Freitag, 21. September 2018

Weihnachtliche Nähideen

[Werbung]


Hallo,

wie ja einige bereits bemerkt haben, geht es bei mir im Laden und somit auch hier auf dem Blog schon immer mal wieder weihnachtlich zu. So bin ich auch immer wieder mal auf der Suche nach neuen Idee und somit auch Büchern, die schöne Nähanleitungen bieten. Klar gibt es im Internet jede Menge Inspirationen, aber ich finde, die können ein schönes Buch nicht ersetzen. Wir haben so oft einen Bildschirm vor Augen, da geht unheimlich viel Zeit drauf bei, so dass ich es unheimlich entspannend finde, gemütlich im Sessel zu sitzen, bei einer Tasse Tee vielleicht, und in meinen Heften und Büchern zu schmökern. 

Und heute möchte ich Euch ein ganz besonderes Buch vorstellen: Weihnachtliche Nähideen für ein schönes Zuhause (ISBN 978-3-8410-6504-9) . Es wurde mir vom Christopherus Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt. Heute Vormittag habe ich das erste Mal selbst etwas daraus genäht und es hat sehr viel Spaß gemacht. 

Diese Sterne sind schnell genäht und so vielseitig einsetzbar, dass ich bestimmt noch viele davon machen werde. Man kann sie zum Beispiel als einzelne Anhänger für Baum oder Geschenke nehmen, als Tassenuntersetzer oder auch in Reihe hängen, wie bei dem Vorschlag aus dem Buch. Durch die Sternenform ist es noch nicht mal notwendig Weihnachtsstoff zu nehmen, sondern es geht jeder Stoff und vor allem reichen auch Reste. 









Übrigens kann man viele der Ideen in diesem Buch auch für oder mit Kindern nähen, allein die Wichtel auf der Titelseite sind herzallerliebst und es gibt noch viele andere Ideen in diesem Buch, z.B. Kissenhüllen, Eierwärmer, Sterne, Windlichthüllen, Zwerge. Bestimmt werde ich demnächst noch weitere Sachen daraus nähen und hier vorstellen. Ihr dürft gespannt sein!

Während ich genäht habe, habe ich die Stickmaschine arbeiten lassen und sie hat mir ein paar weitere Igel gestickt, die ich zu Kissen und Täschchen verarbeitet habe. Bin richtig ein bisschen verliebt ist diese Igelchen. Die Stickdatei ist übrigens von Rock-Queen
 













So, jetzt stricke ich noch ein wenig an meiner Jacke, morgen geht es dann bei mir mit Ubuntu weiter. 

Schönen Abend noch
Eure ArianeB

verlinkt zu: FreutagSternenliebe

Der Beitrag "Weihnachtliche Nähideen" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.com/


Dienstag, 18. September 2018

Es wird Herbst!

[Werbung]


Hallo,

heute war es bei uns ja nochmal richtig warm, ein richtiger Sommertag! Bei mir im Laden ist es allerdings schon wieder ziemlich frisch, weil die Sonne erst am Nachmittag rum kommt. Dennoch habe ich natürlich meine Ladentür noch auf, solange es draußen trocken ist. Man sieht dann ja auch besser, dass der Laden geöffnet ist. Wenn draußen auch noch die Sonne scheint, sieht man nämlich kaum, dass das Licht an ist. 
Da die Tage jetzt aber bald nicht nur kühler sondern meist auch nasser werden, bleibt mir nichts anderes übrig, als die Tür zuzulassen. Ist es dunkel, sieht man natürlich, dass offen ist, weil das Licht an ist, aber ich habe mir schon so lange ein Schild gewünscht, das ich draußen vor die Tür stellen kann und, das die Menschen einlädt, hereinzukommen. Unbedingt sollte das natürlich auch zu meinem Laden passen und, da die liebe Bea seit einiger Zeit so hübsche Schilder aus Holz anfertigt, habe ich sie gebeten, mir so ein zu machen. Ist das nicht klasse geworden? Ich freue mich so sehr darüber! Dankeschön, liebe Bea!!

Aber auch ich habe ein wenig was genäht heute und gestern. Mich nervt im Moment nämlich ein wenig das Chaos auf meinem Nähplatz. Irgendwie lege ich da immer mehr ab. So habe ich neulich Tüten mit Reststreifen fertig gemacht, die sich großer Beliebtheit erfreuen und ich komme einfach nicht dazu, die ganzen anfallenden Reste zu verarbeiten. Meine Restekiste quillt über und wenn ich die Patchworkpalsdecken fertig habe, werde ich mir unbedingt mal einen Scrap-Quilt vornehmen. Vielleicht könnte man einen Quilt für einen guten Zweck nähen und spenden. Die Idee spukt schon seit längerer Zeit in meinem Kopf umher.

Und ich habe da noch einen Stoff liegen gehabt, den ich mal zur Probe mitbestellt hatte und, aus dem ich heute eine schnelle Beuteltasche genäht habe. Ganz einfach! Weil der Stoff nicht genug hergab für längere Träger, habe ich einfach zwei Stücke Gurtband dazwischen genäht. Die Stoffstücke, die ich aufgrund des Zuschnittes übrig hatte, habe ich auch gleich zu Aufsatztaschen verarbeitet, und man kann die Tasche sogar wenden, wenn man mag.











Als Futterstoff habe ich den grauen Leinen verwendet, den ich auch schon immer für die Knuddelbuddies verwendet habe. Den könnte ich im Moment für alles verwenden. Naja, und da die Tasche nicht so hell ist, kann man sie doch jetzt prima im Herbst benutzen.





Solche spontanen Idee gefallen mir immer am meisten, aber irgendwie bleibt im Moment immer nicht so viel Zeit dafür.

Ich freue mich, über ein wenig mehr Platz auf meinem Tisch. Ich habe aber noch etwas unter meinem Haufen gefunden. Ich hatte vor einiger Zeit mal ganz einfach karierte Geschirrtücher mitgebracht und wollte die eigentlich besticken. 
Gestern Abend habe ich dann bei Rock-Queen  dieses süße herbstliche Stickset entdeckt und, da es gerade im Angebot war, habe ich es kurzerhand bestellt und heute ein Geschirrtuch bestickt. Ich kann nicht sagen, dass es schnell ging. Da ich das ja nicht so oft mache, brauche ich immer eine ganze Weile, bis ich alles richtig eingestellt und eingespannt habe. Das Motiv dauerte dann auch eine Dreiviertelstunde und da war noch nicht das Umfädeln und Stoffzurechtschneiden mit drin. Aber ich freue mich über das hübsche Igelhandtuch!
Was sagt Ihr dazu?

Dann kann es jetzt ja meinetwegen Herbst werden. Ich liebe den Herbst mit seinen Farben, den Früchten und den kuschligen Nachmittagen bei Tee im Wintergarten. 
Bestimmt werde ich die Igelstickdateien in der nächsten Woche noch ein wenig weiterverwenden und vielleicht noch ein Kissen oder eine Tasche besticken.

Ich wünsche Euch jetzt noch eine schöne Restwoche, morgen putzen wir die neue Wohnung von meiner Tochter und ihrem Freund, damit sie im Oktober ins Studium starten können. Ach das ist schon alles eine ziemlich aufregende Zeit hier gerade. 

Bis bald,
Eure ArianeB

verlinkt zu: HOT, CD, DD,

Der Beitrag "Es wird Herbst!" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.com/

Ubuntu-Cal Teil eins ist fertig!!

Hallo,

ach ja, als ich von dem Scheepjes CAL Ubuntu gehört habe, wusste ich sofort, dass ich da mitmachen würde. Schon damals, als ich die Sophie gehäkelt habe, hatte ich so viel Spaß dabei, das wollte ich unbedingt nochmal mitmachen. Damals habe ich allerdings nur mit einem günstigen Polyacryl-Garn gehäkelt, was auch toll aussah, aber natürlich lange nicht so schön ist. Ich hatte mir damals immer gesagt, dass ich die ja nochmal machen könne, mit höherwertigem Garn, aber ehrlich, ein zweites Mal, dazu ist es natürlich nie gekommen. Deshalb musste es dieses Mal unbedingt das Original-Garn sein, die Scheepjes Cotton 8. Das Praktische ist, dass es ein vorbereitetes Kit gibt, das alles enthält, bis auf die Nadel. Natürlich ist die Wolle enthalten, ausreichend Maschenmarkierer (24 Stück), ein Label und ein Holzknopf. Ich kann es jetzt schon kaum erwarten, wie mein Ubuntu am Ende aussieht. Der Anfang ist schon mal vielversprechend.

Wer übrigens Lust hat, noch mitzumachen, der kann noch einsteigen. Ich hätte auch noch ein paar Kits da, small sowie medium. Der CAL dauert 12 Wochen, so dass man vor Weihnachten mit der Decke fertig sein kann. Wäre ja auch ein schönes Weihnachtsgeschenk, entweder als fertige Decke oder als komplettes Kit zum Selbsthäkeln. Die Anleitung für den ersten Teil findet Ihr hier. Ich würde aber auch das Video von Dedri empfehlen. Danach versteht man die Anleitung viel besser.

Gibt es hier noch jemanden, der auch mit häkelt, dann würde ich gern meine Begeisterung mit Euch teilen. 

Ich wünsche Euch auf jeden Fall noch einen schönen Altweibersommertag, bei uns sind heute nochmal 30 Grad und ich sitze hier draußen in der Sonne. 

Bis bald
Eure ArianeB

verlinkt zu: auf den Nadeln, Stricklust, DD, HOT, CD

Der Beitrag "Ubuntu-Cal Teil 1 ist fertig" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.com/

Sonntag, 16. September 2018

Kuori - Test bestanden!

[Werbung]


Guten Morgen!

Ist das nicht wunderschön im Moment morgens draußen? Ich komme gerade von meiner ersten Gassirunde mit Jenny zurück und ich liebe den Herbst einfach. Da fällt mir ein, dass ich vorgestern so schöne Fotos gemacht hatte, die ich Euch unbedingt zeigen muss. Die Runde morgens bei klarer Luft gefällt mir am besten, wenn die ersten Sonenstrahlen sich im Nebel verhängen.










Der Tag liegt noch vor einem und ich überlege, was alles so anliegt, was gemacht werden muss und manchmal überlege ich auch, was ich vielleicht noch auf später verschieben kann. Im Moment ist es häufig so, dass Dinge, die man gern machen würde, liegen bleiben, weil erst andere Dinge gemacht werden müssen. Das stresst mich manchmal und ich nehme mir dann ganz bewusst Zeit. 

So wollte ich schon seit langem auch das Freebook "Kuori" von Hansedelli ausprobieren und ich finde das richtig gut. Es ist wirklich schnell genäht, die Anleitung zum Glück gut bebildert und am Ende hat man ein hübsches Smartphonetäschchen.

Geschlossen wird es bei mir mit einem kleinen Magnetverschluss, das finde ich am praktischsten. Bei einem Druckknopf hätte ich Angst, das Display einzudrücken und ich hatte keine Öse im Laden.





Meins ist allerdings zu groß (lach), aber ich kann es ja auch als Portemonnaie nehmen. Hinten kann man optional ein kleines Reißverschlusstäschchen einnähen, was praktisch ist, wenn man zum Beispiel auch ein bisschen Kleingeld oder so hineintun will. Wenn ich es schaffe, nähe ich mir nächste Woche nochmal ein größeres, vielleicht auch komplett aus Kunstleder außen.

So, und jetzt werde ich erstmal Frühstück machen und heute Nachmittag geht es weiter mit Ubuntu, vielleicht kann ich Euch heute Abend dann noch meine erste fertige Wochenaufgabe zeigen. Mittwoch kommt dann ja der zweite Teil raus und ich kann jetzt schon sagen, es bringt riesigen Spaß!

Bis bald und einen schönen Sonntag,
Eure ArianeB 

Der Beitrag "Kuori - Test bestanden!" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.com/



Samstag, 15. September 2018

Die leckersten Blaubeer-Hefeschnecken der Welt!!

[Werbung]

Hallo,

meine Tochter und ich testen ja im Moment gerade das Buch "Glücksmomente backen" aus dem Frechverlag und irgendwie erinnert es mich an die Zeit, als ich so ca.18 Jahre alt war und mir immer alle drei Wochen Rezepte aus einer Sammeledition zuschicken lassen habe. Ich bekam immer ca. 12 Rezepte und mit der Zeit sammelten sich sieben Ringbücher mit einer immensen Rezeptsammlung an. Damals habe ich unheimlich gern Rezepte ausprobiert und als die Sammlung irgendwann endete, habe ich mir tatsächlich den Spaß gemacht und mal ausgerechnet, was diese sieben Ordner alle zusammen gekostet haben und ich kam auf über siebenhundert Deutsche Mark, was heute ca. 350 € wären. Hört sich nach einer Menge Geld an, aber es hat mir so viel Spaß gemacht, über Jahre diese Rezepte zu testen und ich kenne keines meiner Kochbücher so gut, wie diese Sammlung.

Nun ja, und jetzt darf ich ja dieses Backbuch testen und es bingt Spaß, sich in Ruhe die Rezepte anzugucken und zu überlegen, was man als nächstes ausprobieren könnte. So habe ich letzten Sonntag, während mein Mann und mein Sohn eine Ikea-Kommode aufgebaut habe, das Rezept "Kirsch-Crumble mit Vanillesoße" getestet. Zuallererst: Diese Vanillesoße war der Oberknaller!!! So lecker, dass ich es gar nicht beschreiben kann. Die werde ich bestimmt noch mal zu anderen Sachen machen.

Die Früchte (wir haben TK-Beerenmischung genommen plus frische Äpfel) würde ich etwas mit Gelierzucker bestreuen, damit die Flüssigkeit etwas angedickt wird, aber die Streusel darüber waren oberlecker. Wer keine Vanillesoße mag, kann übrigens prima Vanilleeis nehmen, dann das Crumble unbedingt warm genießen.

ISBN-13: 9783772480478

Meine Tochter hat dann heute vormittag das nächste Rezept getestet und die Blaubeer-Hefeschnecken gebacken. Und ungelogen, das sind die leckersten Hefeschnecken, die ich jemals gegessen habe. Zum Glück sind noch genügend da und ich kann morgen nochmal welche futtern. Ich freue mich schon drauf.


Als nächstes habe ich mir die Limetten-Cookies vorgenommen, Zutaten habe ich schon da. Vielleicht komme ich morgen dazu. 

Fazit: Dieses Buch von der Bloggerin von  Das Knusperstübchen kann ich wirklich nur empfehlen. Schon beim Durchblättern stellt sich ein Glücksgefühl ein ;-)

Wenn Euch das Buch interessiert, dann könnt Ihr es zum Beispiel hier bestellen. Es kostet nur 15,99€.

Mir wurde das Buch zum Testen kostenlos zur Verfügung gestellt und ich möchte mich an dieser Stelle nochmal herzlich beim Frechverlag bedanken. Das hat wirklich Spaß gemacht.

So, es ist schon sehr spät und mein Bett ruft. Ich wünsche Euche eine gute Nacht und bestimmt melde ich mich morgen nochmal.

Bleibt kreativ und bis bald
Eure ArianeB

Der Beitrag "Die leckersten Blaubeer-Hefeschnecken der Welt!" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.com/

Mittwoch, 12. September 2018

EPP-Montag




Hallo,


jeden ersten Montag im Monat nähen wir bei mir im Laden mit der Hand. Ich versuche auch immer etwas vorzubereiten und für den letzten Montag hatte ich ein Hexie-Körbchen rausgesucht und ausprobiert. Das hat richtig Spaß gemacht! 

Das linke Körbchen ist übrigens von Melanie und das rechte von mir. 







Man braucht dafür nur wenig Stoff und kann es super aus Stoffresten herstellen. Wir haben uns hier für herbstliche Stoffe entschieden, aber auch in weihnachtlichen Stoffen sehen diese Körbchen bestimmt total süß aus. Man könnte sie zum Beispiel mit ein paar selbstgebackenen Keksen oder kleinen Naschis verschenken. Da freut sich glaube ich jeder drüber.

Die nächsten beiden hat Claudia gemacht, auch total schön. Es sieht auch mit dem hellen Innenstoff total schön aus.



Hexies machen viele ja unterschiedlich. Ich drucke die Vorlagen auf normalem Papier aus und hefte den Stoff um das Papier, indem ich durch Stoff und Papier steche. Andere heften nur um das Papier herum, das hat den Vorteil, dass man dann die Schablone rausziehen und die Fäden drinlassen kann.


Erst wenn ich dann alle Hexies zusammengenäht habe, löse ich die Heftfäden und nehme das Papier raus. In diesem Falle sogar erst nach dem Zusammennähen zum Körbchen.

Ich habe mein Körbchen entgegengesetzt der Anleitung nur auf einer Seite mit S320 verstärkt. Das ist ausreichend steif. 

Das hat Spaß gemacht und kann man bis auf die Verstärkung auch super unterwegs machen. 






Die Anleitung findet Ihr übrigens in diesem Heft: Patchwork Magazin aus 01/2016. 
Scheepjes CAL 2018So, ich werde mir jetzt mein Ubuntu-Häkelset schnappen, denn heute beginnt offiziell der Ubuntu-Cal von Scheepjes. Wenn noch einer von Euch mitmachen möchte, ich habe noch Kits, die ich auch versandkostenfrei innerhalb Deutschlands versende, allerdings nur solange der Vorrat reicht. Habe schon lange nichts größeres gehäkelt und bin schon sehr gespannt.
Die deutsche Anleitung findet Ihr übrigens hier

Ich wünsche Euch einen schönen Abend, 
bis bald 
Eure ArianeB

Der Beitrag "EPP-Montag" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.com/

Sonntag, 9. September 2018

Knuddel-Buddies beim Kinderpatchworkkurs

[Werbung]

Hallo,

schon wieder Sonntagabend und noch nicht zum Posten an den Computer gekommen. Das Wochenende verging wie im Flug, weil wir gestern nach dem Kindernähkurs bei IKEA waren (auf einen Samstagnachmittag könnt Ihr Euch sicher vorstellen, was da so los war) und dann erst gegen neun zuhause waren. So habe ich nur noch ein paar Reihen gestrickt und dann bin ich auch schon auf der Couch eingeschlafen. Schrecklich, ich ärgere mich jedes Mal, warum ich dann nicht einfach ins Bett gehe, schließlich schläft es sich dort viel besser. 

Und heute haben wir dann die neue Kommode aufgebaut, und die alte musste leer geräumt werden. Das dauert immer länger als man denkt und dann war der Tag auch schon zur Hälfte um. Ich habe dann noch gebacken, davon berichte ich ein anderes Mal und für heute Abend gekocht. Schwups, das war dann der Rest des Tages. 

Jetzt will ich Euch aber unbedingt, die Ergebnisse von den letzten beiden Tagen des Kindernähkurses zeigen. Ich bin so begeistert, wie toll die Kids das hinbekommen haben. Ich bin richtig stolz, denn mit der Nähmaschine zu schreiben ist wirklich schon etwas für Fortgeschrittene. Einigen bringt es so einen Spaß, dass sie im Kurs noch einen weiteren machen wollen. Die sind ja auch zu süß, oder was meint Ihr?

Wie sie da so alle nebeneinander stehen... lach!

Ich habe auch noch zwei und meine Tochter einen für einen Freund, der für ein Jahr nach Italien geht, genäht. Das tolle ist, man kann die Knuddel-Buddies immer dem Anlass entsprechend anpassen und hat somit doch ein niedliches Geschenk.



Bei dem letzten habe ich das erste Mal mit der Stickmaschine den Schriftzug gestickt. Das gefällt mir auch sehr gut und geht natürlich schneller als mit der normalen Nähmaschine. Morgen werden wohl vier weitere fertig, das wird regelrecht zur Sucht, aber sie kommen auch megagut an. 

Für alle, die vielleicht meinen vorigen Post hier noch nicht kennen, die Vorlagen stammen aus dem tollen Buch Knuddelbuddies nähen aus dem Frechverlag.


Und ich kann Euch heute auch einen weiteren Zwischenstand von der Schmusedecke zeigen. Gewünscht wurde ein grüner Rand und ich bin begeistert, wie schön das aussieht. 

Unten kommt jetzt in die Ecke der Name des kleinen Mädchens, die die Decke bekommen soll, dann kann ich endlich anfangen zu heften.

Ich werde mich jetzt mal auf meine Couch begeben und noch ein wenig stricken und fernsehen, und Ihr so?

Einen schönen Abend und bleibt kreativ, 
Eure ArianeB

Der Beitrag "Knuddel-Buddies beim Kinderpatchworkkurs" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.com/



Mittwoch, 5. September 2018

Glücksmomente backen!!

[Werbung]

Hallo,

kennt Ihr das auch? Es gibt Dinge, die man immer gern und oft gemacht hat und dann plötzlich nicht mehr? So geht es mir mit dem Backen. Ich habe eigentlich seit ich bei meinen Eltern ausgezogen bin in meine erste eigene Wohnung immer total oft und viel gekocht und gebacken. Vor allem habe ich gern neue Rezepte ausprobiert. Oft war das natürlich immer viel zu viel für mich, aber gerade bei Kuchen & Co. habe ich immer schnell genügend Abnehmer gefunden, sei es meine Familie, Freunde oder meine früheren Kollegen. Irgendwann hatte man dann nicht mehr so viel Zeit und so ist das irgendwie auf der Strecke geblieben. So habe ich sogar in den letzten Jahren immer weniger Weihnachtskekse gebacken. 

Und nun entdeckt meine 18jährige Tochter seit einiger Zeit schon das Backen für sich und als wir dann dieses tolle Buch bei Topp-Kreativ entdeckt haben, dachte ich, ich frage da mal, ob ich das Buch nicht rezensieren könne. Wie Ihr vielleicht mit bekommen, bin ich schon seit einiger Zeit als Buchblogger für den Frechverlag unterwegs, allerding bisher eher bei Strick- oder Nähbüchern. Das soll sich jetzt mal wieder ändern, denn ich möchte wieder mehr backen, und das bringt natürlich mit so einem tollen Buch wie dem "Glücksmomente backen", das Sarah Zahn vom Blog Das Knusperstübchen mit dem Frechverlag bereits Anfang des Jahres herausgegeben hat, viel mehr Spaß. 

So haben Hanna und ich uns gestern daran gemacht und das erste Rezept ausprobiert: Fruchtige French Toast Cups! 
 ISBN-13: 9783772480478, Erscheinungstag: 2018-01-17, Seiten: 96

Fazit: Sehr lecker!!! Das gewisse Extra gibt der Ahornsirup, den man vor dem Genuss über die Cups gibt. Wir haben statt Blaubeeren und Johannisbeeren eine dunkle Früchtemischung aus der Tüte genommen. Desweiteren auch die doppelte Menge, denn die konnte man sehr gut darauf haben.

Ansonsten sind die Rezepte kurz und bündig erklärt und leicht nachzumachen. Als Extra gibt es in der Digitalen Bibliothek von Topp-kreativ Dekoelemente zum Download. Das ist total schön, wenn man das "Backglück" anschließend vielleicht verschenken will.

Als nächstes backen wir die Limetten-Cookies mit weißer Schokolade und die Limoncello-Torte mit Balsamico-Erdbeeren oder das Kirsch-Crumble mit Vanillesauce? Zu Weihnachten möchte ich unbedingt den Cheesecake im Bratapfel und/oder Baumkuchen-Herzen backen. Ach, ich könnte Euch eigentlich jedes einzelne Rezept hier nennen, ich habe noch keins entdeckt, dass ich mir nicht vorstellen könnte, zu backen. Und es sind vierzig schöne Rezepte in diesem liebvoll gestallteten Buch zu finden.

Ich möchte an dieser Stelle nochmal kurz darauf hinweisen, dass mir das Buch kostenlos vom Frechverlag zur Verfügung gestellt wurde, damit ich darüber hier berichten kann. Solltet Ihr neugierig auf das Buch geworden sein, könnt Ihr es direkt über den Frechverlag hier bestellen. 

Ich lasse heute auf jeden Fall das Abendbrot weg und esse noch einen von diesen leckeren French Toast Cups bevor ich mich auf die Couch begebe, die neueste Folge von Grace Anatomy schaue und mein English Paper Piecing Projekt von letztem Montag fertig nähe. Und was habt Ihr noch so vor?

Bis bald,
Eure ArianeB

Der Beitrag "Glücksmomente backen!! " erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.com/


Montag, 3. September 2018

Kleiner Zwischenstand!

[Werbung]

Hallo, 

es gibt so Tage, da hat der Tag nicht genug Stunden, kennt Ihr das auch? So war es bei mir am Wochenende, so dass ich es nicht mal geschafft habe, Euch etwas zu zeigen. Natürlich gibt es bei mir keinen Tag ohne Handarbeiten und so habe ich gestern Abend beim Tatort noch ein wenig gestrickt.

Heute kann ich Euch aber endlich einen Zwischenstand der Patchworkpals-Decke zeigen. Denn ich habe alle Bilder fertig und sie auch schon zusammengenäht. 
Jetzt geht es weiter mit dem Rand und dann kann auch schon das Sandwich zusammengefügt werden. Ich freue mich auf´s Quilten. Aber auch, wenn es jetzt schon so weit aussieht, liegt noch ein Haufen Arbeit vor mir. 

Ich werde jetzt noch ein paar Reihen an dem Poncho weiterstricken, denn ich freue mich, wenn ich ihn fertig habe. Wie es natürlich nicht anders sein kann, habe ich schon wieder etwas Neues parallel angestrickt. Eine kuschelige Strickjacke wird das. Die Wolle ist die Bergamo von ggh, die ich besonders günstig anbieten kann (3,50€ statt 5,50€), weil das Garn ausläuft. Die Zusammensetzung ist aus 45% Wolle, 45% Polyester und 10% Alpaka mit einer Lauflänge von 100m/50g. Ihr dürft also gespannt sein.
 









Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend und viel Spaß bei allem, was Ihr macht,

bis bald
Eure ArianeB

verlinkt zu: auf den Nadeln, Stricklust

Der Beitrag "Kleiner Zwischenstand!" erschien zuerst auf 
http://arianeb-handmade.blogspot.com/

Dienstag, 28. August 2018

Im Knuddel-Buddies - Fieber

[Werbung]


Hallo,

gestern habe ich zur Vorbereitung für meinen Kinderpatchworkkurs am Samstag einen Knuddel-Buddy aus dem Buch "Knuddel-Buddies nähen" aus dem Topp-Verlag genäht und dann war es um mich geschehen. Ich fand meinen ersten Knuddel-Buddy (Schlaf gut!) einfach so süß, dass ich sofort noch einen zweiten hinterher nähen musste. Die Anleitung ist super erklärt und, wenn man ein paar gemacht hat, überlegt man sich auch automatisch eigene Ideen für weitere Knuddler. 

Die unteren beiden habe ich heute genäht. Beim Sorry-Knuddel-Buddy habe ich Cord aus meinem Stash zuhause verwendet, die anderen sind aus grauem Leinen immer mit einem Rest aus Baumwolle kombiniert. Es gibt auch einfach unzählige Möglichkeiten. Toll könnte ich mir auch einen aus Jeansstoff vorstellen. Mal sehen, vielleicht nähe ich morgen so einen.


Und dann habe ich sie in mein Schaufenster gestellt und weil ich so begeistert war, musste ich das gleich fotografieren. Hoffentlich freuen sich viele vorbeigehende Passanten an ihnen.

Übrigens wurde mir das Buch nicht vom Topp-Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt, sondern im Rahmen meines Ladens angeschafft. Diese Anschaffung lohnt sich wirklich, so dass ich Euch das Buch wärmstens ans Herz legen möchte. Ist auch ein tolles Mitbringsel für jede Gelegenheit (also Buch oder Knuddel-Buddy :-)).

Rechts im Bild seht Ihr übrigens das Kissen, welches meine Tochter schon vor einiger Zeit mal nach eigener Zeichnung appliziert und genäht hat. Ist das nicht süß? Ein Gorilla im Tutu. 

Jetzt geht es morgen wieder mit der Patchworkpals-Decke weiter. Vielleicht schaffe ich es wenigstens schon mal die Bilder zusammenzusetzen.

Ich wünsche Euch einen schönen entspannten Abend,
bis bald
Eure ArianeB

verlinkt zu: CD, HOT, WOF

Der Beitrag "Im Knuddel-Buddies - Fieber" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.com/


Sonntag, 26. August 2018

Weihnachten im August!

[Werbung]

Hallo, 

heute zeige ich Euch die tollen Sachen, die wir gestern im Weihnachtsworkshop bei mir im Laden gemacht haben. Ich bin einfach so überwältigt von den tollen Kissen und Läufern, dass ich total glücklich aber auch ziemlich groggy gestern Abend den Laden verlassen habe. Aber es macht mich einfach total happy, wenn ich sehe, was für schöne Dinge entstehen und, dass sich alle so sehr über die Ergebnisse freuen, dass ich selbst jetzt noch mit einem Lächeln die Fotos betrachte und sie Euch hier zeige.

Vier der sechs Kursteilnehmer haben ein Kissen gemacht, das Muster nennt sich folded Star und wird, wie der Name schon sagt, mittels einer Falttechnik genäht. Ich bin wirklich total verliebt in diese Kissen. Gern kann ich diese Technik nochmal in einem Tutorial zeigen, dann hinterlasst mir einfach einen Kommentar bei Interesse.



Und zwei haben sich für einen Läufer entschieden, wie ich ihn im letzten Jahr schon mal gemacht habe. Sie können beide von beiden Seiten benutzt werden, was ich immer besonders gut finde. Sind die nicht auch wunderschön geworden?






Im Oktober biete ich einen weiteren Workshop an und ich bin schon sehr gespannt, was da für schöne Sachen entstehen werden. Ich freue mich drauf!

Jetzt wünsche ich Euch noch einen schönen Abend, ich werde noch den neuen Kinderpatchworkkurs vorbereiten, der auch schon wieder nächsten Samstag startet.

Bis zum nächsten Mal und bleibt kreativ,
Eure ArianeB

Der Beitrag "Weihnachten im August!" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.com/

Freitag, 24. August 2018

Das ist der Strickliebling meiner Mama!!

[Werbung]

Hallo,

ISBN 978-3-8410-6475-2

also ich würde sagen, dieser Poncho wird das Trendteil des Herbstes 2018! Meine Bücher sind schon wieder ausverkauft und ich muss unbedingt nachordern und ich freue mich sehr, dass der Poncho aus dem Buch "Stricklieblinge" von Ines Kollwitz so gut ankommt. 


Heute zeige ich Euch den Poncho meiner Mama, sie hat ihren Strickliebling aus der Ayni von Amano gestrickt und was soll ich sagen: Nur Kaninchen sind weicher ;-)
So schön und federleicht, weil er ja nur 200g wiegt. 



Ich finde, Sie sieht einfach klasse aus! 

In dem Buch sind aber auch noch andere tolle Anleitungen, die die Anschaffung unbedingt lohnen. Kennt Ihr übrigens den Blog von Ines schon? Da gibt es bei Abonnement des Newsletters auch jeden Monat eine freie Anleitung und viele praktische Tipps. Schaut doch mal vorbei! Hier kommt Ihr da hin, viel Spaß beim Stöbern!

Ich stricke jetzt nochmal an meinem Auftragsponcho weiter. Ich bin immerhin schon beim 5. Knäuel, also ist das Ende in Sicht (7 Knäuel brauche ich).

Einen schönen kreativen Abend und ein schönes Wochenende
bis bald
Eure ArianeB


Der Beitrag "Das ist der Strickliebling meiner Mama!!" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.com/