Dienstag, 25. Januar 2022

Auf ins Spa!


[Werbung]


Hallo,

am Wochenende erscheint das neue Petschwork & Nähen und dieses Mal unter dem Thema "Mädelskram". Und darin enthalten sind super viele praktische Nähideen. 


Ich hatte mir für das Heft eine "Badetasche" aus beschichteter Baumwolle ausgedacht, praktisch für Schwimmbad oder Strand. Sie ist schnell genäht und für die wichtigen Kleinigkeiten, die frau immer so bei sich hat, gibt es eine Extratasche, die man mit einem Karabinerring befestigen kann. 


Weil die Tasche so einen Spaß gemacht hat, habe ich sie gleich ein zweites Mal genäht aus dem tollen ebenfalls beschichteten Leuchtturmstoff. Natürlich gibt es die Taschen jeweils als Materialpaket. Natürlich auch gern mit Einzelanleitung. 

Übrigens habe ich stelle ich alle meine Anleitungen jetzt auch immer auf meine Seite Kaufanleitungen und Materialpakete, die Ihr gern bei mir per Mail ordern könnt.

Übrigens war heute die liebe Corinna bei mir im Laden. Sie hat meine Anleitung aus dem letzten Patchworkmagazin (habe ich hier gezeigt) in rot nachgenäht. Megaschön geworden, oder?

                 

Richtig klasse, oder? Im Heft kam mein Herz leider wieder von den Farben nicht richtig rüber, aber auch in Rot gefällt es mir richtig gut. 

So, ich gehe jetzt auf die Couch und stricke endlich im Endspurt an meiner  Kimono-Strickjacke. Es fehlt nur noch der kuschelige Schalkragen, dann kann ich sie Euch hoffentlich zeigen. 

Bis bald und eine schöne Woche noch
Eure ArianeB

Der Beitrag "Auf ins Spa!" erschien zuerst auf https://arianeb-handmade.blogspot.com 






Dienstag, 18. Januar 2022

Ariadnes Fäden - Eine Strickreise durch Griechenland


Werbung
ISBN: 978-3-87512-554-2

Hallo,

heute möchte ich Euch nochmal ein tolles Buch vorstellen. Wieder ist es aus dem neuen Verlag, den ich durch Zufall entdeckt hatte, weil ich ja eigentlich nur das neue Buch von Bernadette Mayr bestellen wollte. Und wie ich ja dann so bin, stöbere ich gleich durch die gesamte Galeriebuchreihe. Das Buch zum kreativen Reparieren hatte ich Euch ja hier schon vorgestellt und heute zeige ich Euch nochmal ein tolles Strickbuch aus dem Maroverlag.

Wenn ich ehrlich bin, fand ich in diesem Falle den Titel interessant, das Titelbild fand ich persönlich nicht so toll. In dem Buch gibt es wirklich mindestens 20 Bilder, also mindestens..., die ich tausend Mal ansprechender finde. Seht Euch allein die Rückseite an. 


Also, was ich damit sagen will, es lohnt sich absolut ein Blick in das Buch!! Und da möchte ich Euch jetzt einen kleinen Einblick geben.

Schon im Vorwort schreibt die Autorin Sylvia Tsoúkas in ihrem Buch Ariadnes Fäden - Eine Strickreise durch Griechenland : "Der Sinn stand mir nach einem Bilder- und Geschichtenbuch für alle, die Gestricktes mögen und die sich zum Stricken und zu eigenen Strickentwürfen anregen lassen wollen."

Oh ja, das trifft es und es ist Bilderbuch, Lesebuch und Strickbuch in einem. Wer möchte da nicht sofort nach Griechenland reisen, natürlich das Strickzeug im Gepäck und all die schönen Modelle nachstricken. 

Doch seht selbst, hier ist wirklich viel mehr drin, als das Titelbild vermuten lässt, und wirklich für jeden etwas dabei: 

 
Zarte Tücher!

Kuschelige Plaids,


Socken und Puschen,

Taschen und Accessoires,



und Kleider, Jacken, Ponchos, und ein megaschöner Pulli, nicht nur für Männer.


Und glaubt mir, das ist immer noch nur ein kleiner Teil der vielen Modelle.  Gespickt mir schönen Geschichten der Designerin und wunderschönen Fotos der Landschaft, nicht nur für Griechenlandfans. Insgesamt sind auf den über 200 Seiten 44 Modelle zu finden, zeitlos, besonders und wunderschön. 

Am besten, Ihr schaut Euch das tolle Buch selbst an. Ich habe es bei mir im Laden und Ihr bekommt es natürlich direkt beim Verlag hier. Hier findet Ihr auch noch ein paar mehr Bilder aus dem Buch!
Dieses Exemplar bei mir ist im Übrigen kein Rezensionsexemplar, ich bin nur so begeistert, dass ich Euch dieses schöne Buch einmal vorstellen musste. Gerade in Zeiten, wo wir nicht so viel Reisen können, vielleicht auch den letzten Sommer strickend im Garten verbracht haben, können wir ja mal wieder vom Urlaub träumen. Auf dass wir bald wieder überall unbekümmert hinreisen können. 

Ich wünsche Euch einen schönen Abend, den ich jetzt auch strickend auf dem Sofa verbringen werde. Dieses Buch nehme ich erstmal wieder mit als Bettlektüre, und reise mit der Autorin noch ein wenig weiter durch Griechenland, während ich mir überlege, welches schöne Modell ich denn einmal nachstricken könnte.

Bis bald 
Eure ArianeB

Der Beitrag "Ariadnes Fäden - Eine Strickreise durch Griechenland " erschien zuerst auf https://arianeb-handmade.blogspot.com

Sonntag, 16. Januar 2022

Gute Vorsätze! ... und mein neues tolles Bulletjournal



 [Werbung] 


Hallo, 

habt Ihr auch gute Vorsätze? Normalerweise mache ich das gar nicht mehr, denn Sprüche wie „ich brauche keine guten Vorsätze, die alten sind noch unangetastet“ treffen wohl auf viele von uns zu. 


Aber dennoch ertappe ich mich jedes Jahr wieder, dass man gerade am Anfang des Jahres, Entschlüsse fasst, bestimmte Sachen zu ändern. So ging es auch mir wieder dieses Jahr! Ein bisschen Schuld daran, ist tatsächlich auch meine Tochter. Sie hat mir wieder so ein tolles Bulletjournal geschenkt und mir vorn Trakker-Listen gemacht, die wir zusammen tatsächlich schon im letzten Jahr besprochen hatten. Ich hatte im letzten Jahr auch schon einige dieser Listen immer mal wieder dazwischen, aber bin dann ehrlich gesagt weniger dazu gekommen, sie zu führen.  





Doch was sind meine guten Vorsätze?





Ich brauche definitiv mehr Bewegung!!

Seit unsere Jenny nicht mehr da ist, sind wir kaum noch draußen unterwegs. Klar, komme ich hier im Haus auf locker 6000 Schritte an einem normalen Arbeitstag, aber das zählt ja nicht wirklich. Seit letzter Woche versuche ich wenigstens zwei bis dreimal zu walken. Einen Tag in der Woche bin ich fest verabredet mit meiner Freundin und dann ist mein Mann auch mitgekommen, denn auch ihm fehlt das Regelmäßige-Bewegen an der frischen Luft. Praktisch ist, dass wir Urlaub in Österreich gebucht haben (wir besuchen den Bergdoktor, freu!!) und ich meine neuen Schuhe einlaufen muss. 
Aber ich schreibe wirklich nur diese Schritte auf und hoffe, dass ich bald wieder fit genug bin und eine angemessene Tempo- und Schrittzahl aufweisen kann.  



Ich möchte auf Zucker verzichten bzw. ihn soweit es geht reduzieren 

In letzter Zeit habe ich wirklich viel genascht, Zucker im Kaffee (anders schmeckt er mir einfach nicht) und ständig irgendetwas zwischendurch in den Mund geschoben. Immerhin, seit Dienstag habe ich nicht mehr genascht und bin, auch wenn es noch keine lange Zeit ist, ein wenig stolz auf mich. Die ersten drei Wochen sind immer am Schlimmsten, findet Ihr nicht auch? Leider fällt dafür im Moment das Backen weg, also muss ich mir unbedingt ein paar gesunde Alternativen raussuchen. Dabei hilft mir ja auch mein neuer Thermomix. Jahrelang wollte ich keinen haben, aber jetzt möchte ich ihn gar nicht mehr missen. Das bringt einfach so einen Spaß! Tatsächlich koche ich seitdem auch wieder viel mehr.

                                             

             

Ich möchte regelmäßig Bloggen!

Jetzt denkt Ihr sicher, das macht sie doch. Im Moment ist es tatsächlich ganz regelmäßig, aber im letzten Jahr, hat das nachher nicht so geklappt. Immer wieder kam etwas anderes dazwischen. Dabei tut es mir so gut. Es ist für mich nämlich nicht nur Werbung (wie ich es seit der doofen DSGVO über jeden Blogpost vorsichtshalber drüber schreibe) sondern auch Reflektion und Inspiration: Vergangenes festzuhalten und nochmal Revue passieren zu lassen (früher war ich ein begeisterter Tagebuchschreiber, stundenlang habe ich Seite um Seite gefüllt), Ideen zu formulieren, Projekte zu zeigen und sie dabei selbst nochmal kritisch oder auch stolz zu betrachten - das ist manchmal, wie etwas noch einmal zu machen. Nicht selten entdeckt man dabei auch Fehler, die man beim nächsten Mal natürlich besser machen kann. Fehler sind ja nichts Schlechtes, sondern eine Chance sich weiterzuentwickeln.

Oh noch ein ganz wichtiger Vorsatz und leider schon ein paarmal gebrochen dieses Jahr:

Ich möchte gern beim ersten Weckerklingeln aufstehen, oder sagen wir wenigstens beim zweiten!

Ganz schrecklich ist das, wenn man morgens nicht hochkommt, findet Ihr nicht auch? Aber es ist wirklich schwer manchmal, gerade wenn es draußen noch so dunkel ist, morgens  aufzustehen. Es gibt natürlich Tage, an denen ich nachts lange wach liege - wie ich so mitbekomme, geht das aber vielen so -, aber dann morgens den Wecker immer nochmal vier Minuten (!) immer weiter zu stellen, sorgt nicht wirklich für Erholung und trotzdem habe ich das schon auf bestimmt zehn Mal geschafft, um dann völlig gerädert in Zeitnot zu geraten. Warum mache ich das bloß? 
Andere Tage, meist an denen ich morgens ausschlafen kann (so wie heute morgen), liege ich ab sechs Uhr morgens wach im Bett und stehe dann einfach auf, wenn ich merke, ich schlafe eh nicht mehr ein. Dann nutze ich die Zeit wie heute Morgen und blogge. 



Und dann gibt es eigentlich noch viele Dinge mehr, die gut für mich wären oder die mich mein Leben besser organisieren lassen. Auch dafür hat mir Hanna schöne Listen gemacht. 


                            

Wie macht Ihr das, dass Ihr Eure Vorsätze nicht aus den Augen verliert? Oder fasst Ihr gar nicht erst welche? Ich denke, besser drei Monate durchgehalten, als gar nicht versucht. Naja, schauen wir mal, ich werde auf jeden Fall berichten und zeige Euch vielleicht die gefüllten Seiten in drei Monaten nochmal.  

Jetzt wünsche ich Euch erstmal einen schönen Sonntag und schreibe mir eine To-do-Liste, was ich heute eigentlich alles machen und erledigen möchte.

Bis bald

Eure ArianeB

Dieser Beitrag "Gute Vorsätze! ... und mein neues tolles Bulletjournal" erschien zuerst auf https://arianeb-handmade.blogspot.com