Samstag, 5. August 2017

Meine Ladies im Wasser als Kissen und eine tolle Quilt-Ausstellung

Hallo,

ehrlich? Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll zu bloggen, denn ich habe Euch noch so viele Sachen zu zeigen, nur fehlt mir die Zeit, das alles mal hier festzuhalten. Dennoch will ich Euch heute zum Einen meine "Ladies im Wasser" zeigen und zum Anderen von einer tollen Quiltausstellung berichten.
Die Anleitung für die Damen stammt von Melitta Holzhäuser und sie hat sie auf Facebook in der Gruppe "Patchwork und Handarbeiten" zur freien Verfügung gestellt. Schon als sie in der Gruppe fragte, ob sie ein kleines Tutorial darüber schreiben solle, war mir klar, dass ich das unbedingt nachnähen wollte. Ich habe mich dann entschieden ein Kissen daraus zu machen. Vielleicht nähe ich die Damen aber auch nochmal, denn ich finde die Idee auch toll, sie auf einer Strandtasche zu platzieren. Da aber der Sommer hier in Schleswig-Holstein nicht gerade übermäßig strandtauglich ist, habe ich mich eben doch erst für das Kissen entschieden. 

Ist das nicht superschön? Ich musste dafür gleich einen der neuen Batiks und den neuen Wolkenstoff verwenden. Bot sich ja förmlcih an, oder?

Und das hat so viel Spaß gemacht, wirklich klasse. Vielen Dank an Melitta für diese tolle Anleitung!!

Weitere tolle Quilts konnte ich heute auf einer Patchwork-Aussstellung bewundern, die im Museum für vergessene Arbeit in Steinhorst (Hzgt. Lauenburg) ausgestellt waren. Genäht wurden diese Quilts von den Mitgliedern der Schulhausquilter aus Sandesneben und ich finde, dass die Quilts in diesem Ambiente super zur Geltung kamen.

Renate aus meiner Patchworkgruppe hatte mich spontan begleitet und da ich nur zufällig von einer lieben Kundin davon erfahren hatte, die wiederum auch nur durch Zufall davon erfahren hatte, hatten wir nichts Großes erwartet und waren überwältigt von den Quilts, die wir zu sehen bekommen haben. Ich habe natürlich fleißig fotografiert für Euch, denn leider ist diese Ausstellung nur heute Nachmittag gewesen. 
















Auch Renate hatte passend dem Anlass ihre Patchwork-Jacke an, toll oder?






















Auf den Fotos kommen diese tolle Arbeiten nicht annähernd so toll rüber, aber vielleicht bekommt Ihr einen Eindruck, wie überwältigt wir waren.
Es gab aber nicht nur Quilts zu bewundern, sondern auch alle Handwerksgeräte aus früheren Zeiten. Besonders beeindruckend fand ich die Bügeleisen! Stellt Euch vor, wir müssten mit diesen Gerätschaften noch arbeiten. Wir haben das schon echt bequem heutzutage, oder? Wehe, es jammert noch jemand über seine Bügelberge zuhause :-))



Das war wirklich toll und hätte ich das vorher gewusst, hätte ich gern ganz viel Werbung dafür gemacht, denn ich finde, so etwas, in diesem tollen Ambiente, sieht man nicht alle Tage. Total schön, fand ich auch, dass man sich in der Mitte niederlassen konnte zu Kaffee und Kuchen gegen eine kleine Spende zugunsten der Schulhausquilter. Das war alles sehr nett und liebevoll gemacht und der Kuchen war sehr sehr lecker ;-)
In 2020 wird es übrigens die nächsten Ausstellung dort von den Schulhausquiltern geben. Also merkt Euch den Termin doch einfach schon mal vor.

Kennt Ihr das eigentlich auch? Dass man, wenn man auf so einer tollen Patchwork-Ausstellung war, zuhause am liebsten gleich loslegen möchte? Mir geht es immer so, allerdings muss ich mich gedulden bis Montag, denn meine Sachen, an denen ich arbeite, liegen ja nun mal im Laden und ich darf einfach nicht noch ein Projekt anfangen (lach).

Ich wünsche Euch einen schönen Abend und einen tollen Sonntag morgen mit viel Zeit für Kreativität.

Bis bald
Eure ArianeB

Der Beitrag "Meine Ladies im Wasser als Kissen und eine tolle Quilt-Ausstellung" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.de/

Kommentare:

Kunzfrau hat gesagt…

Superschön. Und das Ambiente ist einfach nur toll dafür. Dabnke, dass du uns mirgenommen hast.
Und deine Ladies im Wasser sind toll! Ich glaube ich werde mal eine Beitrittsanfrage an die Gruppe stellen!

Gruß Marion

Kunzfrau hat gesagt…

Ich nochmal. Du ich finde diese Gruppe auf FB nicht. Es gibt nur eine Seite, die so heißt. Und das scheint nicht die richtige zu sein!

Eine ratlose Marion

Jana Herber hat gesagt…

Wunderschöne Quilts sind das, die du auf den Bildern mitgebracht hast. Ich bin aber auch so begeistert von der Jacke deiner Quiltfreundin. So eine Jacke steht auch noch auf meiner To sew - Liste. Liebe Grüße, Jana

Ariane Bott hat gesagt…

Liebe Marion, ich hoffe, Du hast die Gruppe jetzt gefunden, sonst schreibe mich doch mal über fb an, dann schicke ich Dir da den Link zu der Gruppe. Danke für Deine lieben Kommentare! Liebe Grüße Deine Ariane

Ariane Bott hat gesagt…

Liebe Jana, das werde ich Renate gern ausrichten, da freut sie sich sehr! Liebe Grüße Deine Ariane

eSTe hat gesagt…

Wow, da Damen im Wasser sind traumhaft schön. Da bereue ich fast, dass ich aus Prinzip nicht beim facebook bin. Das würde mir auch gefallen. Kann man da auch auf anderem Weg an die Anleitung kommen?
Die Quiltausstellung ist unbedingt sehenswert. Schade, dass sie nur so kurz geöffnet hat - sie hätte mehr verdient. Gut verstehen kann ich, dass du am liebsten gleich losgelegt hättest.
LG eSTe

Näh begeisterte hat gesagt…

Liebe Ariane,
sooo viel Inspiration auf deinen Bildern...da möchte man nur vom Fotos schauen schon loslegen.... :)
Deine Damen gefallen mir auch richtig gut...und der Batik passt wirklich perfekt dazu.

Ich denke uns hätte es nach so einer tollen Ausstellung auch in den Fingern gekribbelt.

Viele liebe Grüße deine Nähbegeisterte, die sich richtig dolle freut das dein Kärtchen sogar mit in den Laden darf! :)

chilipatch hat gesagt…

Hallo Ariane,
die Bilder der Ausstellung sind wirklich sehenswert. Danke dafür!
Es fasziniert mich immer wieder, wie unterschiedlich die Ladies auf anderem Hintergrund und anderen Bekleidungsstoffen wirken.
LG Melitta

Ariane Bott hat gesagt…

Liebe Melitta, Deine Anleitung ist die beste und witzigste, die ich seit langem gemacht habe. Es hat so viel Spaß gemacht und ich bekomme so viel tolles Feedback! Da hast Du wirklich was ganz tolles geschaffen!! Danke nochmal dafür!
Liebe Grüße Deine Ariane

Christa hat gesagt…

Oh, wir nennen das hier in den USA "eye candy". Es tut mir leid daß ich weit weg wohne. Ich würde dich gerne kennenlernen. Du schreibst so schön unkompliziert und lustig (habe auch den nächsten blog gelesen). Komme bestimmt wieder zu deiner Seite. Eine Frage: Welches Garn nimmt man für den Seelenwärmer und welche Nadel? Würde gerne bei dir kaufen kommen.

Ariane Bott hat gesagt…

Liebe Christa, der Seelenwärmer ist aus der Como von ggh, die aber jetzt ausläuft. Gestrickt hat ihn meine Mama mit einer Nadelstärke 9. Die Wolle hat eine Lauflänge von 60m/50g. Es sind lediglich 6 Knäuel, die Du für den Seelenwärmer benötigst und die Wolle ist reduziert auf 3,50€/50g. Aber habe ich das richtig verstanden, dass Du aus den USA kommst? Lieben Dank für Deine netten Worte, ich freue mich immer, wenn ich meine Blogleser mal persönlich kennenlerne.
Freue mich, wenn Du wieder mal vorbeischaust.
Liebe Grüße
Deine Ariane

Rela hat gesagt…

Liebe Christa, so eine tolle Ausstellung in so schöner Umgebung. Ja, es ist schade, dass die Werbung für diese Art von Ausstellungen so mager ist. Schau mal auf meine Seite, wir hatten eine ähnliche in Thüringen. Grüße von Rela
PS. Hab mir natürlich deine Seite gemerkt, komme jetzt öfter vorbei.