Sonntag, 15. Juli 2018

Meine neue Urlaubstasche!!

[Werbung]

Hallo, 

es ist schon witzig, aber ich nähe mir für jeden Urlaub eine neue Tasche. Dieses Mal sollte es eigentlich ein Rucksack werden, aber das schaffe ich jetzt nicht mehr und da ich gerade dabei war, diese maritimen Beutel zu nähen, dachte ich, ich könnte mir doch auch eine Kosmetiktasche daraus nähen und dann kam mir die Idee für diese Tasche.

Da wir heute Vormittag in Rostock waren, um mal nach einer Wohnung für meine Tochter und ihren Freund zu schauen, habe ich sie gleich mal ausprobiert. Rostock ist sehr schön und ich hoffe, wir finden eine Wohnung in der Nähe der Unis.

Und zuhause habe ich dann noch schnell einen kleinen passenden Taschenbaumler-Krebs gehäkelt. 


Die Anleitung ist aus der neuen Anna, wo dieses Mal wieder schöne Sachen drin sind. Unter anderem kleine Gartenzwerge, die mich auch reizen würden. 








So, jetzt aber schnell auf die Couch, ich habe nur noch ein halbes Knäuel bei meinem Poncho, wird jetzt auch echt Zeit, dass er fertig wird.

Wünsche Euch einen schönen Abend und bis bald
Eure ArianeB

verlinkt zu: TT

Der Beitrag "Meine neue Urlaubstasche!!" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.com/




Samstag, 14. Juli 2018

Ein Kurs voller Schnabelinas!!

[Werbung]

Hallo,

ich glaube, seit Beginn meiner Kurse in meinem Laden stand der Wunsch in dem Raum, eine Schnabelina zu nähen. (Freebook findet Ihr übrigens hier) Da das eine umfangreichere Geschichte ist, was wohl jeder, der diese Tasche schon genäht hat, bestätigen wird, machte dies nur Sinn, wenn auch fast alle Teilnehmer diese mitnähen würden. Man lernt aber auch sehr sehr viel bei dieser Tasche und ich mag behaupten, dass wenn man die Schnabelina genäht hat, man ein viel besseres Verständnis für alle anderen Taschenschnitte aufbringt. Eine zusätzliche Schwierigkeit war ja das Nähen mit Paspeln, aber das hat keine der Vier abgeschreckt, deswegen zeige ich Euch die tollen Paspeln jeweils auf einem extra Foto.

Im Juni war es dann soweit und vier meiner sechs Kursteilnehmer wollten diese Tasche nähen und es sind (hier schon mal drei) superschöne Schnabelinas entstanden. Ich hoffe, ich kann Euch die vierte auch noch zeigen, leider hatte ich noch keine Gelegenheit für ein Foto.

Die erste Schnabelina ist von Melanie, aus blauem Leinen mit einem tollen Stoff mit keltischen Knoten abgesetzt.  

 Ein besonderer Hingucker ist das Paspelband, gestreift mit dezentem Pink. Konnte sich zuerst keiner so recht vorstellen, dass das am Ende so eine tolle Wirkung hat. 



Die zweite Schnabelina ist von Andrea. Andrea hat auf die Vergrößerungsmöglichkeit verzichtet, dafür wollte sie aber gern den Schultergurt. Die Kombination mit dem Canvas und dem lilafarbenen Gütermannstoff sieht auch sehr edel aus.





















Die letzte Tasche ist in maritimen Stoffen genäht. Andrea sagte zu mir, sie will alles, was möglich ist und so hat sie bei Ihrer Tasche weder auf die Vergrößerung noch auf den Schultergurt verzichtet. Außerdem wollte sie innen noch eine extra Stecktasche für´s Handy haben. In den maritimen Stoffen sieht die Tasche auch so richtig frisch aus.



Ja, ich bin mächtig stolz auf meine Mädels und jede von ihnen freut sich riesig, so eine schöne Tasche jetzt ihr eigen nennen zu können. Ich werde auch nochmal wieder eine nähen. Es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht.

Unbedingt muss ich Euch aber noch Susis neuen Hut zeigen, den sie unter anderem statt der Tasche genäht hat. Eigentlich wollte ich mir auch noch einen zum Urlaub nähen, aber ich fürchte, dass ich das nicht mehr schaffe. Susi und Heidi haben noch andere tolle Sachen genäht (Hose und Rock, sowie tolle Patchworksets, die ich Euch ein anderes Mal zeigen werde).


Im Juli und August finden dann jetzt erstmal keine Kurse statt bis auf einen Weihnachtsworkshop im August. Daher freue ich mich jetzt auf die nächsten Kurse im September, die auch schon wieder ausgebucht sind. Bin gespannt, wozu die Mädels dann Lust haben.

Ich wünsche Euch ein kreatives Wochenende und versuche heute Abend noch ein Stück von meinem Poncho zu schaffen. Ich bin beim letzten Knäuel und hoffe, es spätestens morgen fertig zu bekommen.

Bis bald
Eure ArianeB

verlinkt zu: TTNähfrosch 

Der Beitrag "Ein Kurs voller Schnabelinas!!" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.com/



Mittwoch, 11. Juli 2018

Nur 'ne Kleinigkeit!!

[Werbung]

Hallo,

leider kann ich Euch im Moment nicht so viel von mir zeigen, denn ich bin in der Geschenkeproduktion und das geht dann natürlich erst nach Übergabe. Ich habe ganz viele Sachen von meinen lieben Kundinnen fotografiert und ich verspreche heute schon mal, dass ich Euch diese am Wochenende endlich zeigen werde. Aber so ein Blogpost dauert natürlich viel viel länger und da brauche ich dann schon ein wenig mehr Ruhe.

Heute habe ich endlich meine Raffrollos ausgeliefert und wieder Zeit für andere Dinge, habe doch tatsächlich vergessen ein Foto zu machen (lach). Ist eben Arbeit und kein Vergnügen ;-)

Aber ich habe ein wenig gestickt. Hier bei uns im Norden an der Ostsee geht ja maritim immer und ich liebe die Stickdateien von Rockqueen einfach! Aber Vorsicht, die machen süchtig!


Und Beutel gehen auch immer, oder? Seitdem man keine Tüten mehr verwendet, hat jeder immer seinen Beutel dabei. Das finde ich richtig gut und wenn das mal in meinem Laden nicht so ist, dann gibt es zur Not eine Papiertüte, immerhin.

So, jetzt werde ich noch ein wenig meinen Poncho weiterstricken. Der MUSS jetzt endlich fertig werden, denn nächste Woche kommt die neue Rebecca und dann werde ich was aus dem neuen Heft im Urlaub stricken. Ihr dürft also gespannt sein.

Apropos Urlaub! Ich mache übrigens vom 20.07.2018 bis 05.08.2018 Urlaub und in der Zeit ist mein Laden zu. 

Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend und bis zum Wochenende,
Eure ArianeB

 verlinkt zu: TT, 

Der Beitrag "Nur 'ne Kleinigkeit!!" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.com/

Samstag, 7. Juli 2018

Jeden Tag eine gute Naht!

Hallo, 

was für eine Woche liegt hinter mir, ich habe endlich die Rollos fertig, darüber freue ich mich sehr, denn das bedeutet, dass ich wieder Zeit für andere Dinge habe. Ich fürchte aber, ich habe inzwischen viel mehr Ideen angesammelt, als ich wirklich Zeit finde. Desweiteren möchte ich ja auch immer noch gern meinen Poncho für den Urlaub fertig bekommen und ich muss mir überlegen, welches Projekt ich denn mit in den Urlaub nehmen soll. Alles nicht so einfach :-)

Ich hatte diese Woche noch dreimal Besuch von Renate zum Nähen. Sie kommt aus dem Ruhrgebiet und ist regelmäßig zu Besuch bei ihrer Mama und nutzt die Zeit dann auch, um bei mir und mit mir zu nähen. Den Rucksack hatte ich ja schon im letzten Post hier gezeigt. Dann hat sie sich noch einen Rock und ein Oberteil aus Webware genäht, wovon ich leider kein Foto habe. 

Ihre Mutter wünschte sich dann einen Wäscheklammerbeutel und ich finde, der ist super geworden, was meint Ihr?



Dann haben wir ein Scherenetui genäht, das heißt ich eins und sie gleich zwei. Das ist auch ein tolles Mitbringsel für jemanden, der näht. 

Und es geht so einfach. Es werden einfach zwei Stücke Stoff in DinA4-Größe rechts auf rechts genäht und verstürzt. Durch Absteppen rundherum wird die Wendeöffnung geschlossen. Wer mag, näht ein Label oder einen Aufhänger mit ein. 
Dann wird das ganze wie folgt gefaltet und links und rechts nochmal abgesteppt. Fertig! Platz ist für drei Scheren.







Vielleicht habt Ihr auch Lust, so eine Scherentasche zu nähen. Viel Spaß dabei!

Ich freue mich, wenn Renate das nächste Mal wieder reinschaut, denn es hat mir sehr viel Spaß gemacht!

So, jetzt verkrümel ich mich auf die Couch. Durchhalten werde ich heute bestimmt nicht so lange, denn wir haben gestern Abend auf dem Abiball meiner Tochter getanzt und gefeiert und vielleicht geht es Euch auch so, aber das steckt man nicht mehr so leicht weg (lach).


Ich wünsche Euch einen schönen Abend und denke, dass ich Euch bestimmt morgen noch etwas zeige. 

Bis dann 
Eure ArianeB

verlinkt zu: TT, Nähfrosch 

Der Beitrag "Jeden Tag eine gute Naht!" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.com/

Samstag, 30. Juni 2018

Eine Woche voller Projekte!

[Werbung]

Hallo, 

jetzt haben wir heute schon wieder den letzten Tag im Juni! Das erste halbe Jahr ist um und Weihnachten rückt schon wieder näher ;-) Tatsächlich habe ich schon Weihnachtsstoffe in dieser letzten Juniwoche erhalten und überlege, was ich daraus nähe und dieses Mal auch einen Nähworkshop zu planen. Schließlich wissen wir alle, dass es plötzlich immer ganu schnell geht und die Weihnachtszeit vor der Tür steht. Doch meine Gedanken und Pläne dazu, schreibe ich in einem anderen Post.

Meine letzte Juniwoche war ganz schön abwechslungsreich. Ich hatte oft Nähbesuch von meiner Freundin Melanie (Nähferien, wie wir es so schön nennen!) und dadurch hat nicht nur sie fleißig genäht, sondern auch ich. So ist nicht nur die Multitasche aus dem letzten Post entstanden, sondern auch noch diese kleine Tasche, die jetzt meine Stricknadeln vorübergehend beherbergt.

Bisher lagen sie nämlich wild verstreut in meinem Handarbeitskörbchen und ich habe mich halb verrückt gesucht. Bis ich etwas anderes habe, ist das eine gute Lösung für mich. Die Stoffe habe ich noch aus meinem privaten Stash gehabt.

Dann habe ich für eine Kundin diese Wimpelkette genäht. Da meine Panele ja auf dem Stoffmarkt wie geschnitten Brot verkauft wurden, habe ich kurzerhand selbst eine genäht. Geht ja schließlich auch gut. Ist nur nicht so  bequem. 

Eine andere Kundin wünschte sich einen kleinen Rucksack und hatte sich diese Zusammenstellung gewünscht. Gefällt mir auch supergut. Sowieso ist der Seegrasstoff von Makower geanz toll für Taschen. Den gleichen Rucksack nur in Blautönen hat eine andere Kundin bei mir im Laden genäht. Das geht nämlich auch. Man kann bei mir nach Terminvereinbarung zum Nähen kommen und ich helfe dann bei Bedarf. Das ist vor allem toll für alle, die keine Zeit haben, einen regulären Kurs zu belegen.

Und dann habe ich auch noch an den Raffrollos weitergenäht. Ich hoffe, dass ich diese bald fertig habe. Dauert länger als gedacht, was aber einfach an der Größe liegt. Da mache ich nächste Woche hoffentlich final weiter.

Aber natürlich habe ich auch ein wenig an meinem Poncho weitergestrickt. Auch wenn ich nicht so schnell vorankomme wie gehofft, bringt es sehr viel Spaß zuzuschauen, wie er wächst. Er muss natürlich noch gespannt werden. 

Ich wünsche Euch auf jeden Fall ein schönes Wochenende,
genießt es und seid kreativ

Eute ArianeB

verlinkt zu: TT, auf den Nadeln, Stricklust

Der Beitrag "Eine Woche voller Projekte!" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.com/

Montag, 25. Juni 2018

... und weiter geht es mit der Multitasche!

[Werbung]

Hallo, 

ich hatte heute das große Glück, den ganzen Tag Nähbesuch von meiner lieben Freundin Melanie zu haben. Das bringt einfach immer so einen Spaß und erst recht, wenn auch noch beide das Gleiche nähen. Wir hatten uns gemeinsam die Multitasche von der Taschenspieler2CD von Farbenmix ausgesucht und sie allerdings beide individuell ein wenig verändert. Ich finde die beide so schön und weiß gar nicht, welche Farbkombi ich lieber mag.

Ich habe meine aus dem neuen roten Canvas genäht und auch die Fronttaschen sind aus der neuen Serie von Edyta Sitar und den Trinkets, den ich schon eine Weile im Laden habe. Passen perfekt zusammen. Die Träger habe ich aus Canvas selbst genäht und im Futter eine zusätzliche Innentasche angebracht und einen Schlüsselfinder.



Melanie hat Stoffe aus ihrem Stash mit Spraytimes und ebenfalls Stoffen aus der Edyta Sitar-Serie kombiniert. Farblich passendes Gurtband haben wir auch gefunden, Richtig genial, oder? Das sieht alles so harmonisch :-)

















Da wir beide noch nicht so oft Knopflöcher mit unseren Maschinen gemacht haben, haben wir passende Knöpfe ausgesucht und den Verschluss ganz klassisch mit Knopfloch und Knopf gewählt. Das ging richtig gut, haben wir beide festgestellt.

Ach, das war ein schöner Tag!! Und damit ist auch die zweite Tasche meines Sewalongs genäht. 

Jetzt stricke ich noch ein Ründchen auf der Couch, denn mein Poncho soll ja schließlich wachsen.
Ich wünsche Euch einen schönen kreativen Abend,
bis bald
Eure ArianeB

verlinkt zu: TT

Der Beitrag "... und weiter geht es mit der Multitasche!" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.com/

Sonntag, 24. Juni 2018

Ich stricke meinen Strickliebling!

[Werbung]

Hallo,

es ist Sonntag! Und was für einer! Schon als ich heute Morgen aufgewacht bin, hat es geregnet und ging danach so weiter. Naja, was soll´s, als Hundebesitzer muss man schließlich trotzdem raus. Und ehrlich? Wenn man erstmal unterwegs ist, ist es gar nicht so schlimm.... getroffen habe ich allerdings niemanden und immerhin war es schon halb neun. 

Tja, nun könnte man natürlich den ganzen Tag traurig gen Himmel gucken oder in den Fernseher (schließlich ist WM), aber man kann sich auch einfach ohne schlechtes Gewissen in den Lieblingssessel lümmeln und stricken. Dabei schlürfe ich heißen Tee und lausche dem Regen, der mal sanft mal stärker auf die Fenster prasselt. Herrlich entspannend und genauso sollte doch ein Sonntag sein. Zwischendurch hat mich kurz das schlechte Gewissen gepackt und ich habe angefangen, mein Nähzimmer aufzuräumen und ein wenig Bügelwäsche wegzubügeln. Aber och neeee, Spaß ist das nicht. Also schreibe ich Euch jetzt schnell ein paar Zeilen, um dann schnell an meinem gestern angefangenen Poncho weiterzustricken. Jaaaa, Ihr habt richtig gelesen, ich habe noch ein Projekt angefangen und dabei ist meine blaue Jacke fast fertig, aber ich habe eine wirklich gute Ausrede, warum es jetzt erst dieser Poncho sein muss, denn ich habe über Instagram die liebe Ines Kollwitz kennengelernt. Sie schreibt nicht nur selbst einen Blog (will-stricken), sondern sie hat auch ein Buch geschrieben. 

Und nachdem wir über Insta so ein bisschen hin- und hergeschrieben haben (das kam nämlich, weil wir beide nebeneinander in der Anna abgedruckt wurden), bot sie mir an, mir doch ein Buch zu signieren. Naja, erst war ich ja ein bisschen skeptisch, das hat mir schon mal jemand angeboten und dann wurde daraus leider nichts. Aber Ines schickte mir nicht nur mein Buch zurück, sondern legte noch ein weiteres für eine Kundin bei. Lieben herzlichen Dank dafür!! Und ich habe mich so sehr gefreut über die Signatur, dass ich sie Euch unbedingt zeigen muss. 
Dieses Buch geht jetzt natürlich in meinen persönlichen Bestand über. Ich liebe Bücher sowieso und Handarbeitsbücher ganz besonders. Und: Liebe Ines, ich bin auch gespannt, wann wir uns mal persönlich kennenlernen!
Natürlich habe ich - wie schon gesagt - angefangen, daraus etwas zu stricken. Das war gar nicht so einfach, denn es sind einfach so viele schöne Modelle drin, nämlich 12 Stück! Toll erklärt und wunderschöne Bilder, die gleich zum Nacharbeiten annimieren. Finde übrigens nicht nur ich, sondern auch meine Kundinnen. Dieses Buch ist im Moment das meist gekaufte Buch bei mir im Laden. Es lohnt sich also unbedingt einen Blick hineinzuwerfen.

Wie gesagt, habe ich einen Poncho begonnen zu stricken. Ich nehme allerdings statt der angegebenen Baumwolle, die Merino-Soft von ggh in einem zarten Hellblau. Ich habe nämlich am Donnerstag einen Stoff hereinbekommen, aus dem ich mir noch einen Rock oder eine Hose nähen werde, und der genau dazu passt. Deswegen hat dieser Poncho Vorrang.
Ein bisschen habe ich schon geschafft, es sind immerhin 370 Maschen auf der Nadel und das dauert ein bisschen. Der untere Teil beginnt mit einer Lace-Bordüre, gefällt mir schon supergut. Später geht es dann einfacher in glatt rechts und Perlmuster weiter. Das strickt sich ja quasi von selbst (lach).
So sieht also mein Sonntag aus! Und Euer? 
Genießt ihn entspannt, nächste Woche soll das Wetter wieder besser werden und dann können wir alle wieder anderen Pflichten, wie Garten oder Haushalt nachgehen, naja, oder eben in der Sonne stricken ;-)

Hauptsache Ihr bleibt schön kreativ und tut, wobei Ihr glücklich seid. 
Bis bald
Eure ArianeB

verlinkt zu: auf den NadelnStricklust

Der Beitrag "Ich stricke meinen Strickliebling!" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.com/



Freitag, 22. Juni 2018

Mein eigener und ganz persönlicher Taschensewalong

[Werbung]

Hallo, 

wer mir auf Instagram folgt, hat es schon gesehen, ich habe meinen ganz persönlichen Taschensewalong gestartet und zwar möchte ich alle Taschen der Taschenspieler 2 CD von Farbenmix nacheinander nähen. Dies werde ich in den nächsten Wochen machen, ohne mich zeitlich zu sehr unter Druck zu setzen.


Gestartet habe ich gestern mit dem Ordnungshüter, einer Tasche, die durch Falten außen weitere Taschen erhält, die mit einem Reißverschluss versehen sind. Dadurch kann man viele kleine Dinge verstauen. Innen hat sie auch nochmal zwei extra Steckfächer. Bis auf die offenen Reißverschlüsse bei den Außentaschen gefällt sie mir echt gut. Anders als bei Farbenmix habe ich keine Webbänder für die oberen Kanten der Reißverschlüsse benutzt, sondern sie mit einem Streifen des Außenstoffes eingefasst. Die bunten Reißverschlüsse waren mir Farbe genug! Was meint Ihr?
Der süße Knöpfchenstoff ist übrigens von makower und den mag ich einfach gerade für kleine Täschchen besonders gern.


Ich habe die Tasche inzwischen auch ohne Reißverschlüsse mit äußeren Steckfächern gesehen. Das gefiel mir auch sehr gut und würde ich vielleicht beim nächsten Mal versuchen.

Am Montag geht es weiter! Welche Tasche es wird, verrate ich noch nicht, Ihr dürft gespannt sein.

Jetzt geht es noch ein Stündchen auf die Couch und dann ins Bett. Es ist ganz schön kalt geworden und morgen ist wieder ein langer Tag, denn ich habe Kindernähkurs. Da nähen wir ja gerade die Jet-Set und Ihr würdet echt staunen, wie toll die Kinder das hinbekommen.

Schönes Wochenende und bleibt kreativ
Eure ArianeB

verlinkt zu: TT, Freutag
Der Beitrag "Mein eigener und ganz persönlicher Taschensewalong " erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.com/

Mittwoch, 20. Juni 2018

In eigener Sache [Werbung]

Hallo,

ich bin gerade etwas genervt und die neuen Gesetze vermiesen einem gerade das Bloggen, Facebook und Instagram. Ich kann es ja noch verstehen, wenn man Produkte zum Testen kostenlos erhält und somit ja bezahlt wird, um darüber zu berichten, aber wenn ich mir etwas selbst kaufe und über diese Errungenschaft berichte, dann auch noch Werbung dazuschreiben muss, ist dann doch etwas übertrieben und ich weiß, es geht nicht nur mir so, dass einem das Bloggen und alles was damit zusammenhängt erschwert und verleidet wird. Deswegen, werde ich jetzt über jeden Post [Werbung] schreiben, denn natürlich habe ich einen Laden und ich verwende und zeige hier Produkte hauptsächlich aus meinem Laden. Wer also diese Werbung nicht lesen will, drücke bitte rechts oben das "x"! Allen anderen wünsche ich weiterhin viel Spaß und Inspiration auf meinem Blog! 

Ansonsten kann ich Euch heute von noch nichts Fertiges zeigen, denn irgendwie arbeite ich im Moment an gefühlt tausend Dingen gleichzeitig. Ich stricke immer noch an meiner blauen Strickjacke und eigentlich bin ich schon recht weit, aber irgendwie fehlt mir gerade der Reiz. Dann habe ich einen Auftrag für eine Flying-Geese-Tischdecke. Hier bin ich schon ein wenig voran gekommen. Montag hatte ich Gudrun, Marion und Kerstin zum Nähen da, die genau diese Technik lernen wollten und weil, die drei so einen Spaß hatten dabei. habe ich prompt auch mit der Decke angefangen und bin richtig gut voran gekommen. Seht Ihr?


Da freue ich mich sehr drüber. Jetzt fehlt nur noch der Kreis in der Mitte. Vielleicht schaffe ich den morgen.

Ansonsten nähe ich gerade an einem Auftrag für Raffrollos, nichts spektakuläres, nur zeitaufwendig :-))

Und letzte Woche hatten wir mal wieder ein treffen der Lübecker Häkeleulen. Das war sehr schön und hat so viel Spaß gemacht, auch wenn dieses Mal nicht so viele Zeit hatten. Umso mehr freute mich, dass wir noch spontan Zuwachs bekommen hatten und so genossen wir alle den Nachmittag bei leckeren Kuchen und Kaffee. Natürlich haben auch wir auch wieder ein "Show&Tell" -wie es so schön heißt- gemacht. 
Total süß wieder, oder??
Ach, ich bin immer sehr begeistert und denke dann immer, dass der Tag einfach zu wenig Stunden hat. Geht´s Euch auch so?

So, jetzt genieße ich noch den lauen Sommerabend. Ich sitze mit meiner Tochter draußen auf der Terrasse bei einem Glas Wein und wir beide schreiben am PC. Dabei unterhalten wir uns zwischendurch. Das ist sehr schön und ich genieße das. So oft kann man ja auch nicht draußen sitzen. Übrigens sitzt mein Mann im Wohnzimmer und guckt Fußball :-))

Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend und bis bald

Eure ArianeB 

Der Beitrag "In eigener Sache [Werbung]" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.com/

Sonntag, 17. Juni 2018

Just pink!!


Hallo, 

jupidu, er ist fertig, mein pinkfarbener Kurzarmpulli. Und bei der Gelegenheit zeige ich Euch gleich noch meine zweite neue Hose, die ich diesmal aber etwas länger genäht habe. Die ist einfach so bequem, ich liebe sie jetzt schon. 

Der Pulli ist auch ganz schnell gestrickt, wenn Ihr also noch etwas für diesen Sommer stricken wollt, dann los!

Gestrickt habe ich aus der Scheepjes Sunkissed, die besteht zu 100% aus Baumwolle und hat eine Lauflänge von 170m/50g. Verbraucht habe ich ein 4,5 Knäuel mit Nadelstärke 3. 

Grüße 36/40: 232 Maschen aufnehmen und neun Runden rechte Maschen, dann im Grundmuster stricken (1.Runde: *4Mre, 2Mre zusammenstricken., 2 rechte Umschläge, 2M re überzogen zusammenstricken, ab * wiederholen; 2.Runde: alle Maschen rechts, die Umschläge den ersten rechts, den zweiten links abstricken; 3.-6. Runde: re; 7.Runde: * 2Mre zusammenstricken, 2 rechte Umschläge, 2M rechts überzogenzusammenstricken, 4 M re, ab * wiederholen; 8.Runde: wie 2.Runde,; 9.-12. Runde: re.)
Das Muster sieht man sehr schnell und ist eingängig. Optisch sieht es aus wie kleine Herzen.

Ab einer Gesamthöhe von 38cm werden Vorder- und Rückenteile getrennt zuende gestrickt (also Rückreihe linke Maschen!!). Dafür habe ich bei den Ärmeln noch ca. 10cm in jeder Hinreihe eine Masche an beiden Rändern zugenommen und anschließend gerade hoch weitere 10cm ohne Zunahmen gestrickt. 

Für den hinteren Halsausschnitt habe ich ab einer Gesamthöhe von 50cm die mittleren 35M abgeketten und in jeder zweiten Reihe beidseitig je zwei Maschen abgekettet. Beim vorderen Halsausschnitt habe ich in einer Gesamthöhe von 44cm die mittleren 25M abgekettet und dann noch beidseitig 5 x 2M und 5 x 1M abgekettet. Jeweils bis zu einer Gesamthöhe  von 58cm die Teile locker abketten. Schulternähte zusammennähen, und aus Halsausschnitt und Armausschnitten jeweils die Maschen aufnehmen, 1.Rd.links, 2. und 3.Rd.rechts, ,locker abketten. Fäden vernähen, fertig!!

Ich hoffe, das war verständlich. Sonst sehr gern fragen oder besser noch: Vorbeikommen!
Bei mir geht es jetzt mit meiner blauen Jacke aus der Soft Chain von Fila Doro weiter. Und ich hoffe, ich habe sie bald fertig, weil ich ja schon das nächste Projekt im Kopf habe :-))

Apropos pink!! Ich habe auch noch eine weitere Falttasche auf Kundenwunsch in Pink genäht.  Macht gleich gute Laune, findet Ihr nicht? 






Ich wünsche Euch einen schönen Restsonntag, 
bis bald
Eure ArianeB

verlinkt zu: auf den Nadeln, Stricklust, TT 

Der Beitrag "Just pink!" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.com/

Mittwoch, 13. Juni 2018

Versuch macht kluch! Mein Bobbeltäschchen

Hallo, 

es ist noch gar nicht so lange her, da habe ich Euch ja diese Tasche gezeigt, in der so prima ein Sockenwollknäuel reinpasst
und da kam mir die Idee, dass ich das doch etwas breiter nähen könnte, damit da dann ein Bobbel reinpasst. 

Tja, und mein erster Versuch ist dann viel zu groß geworden, aber dafür passte da sehr gut mein aktuelles Strickprojekt rein, ein Kurzarmpulli!



















Für diese Tasche habe ich einfach die Form freihändig auf ein DinA4-Papier gezeichnet. Und sie viermal aus Außenstoff, aus Vlieseline H250 (wird auf die Außenteile geklebt) und viermal aus Innenstoff zugeschnitten. Für die Außentasche dann noch einmal im Bruch entlang der geradenkannte, allerdings etwas gekürzt. Dafür habe ich die Vorlage einfach umgefaltet. Die Außentasche wird knappkantig mit einer Hilfsnaht auf ein Außenteil genäht. Dann werden die Außenteile nacheinander aneinander genäht und unten an der Taschenspitze einen Zentimeter vorher aufgehört, so dass alle Nähte sternenförmig aufeinandertreffen. 


Die Innentaschenteile werden genauso zusammengenäht. Anschließend werden die Henkel und der Verschluss (siehe weiter unten) mit einer Hilfsnaht an der Außentasche in Position genäht, damit sie nicht verrutschen können. Anschließend die Taschen rechts auf rechts ineinanderstellen und an der oberen Kante zusammennähen, Wendeöffnung nicht vergessen. Wenden und dann nochmals absteppen, dabei die Wendeöffnung schließen. 


Tja und da die Tasche ja nun zu groß war, ging das Spiel von vorn los. Also habe ich eine kleinere aber breitere Form ausgeschnitten und diesmal passte es ideal. Seht selbst!!

Damit der Bobbel nicht rausfällt, habe ich statt einem Verschluss zwei angebracht. Davon werde ich noch welche nähen, ist doch auch eine tolle Geschenkidee!



 


Ich freue mich so darüber und heute hat sie auch gleich eine Freundin nachgenäht. Noch schöner, wenn ich auch noch inspirieren konnte. Vielleicht ja auch Euch, dann würde ich mich doch sehr freuen. Wenn Ihr es postet, dann setzt doch einfach mal den Hashtag #arianesbobbeltasche, dann kann ich sie mir ansehen oder verlinkt mich auch gern direkt (instagram @arianeb_handmade). Ich nähe Euch aber auch gern eine, wenn Ihr eine haben wollt. Dann schreibt mir gern eine Mail. 

Ich muss jetzt leider ein Stück meines neuen Kurzarmpullis aufmachen, das kommt, wenn man sich selbst eine Anleitung ausdenkt. Zweimal Spaß, sag ich da nur!

Schönen kreativen Abend und bis bald,
Eure ArianeB

verlinkt zu: TT, NähfroschDfDaD

Der Blogpost "Versuch macht kluch! Mein Bobbeltäschchen" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.com/