Mittwoch, 17. Oktober 2018

Meine Kuscheljacke ist fertig!!

[Werbung]

 Hallo, 

ich habe endlich meine Kuscheljacke aus der Bergamo von ggh fertig. Wir haben sie ja zu dritt als KAL gestrickt und ich kann Euch jetzt meine schon mal zeigen. Ich hoffe, dass es die anderen beiden anspornt, Ihre auch fertig zu stricken.


Heute für´s Foto war sie natürklich noch viel zu warm, denn die Wolle besteht aus 48% Wolle, 42% Polyester und 10% Alpaka. Ich hatte mir in Grau extra mehr Wolle bestellt, weil ich dachte, dann passt sie zu allem. Ich freue mich schon darauf, wenn es kälter wird und ich sie anziehen kann.


Die Anleitung habe ich aufgeschrieben und sie ist auch für Anfänger ganz einfach zu stricken. Wer Lust hat sie nachzustricken, dem stelle ich sie gern beim Kauf von Wolle kostenlos zur Verfügung. Natürlich leiste ich Hilfestellung beim Umrechnen, falls jemand mit anderer Wolle als dieser stricken möchte.

Die Bergamo habe ich im Angebot für 3,50€ statt 5,50€ pro Knäuel solange der Vorrat reicht. 

Nun kann ich beruhigt Ubuntu weiterhäkeln und mir überlegen, was ich denn als nächstes stricke. Ich habe schon wieder so schöne neue Wolle bekommen, wo es mir schon in den Fingern kribbelt, ich aber mit dem Muster noch nicht sicher bin. In jedem Falle wird es wohl ein Tuch.

Ich wünsche Euch einen schönen Abend,
bis bald Eure ArianeB

verlinkt zu: auf den Nadeln, Stricklust

Der Beitrag "Meine Kuscheljacke ist fertig!!" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.com/


Sonntag, 14. Oktober 2018

Häkeleulen als Testesser!!

[Werbung]

Hallo,


am Samstag war es endlich wieder so weit. Zweimal im Jahr machen die Lübecker Häkeleulen ein Treffen bei mir im Laden. Dabei wird gezeigt, was wir so gehäkelt haben in letzter Zeit, sich ausgetauscht bei leckerem Kuchen (Danke an Christa und Beatrix) und natürlich ganz viel geklönt, gequatsch und gefachsimpelt. Einige von uns häkeln ja auch Ubuntu und es war schon interessant zu sehen, wieviel größer meine Ubuntu ausfällt, weil ich eine größere Nadel nehme als Heidi. Hoffentlich komme ich auch mit der Wolle aus. 








Eine weitere Idee kam auf, nämlich Ubuntu nochmal mit der Scheepjes Maxi Bonbon zu häkeln und ich hätte große Lust, wenn es nicht so lange dauern würde.





Und diese süßen Eicheln hat mir Manuela mitgebracht, die extra den über 100km weiten Weg mit der lieben Kristin auf sich genommen hat, um an unserem Treffen teilzunehmen. Eine tolle Deko für mein Herbstfenster! Lieben Dank nochmal!










Und Christa hat mir bei der Gelegenheit gleich ihre tolle Jacke gezeigt, die sie aus der Alpino von Fila Doro gestrickt hat. Die ist so schön geworden und wird ihre bestimmt viel Freude bereiten, wenn es jetzt kühler wird. Ich trage meine im Moment nur. 





Ja, und wenn ich schon mal so viele Testesser an einem Tisch hatte, denn wir waren immerhin 12 Leute, dann war das für mich eine super Gelegenheit zwei neue Rezepte aus dem Buch "Backen mit Tee" von Barbara Katzenberger, erschienen im Frechverlag , auszuprobieren. Ich habe die Earl-Grey-Cantuccini und die Kräuterteekekse gebacken. Während die Kräuterteekekse keine Probleme machten (sie sind super lecker haben alle bestätigt), hatte ich bei dem Teig für die Cantuccini Probleme beim Rollenformen. Mein Teig war sehr klebrig, obwohl ich schon etwas mehr Mehl genommen habe. Dadurch sind sie viel größer geworden als angegeben, aber die sind der absolute Oberhammer im Geschmack, kann ich leider nicht anders beschreiben. Die werde ich unbedingt nochmal machen und vielleicht einfach, statt nur die eine Hälfte der Mandeln, alle Mandeln grob hacken. Ihr solltet sie aber unbedingt testen.

Mir wurde das Buch kostenlos vom Frechverlag zur Verfügung gestellt, doch die Anschaffung lohnt sich bestimmt und wer vorab einfach mal ein Rezept von der lieben Barbara testen möchte, kann über obigen Link auf ihrem Blog weitere tolle Rezepte finden. Und nicht nur das, ich habe gerade gesehen, es gibt ein neues Backbuch von ihr, ob ich das auch noch teste?? Ich fürchte, meine Waage streikt irgendwann, zum  Glück habe ich im Laden immer freiwillige Mitesser ;-))

Und dann habe ich heute noch Apfel-Quittengelee gekocht. ich liebe das einfach und freue mich immer, wenn ich von Tamara jedes Jahr ein Körbchen voll bekomme. Dieses Jahr waren sie besonders schön, finde ich und es riecht noch immer das ganze Haus danach.

Rezept:
1-2 Liter klaren Apfelsaft, Quitten vierteln, Saft 1-2 Zitronen. Alles in einem Topf 45 Minuten kochen, dann Saft durch ein Tuch laufen lassen und nach dem Abkühlen Gelee daraus kochen.





Stricktechnisch geht es bei mir übrigens auch voran. Ich werde heute meine Strickjacke fertig bekommen und freue mich darauf, sie hoffentlich bald tragen und sie Euch hier zeigen zu können. Ich bin dann also mal auf der Couch und wünsche Euch einen schönen Abend, vielleicht ja mit einem schönen Film, einem leckeren Glas Wein und einem Cantuccini,

bis bald 
Eure ArianeB

Der Beitrag "Häkeleulen als Testesser!!" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.com/

Donnerstag, 11. Oktober 2018

Weihnachtliche Nähideen: Weihnachtswichtel

[Werbung]

Hallo,

ach, ich bin ja so begeistert. Ich habe heute meinen ersten Weihnachtswichtel aus dem tollen Buch Weihnachtliche Nähideen für ein schönes Zuhause aus dem Christopherus Verlag genäht und da werden noch ein paar folgen, denn sie sind nicht nur schnell genäht, sondern so süß, ich bin ganz verliebt. 

Total schön passen die kleinen Knöpfe in Sternenform dazu, die ich mir neulich mal mitbestellt hatte.

Der auf dem Foto ist der mittlere der kleinen Wichtel, in dem Buch ist noch eine Vorlage für einen größeren und einen kleineren Wichtel drin.

Übrigens sind alle Vorlagen in diesem Buch in Originalgröße, so dass lästiges Größerkopieren entfällt. Die Anleitungen sind auch sehr schön erklärt und die Bilder animieren zum Nachmachen. Ich werde sicher noch weitere Sachen für Weihnachten daraus nähen.

Das Buch wurde mir übrigens vom Christopherus Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt und natürlich habe ich es auch für meinen Laden bestellt. Ihr könnt es Euch also in Ruhe bei mir anschauen.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend und werde jetzt weiter an Ubuntu häkeln, der fünfte Teil bringt so einen Spaß!

Bis bald
Eure ArianeB
Der Beitrag "Weihnachtliche Nähideen: Weihnachtswichtel" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.com/

Mittwoch, 10. Oktober 2018

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da....tralala!

[Werbung]

Hallo,

ja, es lässt sich nicht mehr leugnen. Der Herbst ist da und ich liebe ihn. Die Farben, den morgendlichen Nebel und die frische Luft. Auch wenn es die nächsten Tage nochmal sommerlich warm werden soll, merkt man, dass 27 Grad eben nicht mehr so warm sind, wie die 27 Grad im Sommer und ehrlich? Ich brauche das jetzt nicht mehr. Ich liebe die Spaziergänge mit kuscheligem Schal und überlege schon eifrig, was ich mir denn in diesem Jahr für eine Mütze stricken könnte.







Lecker sind auch die typischen Herbstessen, wie Kürbis und Birnen-Bohnen-und-Speck und abends Kerzenlicht und gemütliche Strickstunden. Das ist nun mal einfach meine Jahreszeit.

Und fleißg war ich auch. Ich habe ein paar Stickaufträge abgearbeitet und während die Maschine ratterte, habe ich die Stickprobe zu einer Tasche verarbeitet und ich finde, sie ist richtig schön geworden.
Der Kranz ist eine Datei von der Software, die zur Maschine gehörte und passt einfach zu vielen Anlässen, findet Ihr nicht auch? 
Ich habe diese Woche nicht nur rechtzeitig den vierten Teil von Ubuntu fertig gehäkelt, sogar inklusive Fäden vernähen, sondern....

... ich habe sogar den ersten Arm meiner Strickjacke fertig, so dass ich die Tage mit dem zweiten Ärmel anfangen kann und die Jacke vielleicht ja auch schon am Wochenende fertig habe. Ich habe schon wieder ganz viele neue Ideen, deshalb wäre das gar kein schlechter Plan.

Aber heute Abend werde ich mal den fünften Teil von Ubuntu starten. So dass ich gar nicht erst wieder hinterher hänge. Leider werden die Teile immer noch nicht zusammengehäkelt, dabei kann ich das gar nicht abwarten. 

Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend
Eure ArianeB

verlinkt zu: Stricklust

Der Beitrag "Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da....tralala!" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.com/

Sonntag, 7. Oktober 2018

Es weihnachtet sehr...

Hallo,

gestern hatte ich meinen zweiten Weihnachtsworkshop in diesem Jahr und es hat wieder so viel Spaß gemacht. Leider sind alle nicht fertig geworden, so dass ich Euch die Ergebnisse alle in einem anderen Beitrag zeigen muss. Vielleicht wird es bei Interesse noch einen Workshop im Dezember geben, weil ich ja im Dezember regulär keine Kurse mehr gebe. Bei ausreichend Interessierten könnte ich es mir aber gut vorstellen. Meldet Euch bei Interesse also gern. 


In Vorbereitung auf den Kurs, weil ich wusste, dass vier von den Sechsen einen Lonestar nähen wollten, habe ich nochmal einen genäht. Ich habe schon vor einiger Zeit mal einen genäht und daher ist es immer ganz gut, das nochmal zu wiederholen. Außerdem wollte ich schon lange die neuen Bijoux´von Makower ausprobieren. Und so ein Lonestar geht ja auch nicht nur für Weihnachten.

Geht Euch das auch so? Dass, wenn man etwas nach langer Zeit wieder macht, Ihr Euch fragt, warum Ihr das nicht schon längst mal gemacht habt zwischendurch, weil das Ergebnis einfach so schön ist?
Ich bin richtig ein bisschen verliebt in meinen Lonestar und überlege, ob ich da nicht ein paar Materialpackungen machen soll. Am 4.November ist ja in Lübeck wieder Stoffmarkt.

ISBN-13: 9783772480355
Bei der Gelegenheit habe ich dann auch gleich gebacken, denn fünf Stunden nähen, schlaucht ja auch ganz schön und da tut so eine Pause mit Kaffee oder Tee und einem Stück Kuchen ja auch gut. Und alle waren begeistert von dem Ergebnis meines zweiten Testbackens aus dem Buch "Backen mit Tee" von Barbara Katzenberger, dass ich vom Frechverlag kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen habe. Diesmal gab es die Kirschtee-Brownies mit Walnüssen. Letztere sollten eigentlich untergehoben werden und als der Kuchen im Ofen war, lagen die Walnüsse noch unberührt auf dem Küchentresen, also haben wir sie schnell gehackt und kurzerhand einfach obendrüber gestreut. Damit sahen sie noch besser aus als auf dem Foto und geschmacklich tat es den Brownies wahrscheinlich keinen Abbruch. Wir haben aber das ganze Glas Kirschen auf dem Kuchen verteilt, denn 130g waren mir doch etwas zu wenig und auch das war die richtige Entscheidung. 

Fazit: Superlecker der Kuchen!!!!! Unbedingt ausprobieren. Einziger Nachteil: Er wurde komplett aufgegessen, so dass nichts übrig blieb für den nächsten Tag (lach).

Da wir ja mitlerweile schon fast Mitte Oktober haben, habe ich jetzt auch im Schaufenster mit der weihnachtlichen Dekoration begonnen. Die Wichtel, die die liebe Heidi mir schon seit einer ganzen Weile leihweise zur Verfügung gestellt hat, zieren jetzt also das Fenster und dürfen gern bewundert werden. Da aber bald die nächsten Märkte beginnen, werden sie wohl nicht mehr lange da sein.

Ich wünsche Euch jetzt noch einen schönen Abend, ich überlege noch, ob ich lieber meine Jacke weiterstricke, wo der erste Ärmel fast fertig ist, oder Ubuntu weiterhäkel. Ich werde das mal vom Fersehprogramm abhängig machen ;-)

Bis bald,
Eure ArianeB


Der Beitrag "Es weihnachtet sehr..." erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.com/



Freitag, 5. Oktober 2018

Lonestar meets Ubuntu

[Werbung]

Guten Morgen,

tja, was tun, wenn man um kurz nach fünf schon wach im Bett liegt und nicht mehr schlafen kann? Aufstehen und Euch die Ergebnisse meines gestrigen Tages zeigen, denn wer weiß, ob ich heute Abend noch zum Bloggen komme und morgen habe ich Weihnachtsworkshop und Kino, da komme ich definitiv nicht dazu. 

Apropos Weihnachtsworkshop: Da einige sich entschlossen haben, einen Lonestar zu nähen, dachte ich, ich nähe vorab nochmal einen. Ich habe das Muster vor Ewigkeiten schon mal gemacht, aber man vergisst doch immer wieder, worauf man achten muss. Während des Nähens war dann natürlich alles wieder da, aber ich musste die ersten beiden Streifen auch wieder trennen, weil es nicht ganz passte. Natürlich bin ich nicht fertig geworden und so kann ich Euch erst die erste Hälfte zeigen. Ich habe extra keine Weihnachtsstoffe gewählt, weil ich unbedingt diese neuen Stoffe von makower fabrics ausprobieren wollte und ich bin so begeistert von der Farbkombi. Was meint Ihr? Vielleicht mache ich mal ein Materialpaket inklusive Anleitung.

Aber auch zu Weihnachten ist der Lonestar natürlich toll. 

Auch Ubuntu Teil3 habe ich gestern Abend endlich fertig bekommen. Das Foto ist gestern Abend noch auf der neuen Couch entstanden (ja, sie ist endlich da, die falsche und die alte Couch raus und unser Wohnzimmer sieht nicht mehr aus wie ein Warenlager im Möbelhaus :-)). Fäden habe ich noch nicht vernäht, das ist eine Arbeit für Sonntagmorgen beim ersten Tee. Ich werde heute Abend noch Teil 4 anhäklen und freue mich drauf. Dann bin ich vielleicht tatsächlich am Dienstagabend im Zeitplan. Ich dachte allerdings, dass die Teile schon zusammengefügt werden, aber das ist leider auch in der vierten Woche noch nicht der Fall. Das kann ich kaum abwarten. Die Decke wird auch ganz schön groß und passt super zur neuen Couch. Vielleicht sollte ich mir passende Kissen dafür ausdenken und nähen, oder häkeln.... ich glaube letzteres dauert mir dann doch zu lange.

Ich wünsche Euch einen schönen Freitag und schon mal ein schönes Wochenende. Das Wetter soll nochmal sommerlich warm werden, das sollte ich vielleicht nutzen, um meinen Garten winterfest zu machen. Wenn es erstmal kalt und ungemütlich wird, hat man dazu auch keine Lust mehr.

Bis bald,
Eure ArianeB


Der Beitrag "Lonestar meets Ubuntu " erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.com/

Mittwoch, 3. Oktober 2018

Kleine Projekte für Zwischendurch!

[Werbung]


Hallo,

heute zeige ich, was ich die letzten Tage so fertig gemacht habe. Eigentlich müsste ich an den Decken weiterarbeiten, aber die sind inzwischen so groß, dass ich das nicht während der Öffnungszeiten in meinem Laden machen kann und deshalb sehe ich zu, dass ich immer mal kleinere Sachen unter den Maschinen habe. Während meine Stickmaschine stickt, kann ich schon das nächste Projekt vorbereiten und das ist immer ganz praktisch. So habe ich nämlich die süße Stickerei auf dem Täschchen gestickt und parallel die beiden süßen Schlafmützenknuddelbuddies zugeschnitten. 

Während dann die Schriftzüge für die Bauchtäschchen unter der Stickmaschine lagen, habe ich dann das Täschchen fertig genäht :-) so geht eins nach dem anderen und doch alles gleichzeitig. Die Knuddelbuddies habe ich dann eben eingepackt, denn die gehen auf die Reise. Das Täschchen steht jetzt in meinem Schaufenster bei den anderen Igel-Sachen. Ich stehe total auf die Igel-Stickdateien von Rock-Queen. Die Knuddelbuddies sind nach der Anleitung aus dem Buch Knuddelbuddies nähen aus dem Frechverlag entstanden, wie ich ja schon häufiger geschrieben habe. Die Beigeisterung ist bei mir immer noch ungebrochen. 



Und dann habe ich noch einen Kundenwunsch erfüllt und ein weiteres Handarbeitsutensilo genäht. Die sind einfach superpraktisch und kommen unheimlich gut an bei meinen Mädels aus dem Freitagsstricktreff. Sind die Farben nicht toll? Richtig schön leuchtend, Farben, die wir im Moment auch draußen genießen können, denn der Herbst hat jetzt rasend schnell Einzug gehalten und ich fürchte, es dauert nicht mehr lang und die Bäume sind erstmal wieder kahl. Beste Gelegenheit, es sich drinnen bei Tee und Strickzeug gemütlich zu machen. Ich liebe diese Jahreszeit. 

Strickzeugtechnisch bin ich immer noch mit meiner Jacke, die ich zusammen mit Kathrin und Gabi stricke, unterwegs, allerdings immer unterbrochen von Ubuntu. Heute kommt schon Teil 4 raus, aber ich habe Teil 3 noch nicht fertig, vielleicht heute Abend.

Und was macht Ihr so bei dem herbstlichen Wetter? Lieber nähen, stricken oder häkeln? Oder vielleicht sogar ganz etwas anderes. Ich wünsche Euch auf jeden Fall einen schönen Abend, so einen Sonntag mitten in der Woche kann man sich schon mal gut gefallen lassen, finde ich. 

Bis bald
Eure ArianeB


Der Beitrag "Kleine Projekte für Zwischendurch!" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.com/