natürlich bei mir erst in Ruhe ansehen. Auch Wolle, Nadel, Stoff und Zubehör habe ich alles da. Da es ja auf Weihnachten zugeht, wäre das auch eine tolle Geschenkidee, selbst Kinder haben daran Spaß. Oder wie wäre es mit einem tollen Handarbeitsnachmittag, wie der, den ich mit meiner Tochter hatte?

Ich wünsche Euch noch einen schönen Mittwoch, 
bis bald
Eure ArianeB

Der Beitrag "Punchneedle - Trendige Projekte zum Sticken" erschien zuerst auf https://arianeb-handmade.blogspot.com


















Kommentare:

Nähbegeisterte hat gesagt…

Liebe Ariane,

ich habe mich schon gefragt wann du uns das erste Punch Projekt zeigst. (grins) Deine Taube sieht klasse aus ... . Eine super Idee mit dem Kleber, das kannst du dann auch an deine Teilnehmer weitergeben. Ich finde die Taube als Bild auch super ... denn ich habe hier ja ein Huhn und das erfreut mich jeden Morgen. Na da werden wir sicher noch ein paar gepunchte Projekte hier sehen ...

Bis dahin einen tollen Wochenteiler und ganz liebe Grüße deine nähbegeisterte
Andrea :)

Muschelmaus hat gesagt…

Hallo Ariane,
ein tolles Bild hast Du da gezaubert, finde ich schön. Ich glaube, ich würde es tatsächlich als Bild aufhängen, vielleicht noch mit ein bisschen Schischi am Rahmen.... ich habe mich auch im Punchen versucht, hat auch gut ganz geklappt, aber da ich mir unmöglich noch ein Hobby zulegen kann, lasse ich es lieber, grins, ich habe irgendwie zuwenig Zeit.
lieben Gruß
Uta