Mittwoch, 11. Dezember 2019

Bücher unterm Weihnachtsbaum: Handlettering Weihnachtszauber

[Werbung]

ISBN-13: 9783772483776

Hallo,

zwei oder drei Bücher habe ich noch für Euch, die gut in meine Reihe "Bücher unterm Weihnachtsbaum" passen und deswegen muss ich mich jetzt auch ein wenig sputen, denn Weihnachten rückt in riesigen Schritten näher und ich weiß nicht, ob Ihr schon alles zusammen habt, oder vielleicht noch nicht. Mir fehlen tatsächlich noch ein paar Kleinigkeiten und davon sind zwei selbstgemacht und brauchen somit auch ein wenig Zeit. Ich hoffe, ich bekomme die auch noch fertig.

Aber bei mir liegen tatsächlich auch ein paar Bücher unter dem Weihnachtsbaum, das gehört für mich einfach dazu, da kann man eigentlich kaum was falschmachen mit. Ich habe mich selbst auch immer sehr über Bücher gefreut, ach jetzt noch, obwohl ich mir kreative Bücher ja auch oft selbst kaufe, das ist wohl einfach so, weil ich ja auch viele für den Laden bestelle. Aber ich nutze sie auch oft dafür, so dürfen sich meine Kursteilnehmer dort auch immer Inspiration holen. 

Nun aber zu dem tollen Buch, dass ich Euch heute vorstellen möchte. Handlettering Weihnachtszauber von Christin Stapff aus dem Frechverlag. Ich habe mir bzw. meiner Tohter parallel dazu gleich die Handlettering Kreativbox dazu gekauft und so waren wir ideal ausgerüstet, um mit dem Lettering loszulegen.

Wie Ihr seht sind in der Box jede Menge verschiedener Stifte (3 Brushpens, 1 Bleistift, 4 Gelstifte, 1 Gluemarker und zwei Röhrchen mit Glitzer) sowie ein Postkartenblock zum Gleichloslegen dabei. Auch hier ist noch ein Anleitungsbuch enthalten. Aber auch bei dem Buch ist ein goldener Gelstift, 5 Bögen schwarzes Papier, 42 Vorlagebögen sowie ein Tütchen mit Glitzer enthalten. 
Bei den vielen tollen Ideen aus dem Buch fiel es mir wirklich schwer, welche ich Euch davon vorstellen soll, denn die sind eigentlich alle so klasse.

Meine Tochter hatte sich ja für die drei Karten oben entschieden, wobei sie die eine ausgemalt, die zweite abgezeichnet und die dritte schon selbstgestaltet hat. Ganz toll geworden, oder? Kleiner Kritikpunkt meiner Tochter: Der weiße Gelmarker schreibt nicht so gut auf dem schwarzen Papier, da sollte man sich wahrscheinlich lieber noch einen weißen feinen Edding zulegen, damit es besser zu erkennen ist. Aber für den Anfang macht das Set ne Menge her und langweilig wird es damit unterm Weihnachtsbaum sicher nicht.



Besonders angetan haben es mir die Tüten. Ich habe auch in meinem Laden noch so braune Papiertüten, ist das nicht genial? Da braucht man gar kein Geschenkpapier mehr. Man nimmt einfach die Tüte und malt seine Glückwünsche darauf. und anschließend kann sie ja noch weiter verwendet werden und wandert nicht einfach in den Müll, wie das ja mit dem Geschenkpapier meist passiert. So können wir gleich noch ein wenig nachhaltiger die Sachen nutzen.

In dem Buch selbst ist alles super erklärt. Ich für meinen Teil muss beim Lettern noch ordentlich üben, bis ich so hübsche Schrift hinbekomme, aber dieses Buch macht Lust zum Üben und Anwenden. Vielleicht erinnert Ihr Euch, dass ich mich ja eh entschlossen habe, meinen Kalender dieses Jahr selbst zu gestalten, naja, jetzt kann ich da auch prima Lettern üben. 

Und vielleicht bin ich dann bis zum Ende des Jahres fit für meine Weihnachtsgeschenke und Karten und so. Meine Tochter kann das schon echt gut und deswegen gebe ich solange Ihr meine Wünsche in Auftrag ;-)



Wenn Euch dieses Buch, die Box oder beides auch so gut gefällt wie mir und Ihr es bestellen wollt, könnt Ihr es natürlich gleich hier beim Frechverlag machen. Ich habe das Buch "Handlettering Weihnachtszauber" vom Verlag kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt bekommen und möchte mich an dieser Stelle nochmal herzlich dafür bedanken. Das hat mir und meiner Tochter sehr viel Freude bereitet.

Ich verziehe mich jetzt noch ein Stündchen an die Nähmaschine, sonst wird das nichts mehr mit meinen Weihnachtsgeschenken, aber wenigstens habe ich schon die Karten ;-)

Ich wünsche Euch noch eine schöne Woche und sende Euch kreative Grüße
Eure ArianeB

Der Beitrag "Bücher unterm Weihnachtsbaum: Handlettering Weihnachtszauber" erschien zuerst auf https://arianeb-handmade.blogspot.com 



Dienstag, 10. Dezember 2019

Zwei Mützen, vier Kätzchen und fünf Taschen

[Werbung]

Hallo, 

bestimmt wundert Ihr Euch, dass so selten Beiträge von mir kommen im Moment, aber Ende des Jahres ist immer sehr sehr hektisch und ich freue mich schon jetzt auf die ruhige Zeit um Weihnachten rum, wo ich mit meiner Familie auch ein paar Tage wegfahre, um mal wirklich zu entspannen. Im Moment bestelle ich noch ganz viel Ware und die muss weggeräumt werden, also muss ich teilweise umräumen und eins kommt zum anderen. In meinem Laden findet deshalb den ganzen Dezember schon ein Schlussverkauf statt und so gibt es im Moment alle Stoffe reduziert und ich habe einige zusätzliche Qualitäten mit der 3 für 2 Aktion ausgezeichnet. Am besten läuft dabei tatsächlich die Sockenwolle, denn Socken werden immer gestrickt und immer getragen. Ich freue mich, dass ich diese Schnäppchen anbieten kann. 

Da es im Urlaub an die Küste geht, wo wir uns hoffentlich ordentlich den Wind um die Nase wehen lassen werden, hat mein Mann den Wunsch nach einer neuen Mütze geäußert. Das lasse ich mir doch nicht zweimal sagen und so ist diese schöne (natürlich schwarze) Mütze entstanden. Das geht ja wirklich schnell und ich glaube, ich werde meinem Sohn auch noch eine stricken. Gestrickt habe ich sie übrigens mit der mega wool chunky von Rico im Spiralmuster. Immer 4 Maschen rechts, 2 Maschen links und dann alle sechs Reihen um eine Masche versetzt. Dann sitzt sie unheimlich gut am Kopf. 
Aber es ist noch eine zweite Mütze fertig geworden. ich habe für Andrea eine aus der Twista von ggh gestrickt. Die hatte sie sich gewünscht und da kann ich doch mal Wunscherfüller spielen, oder wie seht Ihr das? Nähen kann sie nämlich prima selbst, stricken eigentlich auch, nur hat sie da nicht so große Lust zu. Jetzt hat sie hoffentlich viel Freude an der Mütze und es darf ruhig kalt werden.

Für beide Mützen braucht man übrigens nur ein Knäuel. 


Und dann habe ich letzte Woche noch ein Kätzchen genäht. Geüwnscht war eins in rosa und ich finde,  das ist richtig süß geworden. Ich hatte übrigens das Schnittmuster hier schon mal online gestellt und daraufhin hat die liebe Sabine auch drei Kätzchen genäht und mir das Foto per Email geschickt. Ist das nicht lieb? Ach, ich freue mich immer so, wenn ich Euch inspirieren kann und dann so positive Rückmeldungen bekomme. Danke, liebe Sabine, auf diesem Wege!!











Und, wo ich schon mal dabei bin, die Werke von Sabine zu zeigen, auch beim Stricknetz Hiroba konnte ich Sabine anstecken, da ist sie auch gleich in Serie gegangen. Ob wohl auch welche unterm Weihnachtsbaum landen werden?

Die Anleitung für diese Netze hatte ich Euch in diesem Beitrag hier verlinkt. 


Übrigens kann man bei der Initiative Handarbeit auch immer noch die Labels für die Make me take me-Aktion bestellen. Vielleicht macht Ihr auch noch mit, wenn Ihr es noch nicht getan habt. 

Ich habe heute auch noch zwei Taschen genäht, denn ich dachte so als Tasche für den kleinen Wolleinkauf und/oder als Projekttasche passt dieser Stoff doch ganz toll. Oder wie seht Ihr das? 

So, ich muss jetzt noch ein wenig auf meine Couch. Morgen habe ich frei und bestimmt komme ich morgen noch wieder zum Bloggen. Denn ich habe Euch noch so vieles zu zeigen. Ihr dürft echt gespannt sein. 

Also, einen schönen restlichen Abend und bis morgen

Eure ArianeB

Der Beitrag "Zwei Mützen, vier Kätzchen und fünf Taschen" erschien zuerst auf https://arianeb-handmade.blogspot.com

Samstag, 7. Dezember 2019

Meine Weihnachtssocken sind fertig!

[Werbung]


Hallo, 

endlich komme ich dazu, Euch meine Weihnachtssocken zu zeigen, die ich anlässlich der tollen Aktion von der lieben Marlies gestrickt habe. Ich habe sie ein wenig größer gestrickt, da sie so mir und meiner Tochter passen. Ich trage meine Socken immer ein wenig größer, da ich ja den ganzen Tag über meine enge Kompression trage und zuhause auf der Couch zum Kuscheln einfach Platz in der Socke brauche. Als mich Ulrike auf die Aktion von Marlies auf diese Aktion aufmerksam gemacht hat, dachte ich sofort, dass ich da mitmache, leider war die Wolle dann doch nicht so schnell da, wie gedacht, dafür strickte ich sie umso schneller, die erste war sogar zu weit und so habe ich sie nochmal neu gestrickt. Das Muster entsteht aber aus der Wolle selbst, ich habe also nicht mit mehreren Farben gearbeitet. Genial, oder? Es gibt die Wolle ja noch in vielen anderen Farben und ich freue mich immer, wenn ich im Laden Fotos von den fertigen Socken machen darf, deswegen möchte ich Euch hier gern noch ein paar andere Farben zeigen:
gestrickt von Melanie

Diese Aktion ist auf jeden Fall so toll, dass ich richtig Lust bekomme, noch ein weiteres Paar Socken anzunadeln. Das ist doch einfach so ein schönes Nebenbeiprojekt, jetzt muss ich mir nur noch überlegen, mit welcher Wolle. Ansonsten habe ich gestern eine Schalmütze aus der Colca von Amano Yarns angenadelt, aus diesem tollen Buch vom Stiebner Verlag, das ich Euch nächste Woche noch vorstellen möchte. Da aber viele Zöpfe in dem Muster vorkommen, muss ich da schon sehr genau hinsehen. Ist aber mal eine schöne Herausforderung und ich freue mich schon auf´s Tragen.


Doch dieses Wochenende komme ich wohl nicht mehr so viel zum Stricken, denn bei uns ist Geburtstagswochenende wie jedes Jahr ;-) und meine Buchhaltung muss ich auch noch machen (das ist so schrecklich unkreativ, oder??). Naja, ich hoffe, Ihr habt ein entspanntes und kreatives Wochenende, das Wetter bei uns im Norden lädt so richtig zum Stricken auf der Couch ein.

Bis bald
Eure ArianeB

Der Beitrag "Meine Weihnachtssocken sind fertig!" erschien zuerst auf https://arianeb-handmade.blogspot.com




Freitag, 6. Dezember 2019

Kinderpatchworkkurs

[Werbung]


Hallo, 

jetzt will ich Euch doch endlich nochmal die versprochenen Shirts meiner beiden Patchworkkids aus dem Kurs zeigen. Nachdem wir beim Kinderpatchworkkurs ja schon einiges gemeinsam genäht haben, kam das Thema T-Shirts nähen auf den Tisch und so haben wir uns mit drei Kindern daran gewagt. Die anderen drei waren noch relativ frisch dabei, die tollen Sachen hatte ich Euch ja vorher schon gezeigt.

Natürlich wollten wir nicht einfach nur ein Shirt zusammennähen, sondern es sollte auch wieder einen Patchworkpart enthalten. Was bot sich da wohl besser an, als eine Applikation auf dem T-Shirt anzubringen? Übrigens haben die beiden ihr Motiv selbst und freihand gezeichnet, was mal wieder zeigt, dass beim Patchwork wirklich alles möglich ist.

So ganz einfach war es dann doch nicht mit dem T-Shirt nähen, das haben alle feststellen müssen, das elastische Material ist eben nochmal ganz anders als die Webware, mit der wir sonst nähen. Erstaunt waren auch alle drei, dass von dem riesigen Schnitt am Ende tatsächlich ein Shirt in ihrer Größe rauskommt. Ach ja, Ihr seht schon, wir haben viel Spaß gehabt und wieder eine Menge dabei gelernt. 

Ich freue mich jetzt auf den nächsten Kurs, der im Januar anfängt und im Moment habe ich sogar noch ein Plätzchen frei. Ist übrigens auch ein tolles Weihnachtsgeschenk für die Kinder. Neues Thema ist im neuen Jahr: Upcycling! Das heißt, wir werden aus alten Sachen (Jeans, Hemden, Gardinen...) was Neues nähen. Der Kurs findet immer Samstag von 13:15 Uhr bis 15:45 Uhr statt. Bei Interesse meldet Euch gern bei mir.

Ich wünsche Euch schon mal ein schönes zweites Adventswochenende, 
Eure ArianeB

Der Beitrag "Kinderpatchworkkurs" erschien zuerst auf https://arianeb-handmade.blogspot.com

Mittwoch, 4. Dezember 2019

... nur kurz

[Werbung]

Hallo, 

heute nur ein kurzes Lebenszeichen von mir, denn bei mir geht es gerade drunter und drüber. Diese Woche stehen zwei Geburtstage an, also gibt es doch immer ein wenig was vorzubereiten und sei es nur eine kleine Torte für meinen Mann. Dann wird natürlich geputzt und alles Mögliche aufgeräumt, was eh schon lange anlag. Und auch mein Töchterchen kommt am Wochenende nach Hause, da dachte ich, frisch bezogene Betten wären doch auch mal wieder schön. So gab sich eins zum anderen und dabei wollte ich heute noch in Ruhe bloggen. Nun ja, es kommen auch wieder entspanntere Zeiten. So zeige ich Euch wenigstens, was ich gestern und heute genäht habe. Naja, nich ganz, denn bei meinem Quilt, den ich für das Patchwork-Magazin genäht habe, zeige ich Euch nur eine kleines Sneak-Pic, und das ist auch nur von dem Probestück (lach).
Ich habe nämlich dieses Mal extra ein Probestück angefertigt, was daraus wird, zeige ich Euch auch erst im März, wenn das Heft rauskommt, aber nennt mich verrückt. Ich habe vor dem Quilten des Probestückes, noch ein weiteres Probestück angefertigt, sozusagen, also Probestück für das Probestück :-)
Das gefiel mir auch ganz gut. Ich musste ein wenig mit der Fadenspannung spielen und am Ende war das Quilting für das eigentliche Probestück auch wirklich gut eingestellt. Ich habe zum ersten Mal mit der bernette b77 gequiltet, die ich ja seit einigen Wochen bei mir im Laden habe. Ich habe sie zum Quilten mit nach Hause genommen, denn hier habe ich einfach ein wenig mehr Ruhe dazu als im Laden. Meine B770qe von Bernina hin und her zu schleppen, das möchte ich nun auf keinen Fall.

Als ich dann allerdings den großen Quilt von 150cm x150cm gequiltet habe, kam das mit der Fadenspannung dann doch nicht ganz hin, denn ich habe das Muster viel größer gequiltet, aber für das erste Mal bin ich doch zufrieden. Jetzt kann ich morgen das Binding von Hand annähen und dann ist er fertig zum Wegschicken. Ich bin schon so gespannt, wie er bei Euch ankommt, denn ich bin ein wenig verliebt in das schöne Teil.

Doch eine andere Sache kann ich Euch noch fertig zeigen. Ich habe am Dienstag noch diese neue Projekttasche fertig genäht.

Ist die nicht süß geworden aus den neuen Stoffen mit den Wollknäueln? Die Träger sehen doch mega dazu aus, oder?

Davor liegt übrigens die Mütze, die ich gerade für Andrea stricke. Ich hoffe, dass sie am Ende auch passt, das ist bei Mützen immer gar nicht so einfach, finde ich. Mein Mann hat zum Glück die gleiche Kopfgröße. Wusstet Ihr übrigens, dass die Schleswig Holsteiner im Durchschnitt größere Köpfe haben, als in den restlichen Bundesländern? Das hat mir eine Freundin erzählt, woran das wohl liegen mag?

Ein kleiner Hinweis in eigener Sache noch: Die Stoffe, die Ihr hier seht und alle anderen Stoffe in meinem Laden habe ich zur Zeit um 20% reduziert bei einer Abnahme von 1/2 Meter (nur solange der Vorrat reicht!). Ich bekomme nämlich im Januar schon wieder neue Stoffe und da brauche ich einfach Platz!!

Ich wünsche Euche jetzt noch einen schönen Abend. Ich muss schnell mal Essen kochen und dann ist aber auch Feierabend, drei Stunden quilten, dann einkaufen, putzen und jede Menge Wäsche, das ist ein ganz schön anstrengender Tag, da habe ich mir doch was leckeres zu essen verdient und das koche ich jetzt. 

Bis bald
Eure ArianeB

Der Beitrag " ... nur kurz" erschien zuerst auf https://arianeb-handmade.blogspot.com 






Sonntag, 1. Dezember 2019

Meine Tuchstola aus Silky Soft

[Werbung] 

Hallo,

wie versprochen zeige ich Euch heute endlich mein fertiges Tuch bzw. Stola aus der Bobbel & Lace Zeitschrift aus dem Partner Medien Verlag. Ich bin total begeistert, denn ich bin fast ganz genau mit den drei Strängen Silky Soft von ProLana ausgekommen und das ist einfach ein ganz kuschliges Tuch geworden. 

Ich hatte noch eine Reihe Stäbchen vorsichtshalber zwischendurch weggelassen, aber am Ende dann noch ungefähr genau so viel über, dass es wahrscheinlich doch gereicht hätte. Aber auf eine Reihe mehr oder weniger kommt es ja gar nicht an.



Und damit ist es ein Ufo weniger. Ich will bis Weihnachten oder eher gesagt bis zum Urlaub alle Sachen, die ich noch auf den Nadeln habe, fertig bekommen, damit ich mir eine schöne Jacke oder einen Pulli stricken kann. 












Aber was gibt es sonst noch Neues? Seit heute läuft wieder die Aktion "Adventskalendertasche von Farbenmix". Jeden Tag gibt es auf dem Blog von Farbenmix einen Teil der Anleitung und am Ende entsteht eine neue Tasche. Es ist ein Mystersewalong, das heißt, man weiß am Anfang nicht, wie die Tasche aussehen wird. Das ist immer sehr spannend und die Taschen sind immer sehr schön. Also schaut es Euch mal an, kann ich nur empfehlen. Ich habe mir hier zuhause Batiken aus meinem Stash gesucht und nähe damit diese Tasche.  

Und dann möchte ich noch auf eine Aktion aufmerksam machen. ich sammele ja schon seit einiger Zeit, Stoffe oder auch Wolle für einen guten Zweck. Allerdings hat sich in diesem Jahr der Empfänger geändert, da die andere Gruppe genug Spender hatte. Ich freue mich, dass Eure Stoff und Wollspenden jetzt an die Gruppe Flügelschlag - Nähzauber mit Herz geht. Hier wird für Frühchen und Sternenkinder genäht, gestrickt und gehäkelt und die liebe Kerstin holt regelmäßig Eure Spenden bei mir ab. Das nächste Mal übrigens am 10. Dezember, falls Ihr also noch etwas habt?  
Von der Gruppe werden dann Sachen für Frühchen und Sternenkinder genäht oder gestrickt. Sollte sich eine Wolle oder Stoff dafür nicht eignen, ist die liebe Kerstin aber noch in anderen sozialen Gruppen engagiert, so dass sie sich wirklich über alles Mögliche freut.

Und ich freue mich, dass ich helfen kann.

Ich wünsche Euch jetzt noch einen schönen restlichen ersten Advent. Jetzt geht es wirklich ganz stark auf Weihnachten zu. Habt Ihr schon alle Weihnachtsgeschenke? Ich habe gestern einen ganz tollen Adventskalender von meiner Freundin geschickt bekommen und habe mich ganz doll darüber gefreut. Jetzt brauche ich unbedingt eine tolle Idee, was ich ihr denn mal zu Weihnachten schicken kann. 

Ich gehe dann mal überlegen, zum Glück kann ich das auch strickend auf der Couch. Ich stricke gerade an einer Mütze für eine liebe Freundin, aber ich fürchte, die muss ich nochmal aufmachen, sie kommt mir doch sehr zu klein vor. 

Bis bald
Eure ArianeB

Der Beitrag "Meine Tuchstola aus Silky Soft" erschien zuerst auf https://arianeb-handmade.blogspot.com