Dienstag, 25. April 2017

Mein neuer Nähplatz - eingerichtet und eingeweiht!

Hallo,

was für eine turbulente Woche, aber ich kann Euch heute berichten, ich bin fast fertig in meinem Laden und freue mich auf die Eröffnung am Freitag. Wie versprochen zeige ich Euch hier ein paar neue Bilder. Das einzige, was noch nicht zu sehen ist, sind die beiden gemütlichen Sitzecken, um die ich mich die nächsten beiden Tage noch kümmern muss. Von draußen habe ich auch noch kein neues Bild, weil der Vermieter mir ein Gerüst vor den Laden gesetzt hat, da er noch die Fassade macht. Aber er hat mir versprochen, dass es zur Eröffnung weg ist. Ich bin gespannt, denn das sind nur noch drei Tage!!






Und meinen Ladenarbeitsplatz habe ich auch heute einrichten und einweihen können! Da ich eh auf ein Paket warten musste, habe ich heute tatsächlich mal wieder etwas nähen können und so habe ich diese tolle Utensilotasche nach dem Freebook von Julia von Funkelfaden genäht, dass ich auf Instagram bei Miriam ( Sonntags wird genäht ) gesehen habe.

Ist die nicht toll geworden? Da beim Aprilthema vom Taschensewalong bei Katharina das Motto "Mit Knopf" ausgerufen wurde, habe ich mir überlegt, dass es doch eine super Idee wäre, wenn man den Utensilo mit einem Knopf "schließen" könnte. Also habe ich in meiner Knopfkiste gekramt und diesen schlichten weißen Knopf gefunden. Ein Band hält die beiden Seiten zusammen. Dabei habe ich so gedacht, dass man doch in Zeiten von Kamsnaps nur noch selten einen Knopf annähen muss, findet Ihr nicht?
In den äußeren Einstecktaschen hat schön das gesammte Zubehör Platz.

Und hier seht Ihr die Tasche nochmal von innen. Viel Platz für Wolle und das angefangene Projekt (meins lag allerdings zuhause!). Gefällt mir richtig gut.
Ich habe als Einlage Decovil light benutzt, dadurch hat meine Tasche so einen super Stand! War bestimmt nicht die letzte dieser Art, die ich genäht habe.

Ja, und da heute Dienstag ist, wandert diese tolle Tasche nicht nur zu Taschen und Täschchen, sondern natürlich auch zu Creadienstag, Dienstagsdinge, HOT und Nähfrosch. Dann kann ich bei der Gelegenheit gleich mal gucken, was es Neues gibt und die ein oder andere neue Inspiration mitnehmen. 

Ich wünsche Euch einen schönen Abend! Vielleicht schaffe ich es noch, Euch morgen die fertige Strickjacke zu zeigen, ansonsten nächste Woche mit dem Bericht meiner Ladeneröffnung. Drückt mir die Daumen, ja?

Bis bald und bleibt schön kreativ bis dahin
Eure ArianeB

Der Beitrag "Mein neuer Nähplatz - eingerichtet und eingeweiht!" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.de/


Montag, 17. April 2017

Jetzt wird´s maritim!

Hallo,

jetzt ist das lange Osterwochenende fast vorbei und ich will Euch doch nochmal kurz zeigen, was ich heute fertig genäht habe. 

Für meinen Laden habe ich eine Wimpelkette in maritimen Stoffen genäht (leider ist sie schon eingepackt, ich zeige sie Euch, wenn sie hängt) und wie das eben so ist, fielen dabei auch Reste von den Stoffen an. Und da ich noch ein wenig Zeit und Lust hatte, hatte ich mir kurzerhand überlegt, doch daraus auch noch etwas zu nähen. Ihr kennt das ja sicher auch, als Patchworker hebt man immer seine Reste und Restchen auf und meine Restekiste quillt über. So dachte ich mir, nähe ich doch gleich noch etwas hinterher. Ich nahm also die Dreiecke und nähte sie wahllos anneinander (ich habe nicht mal Fotos von den Zwischenschritten gemacht) und dachte dann so bei mir, dass sich doch ein applizierter Anker in der Mitte gut machen würde.

Und hier das Ergebnis:
Der blaue Rand ist übrigens ein Binding. Ich habe diese Idee bei der lieben eSTe erst heute Morgen gesehen und dachte gleich, dass das auch für mein Kissen prima passen würde.
Auf der Rückseite habe ich einen Reißverschluss eingenäht. Zuerst wollte ich einen Hotelverschluss machen, aber da ich als Füllung nur noch ein 50x50cm² Kissen hatte, schien mir ein Reißverschluss angebrachter. Der Kissenbezug hat nämlich nur eine Größe von 45x40cm². Aber ich mag das so prall!
Das Tau, auf dem das Kissen liegt, habe ich heute übrigens auf dem Flohmarkt erstanden. Ich wollte gern noch mehr maritime Requisiten, aber irgendwie war da nicht viel. Vielleicht ein anderes Mal.

Was ich auch noch gar nicht erzählt habe: Ich bin seit Anfang des Monats offizielles Mitglied der Patchwork Gilde e.V.. Ich habe schon im letzten Jahr immer mit dem Gedanken gespielt und bin auch viel in der Facebookgruppe der Patchworkgilde unterwegs, aber trotzdem habe ich das immer wieder aufgeschoben. Dabei finde ich es super, dass durch diesen Verein das Handwerk der Patchwork-, Quilt- und Textilkunst gefördert wird. Und seht, was ich tolles bekommen habe: Das Quilters Wörterbuch! Endlich habe ich ein Nachschlagewerk für meine englischsprachigen Patchworkbücher. Sehr praktisch!
Ich werde bei Gelegenheit, wenn ich mehr Zeit habe, mich damit zu befassen, wieder etwas berichten. 

Jetzt ruft die Couch und mein Strickzeug, denn ich habe noch mein Tuch auf den Nadeln und das Lochmuster dauert immer so lange, weil ich schon so viele Maschen in einer Reihe habe. 

Also, einen schönen kreativen Abend und eine schöne neue Woche mit hoffentlich mehr Sonnenschein,

Eure ArianeB

Der Beitrag "Jetzt wird´s maritim!" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.de/

Freitag, 14. April 2017

Ich habe es auch getan: Meine erste Ropebowl

Hallo,

nachdem gefühlt schon fast jeder eine genäht hat, musste ich es heute auch endlich mal probieren: Eine Ropebowl!! Genäht habe ich sie nach dem tollen Tutorial von contadina's way

Ich hatte dafür extra beim Großhandel eine 3mm-breite Kordel mitbestellt und hätte das Körbchen auch noch größer machen können, aber für meine Zwecke reicht es in der Größe. Ich habe mich mit den Stoffstreifen ein bisschen schwer getan, aber mit ein wenig mehr Übung geht das nächste bestimmt noch schneller. Ich finde aber, es ist schön geworden und wird einen Platz auf meinem Verkaufstresen im Laden erhalten. Kommt gern vorbei und schaut es Euch an.  

Am Ende habe ich mich entschieden, das Band zu einer Schnecke zu drehen. Das habe ich schon oft gesehen und gefiel mir so gut.



Also, das war bestimmt nicht mein letztes Körbchen und ich denke, ich werde das nächste Mal eine etwas dickere Kordel nehmen.

Was ich letzte Woche auch noch genäht habe, ist dieser Ofenhandschuh. Leider habe ich ihn jetzt schon mit in den Laden genommen, dehalb kann ich kein besseres Foto machen. Die Anleitung habe ich bei was eigenes gefunden und ich muss sagen, der Handschuh hat endlich mal eine gute Größe. Genäht habe ich ihn aus Resten von den Gütermannstoffen. Der Handschuh eignet sich hervorragend für Reste, kann aber natütlich auch aus einem ganzen Stoff genäht werden. 

Auch ein tolles Geschenk, dann sollte man aber vielleicht zwei davon nähen, aber dazu bin ich noch nicht gekommen :-)


Aber auch im Laden geht es voran und ich hoffe, dass wir an diesem Wochenende mit allem fertig werden, so dass ich, wenn nächste Woche die beiden großen Lieferungen an Wolle kommen, alles fertig eingeräumt und ausgezeichnet bekomme. 

Meine Tochter hat mir beim Einräumen der ersten Wolle geholfen. Hat sie das nicht superschön gemacht?


Aber auch die Bobbels von Wolly Hugs sind schon da und es fiel mir wirklich schwer, mich für einen zu enstcheiden, aber einen musste ich einfach anstricken. Ich bin so begeistert von den Farben und sie strickt sich einfach super.
Ich habe mich für eine freie Anleitung von Ravelry entschieden. Das Tuch heißt Reyna und ist designed von Noora Laivola. Natürlich hat der Bobbel eine längere Lauflänge als die Sockenwolle, die sie genommen hat, aber man kann das Muster beliebig verlängern. Wir Ihr seht habe ich mich für den grün-gelb-weißen Bobbel entschieden (ich liebe Grün nunmal!!) und warte gerade sehnsüchtig auf den zweiten Farbwechsel, der jeden Moment kommen müsste. Das liebe ich so an Farbverlaufsgarn, man wird immer motiviert zum Weiterstricken und sicher kennt auch Ihr den Satz aus Eurem Munde: "Schatz, ich komme gleich, nur diese eine Reihe noch!" :-))

Ich werde heute Abend noch stricken und was habt Ihr so vor?

Ich wünsche Euch ein tolles Osterfest und ein entspanntes superlanges Wochenende mit viel Zeit für Kreativität! 

Bis bald
Eure ArianeB


Der Beitrag"Ich habe es auch getan: Meine erste Ropebowl" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.de/