Sonntag, 13. August 2017

#improvedstripesqal - bin ich jetzt schon süchtig??

Hallo,

wie Ihr ja wisst, liebe ich QALs und CALs und KALs... gibt´s noch mehr???
Toll ist es, dass alle gemeinsam etwas nähen, häkeln oder stricken. Dann wird es bei Instagram, auf Facebook oder auf den Blogs verlinkt und man bekommt eine Vorstellung, wie viele gerade das Gleiche machen. Und dennoch sieht es bei jedem anders aus. Weil er andere Farben, anderes Material oder eine andere Anordnung gewählt hat. Mega spannend und total inspirierend, wie ich finde. 

So ist es auch bei dem Improvedstripesqal von Debbie von A Quilter´s Table. Zuerst war ich mir gar nicht sicher, ob ich überhaupt mitmachen wollte, dann hat mich einfach jemand in eine Gruppe bei Instagram zugefügt und schon war ich dabei. Naja, ich habe ein bisschen später angefangen, weil ich etwas irritiert war, dass es so wenig Vorgaben gab, aber dann fand ich gerade das gut. Ich fing an Streifen wahllos zuzuschneiden und holte dafür meine langgehüteten Batiks, die ich vor fast einem Jahr mal gekauft hatte, hervor. Zuhause versuche ich einfach mal meine Stoffe aus meinem privaten Fundus zu verbrauchen. Kombiniert habe ich immer mit Unis, weil ich dachte, dass so die Batiken besser leuchten. 



Die ersten Blöcke lagen dann tatsächlich auch erstmal eine ganze Weile und gestern habe ich dann daran weitergenäht und die nächsten Stoffe rausgesucht, denn irgendwie waren mir das dann doch noch zu wenig Blöcke. Das lag sicherlich auch daran, dass ich inszwischen so tolle Bilder von den anderen gesehen hatte. Ich beschloss, etwas bunter zu werden. Ich erinnerte mich, dass ich auch noch Reste von meinem "Black beauty" überhatte, den ich ebenfalls vor einem Jahr begonnen hatte und kurz vor Eröffnung meines Ladens fertig gestellt hatte. (hier könnt Ihr mehr darüber lesen).


Ich hatte sie alle extra in eine Dose gelegt und jetzt freute ich mich darüber, alles so schnell griffbereit zu haben. Tja, ist nicht immer nur Chaos in meinem Nähzimmer. 


Begeistert war ich dann gestern Abend wieder von meiner Elna excellence 780. Wenn es draußen dunkler wird (und ich finde, die Tage werden schon wieder ganz schön schnell kürzer) kann man das zusätzliche Licht ausfahren. So ist alles toll ausgeleuchtet!

Um das Layout meiner Blöcke festzulegen, habe ich die Blöcke an meine Designwall gepint. Leider habe ich dafür im Laden keine Wand frei, das wäre natürlich super. 

Und dann habe ich sie grob zu einem Sandwich gequiltet. Morgen werde ich das Sandwich im Laden gerade zuschneiden, das geht in der Größe besser auf meinem Zuschneidetisch und mit den langen Linealen. Ich dachte, ich mache ein Kissen daraus, denn das sieht jetzt irgendwie schon so gemütlich aus. 










Weil ich gerade so im Streifenfieber war, musste ich heute doch nochmal was probieren und so nähte ich heute Nachmittag schon wieder fleißig Streifen aneinander. Anschließend stellte ich ein Sandwich aus einem Stück Volumenvlies (1cm dick) und einem Rest Moltonunterlage her. Dadurch wurde das ganze etwas fester aber auch ganz schön dick für das, was noch kommen würde.

Ich wollte mir nämlich einen Korb nähen, ohne viel Schnickschnack, aber wo ich meine aktuellen Strickprojekte hineinlegen kann, damit sie im Laden nicht immer lose auf dem Tisch rumliegen.

Und hatte ich doch bei meinen ersten Streifen extra Unis dazwischengenäht, finde ich, dass die Batiken ohne noch viel mehr leuchten, was meint Ihr? 



Für die Bügel habe ich einfach einen alten Ledergürtel verwendet, den mein Mann mal aussortiert hat, weil die Schnalle kaputt war. Könnt Ihr eigentlich auch nichts wegschmeissen?

Auf jeden Fall waren das ganz schön viele Lagen und nicht so einfach für mich und meine Elna. 
Mein neues Jäckchen verliert sich noch etwas darin, aber es wird ja hoffentlich bald größer. So lange kann ihr ja meine angefangene Socke Gesellschaft leisten.


Und was habt Ihr alles so an diesem Wochenende gemacht? Bei diesem Sommer kann man doch nur kreativ sein, oder? 

Bis bald
Eure ArianeB

verlinkt zu: TTBeutel statt Tüte

Der Beitrag "#improvedstripesqal - bin ich jetzt schon süchtig??" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.de/

Mein erster Kindernähkurs

Hallo,

endlich komme ich dazu Euch Bilder von meinem ersten Kindernähkurs aus Juni/Juli zu zeigen. Das hat mir und den Kindern so viel Spaß gemacht und die zwei Stunden, die wir uns immer zum Nähen getroffen haben, vergingen immer wie im Flug.


Vier Kinder kamen zu mir zum Nähen, wovon zwei noch nicht richtig an einer Nähmaschine gesessen hatten und erstmal gucken mussten, wie alles funktioniert. Das war wirklich spannend für alle Beteiligten. Auf den ersten beiden Fotos seht Ihr Bente und Marie, die stolz Ihre beiden ersten selbst genähten Kissen hochhalten. Sind die nicht toll geworden?



Lena, die in der zweiten Stunde nicht so lange bleiben konnte, hat mir dann ein Foto ihres fertigen Kissens geschickt und auch das ist superschön geworden:
Wir haben einen einfachen Hotelverschluss gewählt, aber dann kann der Bezug auch mal gewaschen werden.

Als nächstes haben wir uns an eine Wendetasche gemacht. Mir war es wichtig, dass die Kinder lernen, sich auch mit einfachen Anleitungen allein zurecht zu finden. Und ich denke, das hat prima geklappt, denn am Ende hatten auch hier alle eine hübsche fertige Wendetasche vorzuweisen. Das Schnittmuster ist ein Freebook von Farbenmix. Dort gibt es noch viele weitere tolle freie Anleitungen super erklärt.


Toll, oder? In der Mitte steht übrigens Leonie. Sie näht schon länger und wollte sich daher lieber ein T-Shirt nähen, welches ihr super gelungen ist. Es war nicht immer einfach mit dem stretchigen Material, aber am Ende ist sie mit einem super hübschen T-Shirt nach Hause gegangen. Da hat sie wirklich Geduld bewiesen, denn natürlich dauert ein T-Shirt länger als ein Kissen oder eine Tasche.

Ach ja, ich bin schon ganz schön stolz auf meine Mädels! Das haben sie alle super hinbekommen und es hat sehr viel Spaß gemacht.

Übrigens mache ich nach den Ferien einen neuen Kindernähkurs, wo ich noch Plätze frei habe. Er findet immer Mittwochnachmittag statt. Mal sehen, was wir dann nähen.

Jetzt wünsche ich Euch noch einen schönen Sonntag! Sagen wir, das Wetter ist ja nicht ganz schlecht. Also kann man vielleicht ja auch mal Aktivitäten nach draußen verlegen. 
Genießt ihn und bis bald

Eure ArianeB

verlinkt zu: Beutel statt TüteTT

Der Beitrag "Mein erster Kindernähkurs" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.de/

Mittwoch, 9. August 2017

... ja ist denn bald schon Weihnachten???


Hallo,


heute zeige ich Euch etwas, das ich schon aus meinen neuen Weihnachtsstoffen genäht habe. Ich muss ja langsam mal anfangen und werde wohl im September schon mein Fenster weihnachtlich dekorieren. Naja, bei Aldi sind dann ja auch schon Lebkuchen in den Regalen.

Das Muster habe ich im letzten Jahr schon mal genäht und in diesem Blogpost hier gezeigt. Damals war es ein Weihnachtsgeschenk für meine liebe Freundin Sonka.


Die Idee für das Muster stammt übrigens von Judith von September´s Quiltdelight und sie hatte damals ein kleines Tutorial geschrieben. Ich habe die Idee mit der Anordnung der Kreise zum Tannenbaum einfach übernommen und sie dieses Mal gegenüber zum Tischläufer angeordnet. 


Ich finde, die grauen und roten Stoffe sehen einfach wunderschön dazu aus. Wenn Ihr den Läufer nacharbeiten wollte, stelle ich Euch gern ein Stoffpaket zusammen. Ist übrigens auch ein tolles Weihnachtsgeschenk. Die Stoffe sind von makower






Ich finde auf den Fotos fehlt im Hintergrund nur noch der Schnee, aber wahrscheinlich gibt es den zu Weihnachten eh wieder nicht und die Temperaturen sind ähnlich den heutigen.
Aber lassen wir uns überraschen. Sind ja nur noch viereinhalb Monaten und die Zeit rennt.


Gequiltet habe ich einmal um die Kreise des Baumes und dann noch dazwischen ein paar Sterne. Ich bin noch am Überlegen, ob ich noch ein paar weitere Sterne dazu quilte. Ich habe überigens einfach eine Tasse umgedreht auf den Stoff gelegt. Fünf Punkte gleichmäßig um die Tasse herum mit dem Trickmarker von Prym auf den Stoff gemalt und dann von Punkt zu Punkt genäht. Das ging gut und schnell.  




















Ich freue mich auf jeden Fall, das erste weihnachtlich Teil fertig zu haben und habe schon eine Idee für das nächste.


Aber es ist heute noch etwas anderes fertig geworden. Eine Kundin bat mich aus der Lacy von ggh eine Mütze für das zu erwartende Enkelkind passend zu einem Jäckchen, das sie gestrickt hatte, zu stricken. Das war gar nicht so einfach, aber am Ende habe ich eine süße Mütze hinbekommen. Ich hatte keine Anleitung und habe einfach so gestrickt, wie ich hoffte, auf die entsprechende Form zu kommen.


Süß, oder? Ich hoffe, es passt.

So, jetzt geht es aber in´s Bett. Es ist schon spät und morgen wird wieder ein langer Tag. Ich schaue mal, ob ich morgen Früh zum Nähen komme. Am Freitag hat sich ganz lieber Besuch angekündigt, auch da freue ich mich schon so sehr drauf. Aber davon berichte ich dann am Wochenende!

Schlaft gut und morgen einen hoffentlcih wieder sonnigen und kreativen Tag! 

Bis bald
Eure ArianeB

verlinkt zu: auf den NadelnStricklust 

Der Beitrag "... ja ist denn bald schon Weihnachten???" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.de/

Sonntag, 6. August 2017

So langsam wird es zur Tradition!

Hallo,

ich finde es ja zu schön, dass sich mein Handarbeitstreff im Laden immer größerer Beliebtheit erfreut und ich schon am Überlegen bin, ob ich tatsächlich noch mehr Sitzgelegenheiten anschaffen soll. 


Noch mehr freut es mich natürlich, wenn ich dann bei diesen Treffen (oder auch einfach zwischendurch an einem anderen Tag) die Sachen, die aus "meiner" Wolle gestrickt wurden, stolz präsentiert bekomme, um sie für meinen Blog zu fotografieren. Das motiviert mich unheimlich und macht mich auch ein wenig stolz, dass ich so den Nerv der Zeit getroffen habe, nämlich die Menschen wieder an einen Tisch zu bringen, gemeinsam zu lachen und zu handarbeiten, sich auszutauschen, gegenseitig zu inspirieren und zu motivieren. Toll ist das! Und ich möchte doch bei dieser Gelegenheit auch mal DANKE sagen, dass Ihr mir die Chance dafür gegeben habt.
Außerdem lerne ich viele liebe Menschen kennen und aus manchen Begegnungen haben sich schon Freundschaften gebildet, von denen man sich gar nicht vorstellen kann, dass es diese erst seit knapp drei Monaten gibt. Wow, Ihr seid echt so klasse!!!

Danke! Danke! Danke!

So, genug Gefühlsduselei (sind das eigentlich die Wechseljahre, dass ich immer so emotional werde in der letzten Zeit?) und ich zeige Euch lieber die tollen Sachen, die wieder entstanden sind:


Zuerst diese tolle Jacke von Andrea. Sie hat sie aus dem Originalgarn aus der Anleitung gestrickt, nur in Türkis. Das Garn ist die Malibu von ggh, toll zu stricken und angenehm zu tragen. Da Andrea einfach super aussieht in ihrer Jacke, hat sie mir erlaubt, sich als Modell gleich mit zu zeigen. Toll, oder??


Ich finde, die ist wirklich klasse geworden und die Farbe einfach nur wunderschön! Steht Dir einfach wunderbar, liebe Andrea!

Weiter geht es mit dem Tuch von Sabine, sie hat die schöne Kid Seta von Prolana in Lila-Pink verstrickt. Superschöne Farbkombi mit einer Wahnsinnsleuchtkraft. Wunderwunderschön, liebe Sabine, danke auch Dir für´s Zeigen!



















Als nächstes zeige ich Euch das Top von meiner langjährigen Freundin Susi. Sie hat das Top aus der Reva von ggh gestrickt und auch echte Ausdauer mit dem dünnen Garn im Patentmuster bewiesen, LL155m/50g. Jetzt ist es rechtzeitig für den Sommerurlaub fertig geworden und ich wünsche Dir nicht nur einen schönen Urlaub, liebe Susi, sondern, dass Du das Top auch häufig anziehen kann und die Sonne scheint. Es ist wirklich superschön geworden und steht Dir super!!

Und dann hat die liebe Marita aus zwei Knäulen der Nuble von Araucania, die übrigens im Angebot ist, diese tolle Tuch aus einer freien Anleitung aus der Landlust gestrickt. Das Garn ist ein Merino-Seide-Gemisch und das Tuch wird mit zwei verschiedenen Nadelstärken gestrickt, dadurch entsteht dieses tolle Muster. Die Anleitung findet Ihr übrigens hier.


Wunderschön, oder? Lieben Dank für´s Stricken, Marita! Du bist ein Schatz!






Aber es wurde auch genäht! Die liebe Britt hat aus dem neuen Batikstoff diese tolle Tasche genäht! Klasse ist die Kombination dieser beiden total unterschiedlichen Stoffe, die doch so gut zusammenpassen. Die Tasche ist wirklich wunderschön geworden. Das Schnittmuster Milly ist von pattydoo und Ihr könnt es hier kostenlos runterladen. Bestimmt wirst Du ganz viel Freude haben mit Deiner schönen Tasche, liebe Britt! Danke für´s Zeigen!
Übrigens kann man die Milly von beiden Seiten tragen, da sie eine Wendetasche ist.

Sicher fragt Ihr Euch jetzt, ob meine Mama nichts gestrickt hat. Klar hat sie und zwar auch wieder was total Schönes, einen Seelenwärmer aus der Como von ggh. Die Como ist ein Auslaufgarn und daher kann ich auch das im Moment günstig anbieten. Es ist ein Schurwolle/Acryl-Gemisch und wird mit einer Nadelstärke 9-10 gestrickt (LL60m/50g).

So ein Seelenwärmer ist übrigens super einfach zu stricken. Es werden einfach 100 Maschen von diesem Garn aufgenommen und dann erst drei Zentimeter 2 re 2 li gestrickt, dann weitere 54 Zentimeter glatt rechts und dann nochmal drei Zentimeter 2 re 2 li. Es ist ein Rechteck entstanden, dessen kurze Enden ca. 15cm von der offenen Kante zusammengenäht werden. Schon ist der Seelenwärmer fertig. Wirklich einfach und so schön kuschelig!






Falls Ihr Euch wundert, warum ich da so lachen muss, aber es  war echt komisch am Strand (Priwall-Travemünde)! Alle liegen da im Bikini und ich ziehe erstmal meinen Seelenwärmer über und mein Mann macht Fotos. Was tut man nicht alles, für abwechslungsreiche Blogfotos! Da hatten wir dann glatt Bilder von hinten vergessen, also musste ich die zuhause nachholen :-)) 



Danke auch Dir, liebe Mama, dass Du immer so schöne Sachen für mich strickst und mir freitags im Laden hilfst!

Ich glaube, das war es erstmal wieder. Ich hoffe, ich habe nichts vergessen, aber sonst zeige ich das dann einfach beim nächsten Mal. Ich hoffe, Euch haben die Sachen genauso gut gefallen wie mir und ich weiß, es entstehen gerade jetzt wieder tolle neue Sachen!

Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag, ich denke, es wird wieder Strickwetter. Ich habe im Moment Socken, eine Strickjacke und ein Teststrickprojekt auf der Nadel. Immer je nachdem, wo ich denn zum Stricken komme. 

Bis bald und bleibt kreativ,
Eure ArianeB


Der Beitrag "So langsam wird es zur Tradition!" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.de/























Samstag, 5. August 2017

Meine Ladies im Wasser als Kissen und eine tolle Quilt-Ausstellung

Hallo,

ehrlich? Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll zu bloggen, denn ich habe Euch noch so viele Sachen zu zeigen, nur fehlt mir die Zeit, das alles mal hier festzuhalten. Dennoch will ich Euch heute zum Einen meine "Ladies im Wasser" zeigen und zum Anderen von einer tollen Quiltausstellung berichten.
Die Anleitung für die Damen stammt von Melitta Holzhäuser und sie hat sie auf Facebook in der Gruppe "Patchwork und Handarbeiten" zur freien Verfügung gestellt. Schon als sie in der Gruppe fragte, ob sie ein kleines Tutorial darüber schreiben solle, war mir klar, dass ich das unbedingt nachnähen wollte. Ich habe mich dann entschieden ein Kissen daraus zu machen. Vielleicht nähe ich die Damen aber auch nochmal, denn ich finde die Idee auch toll, sie auf einer Strandtasche zu platzieren. Da aber der Sommer hier in Schleswig-Holstein nicht gerade übermäßig strandtauglich ist, habe ich mich eben doch erst für das Kissen entschieden. 

Ist das nicht superschön? Ich musste dafür gleich einen der neuen Batiks und den neuen Wolkenstoff verwenden. Bot sich ja förmlcih an, oder?

Und das hat so viel Spaß gemacht, wirklich klasse. Vielen Dank an Melitta für diese tolle Anleitung!!

Weitere tolle Quilts konnte ich heute auf einer Patchwork-Aussstellung bewundern, die im Museum für vergessene Arbeit in Steinhorst (Hzgt. Lauenburg) ausgestellt waren. Genäht wurden diese Quilts von den Mitgliedern der Schulhausquilter aus Sandesneben und ich finde, dass die Quilts in diesem Ambiente super zur Geltung kamen.

Renate aus meiner Patchworkgruppe hatte mich spontan begleitet und da ich nur zufällig von einer lieben Kundin davon erfahren hatte, die wiederum auch nur durch Zufall davon erfahren hatte, hatten wir nichts Großes erwartet und waren überwältigt von den Quilts, die wir zu sehen bekommen haben. Ich habe natürlich fleißig fotografiert für Euch, denn leider ist diese Ausstellung nur heute Nachmittag gewesen. 
















Auch Renate hatte passend dem Anlass ihre Patchwork-Jacke an, toll oder?






















Auf den Fotos kommen diese tolle Arbeiten nicht annähernd so toll rüber, aber vielleicht bekommt Ihr einen Eindruck, wie überwältigt wir waren.
Es gab aber nicht nur Quilts zu bewundern, sondern auch alle Handwerksgeräte aus früheren Zeiten. Besonders beeindruckend fand ich die Bügeleisen! Stellt Euch vor, wir müssten mit diesen Gerätschaften noch arbeiten. Wir haben das schon echt bequem heutzutage, oder? Wehe, es jammert noch jemand über seine Bügelberge zuhause :-))



Das war wirklich toll und hätte ich das vorher gewusst, hätte ich gern ganz viel Werbung dafür gemacht, denn ich finde, so etwas, in diesem tollen Ambiente, sieht man nicht alle Tage. Total schön, fand ich auch, dass man sich in der Mitte niederlassen konnte zu Kaffee und Kuchen gegen eine kleine Spende zugunsten der Schulhausquilter. Das war alles sehr nett und liebevoll gemacht und der Kuchen war sehr sehr lecker ;-)
In 2020 wird es übrigens die nächsten Ausstellung dort von den Schulhausquiltern geben. Also merkt Euch den Termin doch einfach schon mal vor.

Kennt Ihr das eigentlich auch? Dass man, wenn man auf so einer tollen Patchwork-Ausstellung war, zuhause am liebsten gleich loslegen möchte? Mir geht es immer so, allerdings muss ich mich gedulden bis Montag, denn meine Sachen, an denen ich arbeite, liegen ja nun mal im Laden und ich darf einfach nicht noch ein Projekt anfangen (lach).

Ich wünsche Euch einen schönen Abend und einen tollen Sonntag morgen mit viel Zeit für Kreativität.

Bis bald
Eure ArianeB

Der Beitrag "Meine Ladies im Wasser als Kissen und eine tolle Quilt-Ausstellung" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.de/