Donnerstag, 25. Mai 2017

Was gibt´s Neues?

Hallo,

ich habe Euch so viel zu zeigen heute, dass ich gar nicht weiß, womit ich anfangen soll. Also fange ich am besten von vorn an:

Am Freitagvormittag war meine liebe Freundin Sonka dann ja wieder nach Hause gefahren und am Nachmittag hatte ich Handarbeitstreff im Laden. Leider bin ich nicht dazu gekommen, Fotos zu machen, weil es so voll war bei mir. Das war einfach super und ich habe mich total gefreut, dass das so gut angenommen wird. Der Nachmittag verging wie im Flug. Weil ich am Nachmittag auch mein Handarbeitsutensilo, welches ich Euch in diesem Post hier vorgestellt habe, verkauft hatte, musste ich ein Neues nähen. Und welcher Stoff bietet sich da mehr an als dieser: 
Ich hatte mich damals in diesen Stoff von Makower einfach verliebt und ihn deswegen mitbestellt. Und passt das nicht super zu diesem Utensilo?
Aus dem Rest Stoff und aus einem Rest Decovil I Light habe ich dann noch ein Miniutensilo genäht.

Da es jetzt draußen tatsächlich langsam Sommer wird, habe ich endlich auch ein paar Gartenmöbel vor den Laden gestellt und da die Holzstühle so ja immer etwas ungemütlich sind, musste ein schnelles Kissen her. Hier kam dann endlich mal der Gütermannstoff mit den Gartenmotiven zum Einsatz. Sieht das nicht auch gemütlich aus? Und gleichzeitig habe ich zwei Ersatzstühle, falls meine Sitzgelegenheiten freitags drinnen nicht ausreichen. 

Außenrum läuft eine selbstangefertigte Paspel aus Schrägband und Kordel.

Aber das ist noch nicht alles, was ich Euch heute zeigen will. Auch im Nähkurs wurde wieder fleißig genäht. Und zwar sind diese tollen Täschchen genäht worden und dieses Mal haben wir es sogar in der vorgesehenen Zeit geschafft. Alle waren wieder begeistert und haben stolz ihre hübschen Täschchen nach Hause getragen. Es macht mich einfach glücklich, wenn sich alle immer so über die selbstgenähten Sachen freuen. Und so ein kleines Täschchen ist doch auch ein tolles Geschenk!

Und dann hatte ich am Mittwochmorgen noch Besuch von QB-Fabrics und habe mir die Kollektion von Benartex zeigen lassen. Wunderschöne Stoffe! Toll! Und jetzt stehe ich da und muss überlegen, was ich als nächstes mit hineinnehme. Alles nicht so einfach kann ich Euch sagen.
Ein paar Precuts mussten aber gleich da bleiben und sind jetzt in meinem Laden erhältlich! Wunderschöne Farben, auch Batiken sind schon dabei, denn meine übrigen bestellten Batiken kommen erst im Juli! 

Oben links und der zweite von unten rechts sind schon verkauft!
So, im nächsten Post zeige ich Euch den fertigen Schal, den ich aus der Alpaca Rhythm von Scheepjes gestrickt habe. Ich bin schon wieder bei einem neuen Projekt bei, denn ich darf Teststricken bei Caros Fummeley, aber mehr wird nicht verraten. Schaut doch mal auf ihrer Seite vorbei, da gibt es viele interessante Sachen über Häkeln, Stricken, Spinnen und Wolle färben zu entdecken. 


Ich wünsche Euch jetzt einen schönen Abend und werde mich ans Stricken machen. Dieses Mal stricke ich mit der Linova von ggh. Ein tolles Garn aus 74% Baumwolle und 26% Leinen. Ihr dürft gespannt sein.


Bis bald 
Eure ArianeB

verlinkt zu: TT









Der Beitrag "Was gibt´s Neues?" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.de/

Sonntag, 21. Mai 2017

Mein erster Nähkurs!


Hallo,

ich hatte Euch ja versprochen, noch von meinem ersten Nähkurs zu berichten, der letzten Dienstagabend stattgefunden hat. Es waren vier Schüler, von denen drei noch nie und eine seit zehn Jahren nicht mehr genäht hatte. Da zwei von ihnen keine eigene Nähmaschine haben - ich habe zwei, die ich zur Verfügung stellen kann - und die anderen beiden noch nicht so vertraut waren mit der ihren, haben wir erstmal geguckt, wie die Maschine näht und was zu machen ist, um eine gerade Naht hinzubekommen. 

Und dann ging es auch schon los. Ich hatte mir überlegt, einen einfachen Einkaufsbeutel zu nähen und Stoff zum Üben mitgebracht. Also schnitten wir erstmal Stoff zu, bügelten die Träger um und so nach und nach entstanden vier Beutel. Das war echt spannend. Zwischendurch riss hier mal der Faden oder die Maschine verhedderte sich, so dass ich dann jeweils einzeln erklären konnte, was dann zu machen war. Jede Maschine funktionierte dabei auch etwas unterschiedlich.

Ich glaube, keine der Vieren hätte gedacht, dass am Ende so ein toller Beutel entsteht. Wir haben natürlich etwas länger gemacht als geplant und alle merkten am Ende, wie die Konzentration nachließ, schließlich hatten alle bereits einen langen Arbeitstag hinter sich. Jedoch wollte jede ihren fertigen Beutel mit nach Hause nehmen. 

Und hier ein fertiger Beutel! Er kann übrigens von beiden Seiten getragen werden. Ist das nicht ein tolles Ergebnis?



Am Dienstagabend treffen wir uns wieder und ich habe mir schon was ausgedacht, wie wir die Ansprüche auch langsam steigern können und am Ende wieder etwas Schönes mit nach Hause nehmen. Ich freue mich drauf.

Natürlich werde ich wieder berichten!

Nun bleibt mir nur noch Euch einen schönen Sonntagabend zu wünschen. Ich gucke Tatort und  stricke an einem neuen Tuch, dieses Mal aus der schönen Alpaca Rhythm (80% Alpaka und 20% extrafeine Merino) von Scheepjes und es ist auch nicht für mich. Denn eine Kundin fand mein Tuch (Blogpost hier) so schön und fragte, ob ich ihr auch eines stricken würde. 


Also, bis bald,
Eure ArianeB


Der Beitrag "Mein erster Nähkurs" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.de/

Freitag, 19. Mai 2017

Wie versprochen: Nicht Grün! Der nächste Schal!

Hallo,

oh, ich kann es gar nicht glauben, was für ein toller Tag heute. Er begann so ruhig und endete so turbulent mit tollen Gesprächen, vielen Kunden und nicht einer Masche...

Heute war das dritte Mal Handarbeitstreff bei mir im Laden und was soll ich sagen, es waren tatsächlich alle Plätze besetzt. Und parallel waren auch noch viele Kunden im Laden, sodass ich nicht mal dazu gekommen bin, auch nur eine Masche an meinem neuen Strickprojekt zu stricken. Naja, sicher werde ich am Wochenende noch Zeit dazu finden.


Aber nun erstmal wie versprochen ein paar Bilder von dem letzten Schal, den ich aus der wunderbaren Lacy von ggh gestrickt habe. Das ist ein wunderbar weiches Garn aus 80% extrafeiner Merino und 20% Seide mit einer Lauflänge von 150m auf 25g!  Und dieses Mal definitiv nicht in grün! 


Leider habe ich irgendwie kein Foto gemacht von dem Schal in gesamter fertiger Länge. Das hole ich nochmal nach, aber man kann gut erkennen, wie ich gestrickt habe.

Im Grunde ist das Muster ganz einfach: Man beginnt mit fünf Maschen. Aus der ersten Masche strickt man zwei Maschen rechts heraus (also einmal hinten und einmal vorn einstechen), dann folgen zwei Maschen rechts und dann werden die letzten beiden Maschen rechts zusammengestrickt. In der nächsten Reihe wird die erste Masche links, dann alle weiteren rechts und die letzte wird wieder verdoppelt. Und nun immer so weiter: Die erste Masche verdoppeln und die letzte Zusammenstricken, Rückreihe erste links und die letzte Masche verdoppeln. Damit wir also immer eine abgenommen und zwei zugenommen je zwei Reihen. Bei der Hälfte des Garns (Abwiegen!) wird abgenommen und zwar werden wie bisher die letzten Maschen zusammengestrickt und dann gleich die ersten beiden Maschen in der nächsten Reihe allerdings links. Dafür wird nur am Ende zugenommen. Also zwei Maschen abgenommen und eine Masche zu. Bis am Ende noch drei Maschen übrig bleiben fertig!
Wenn man auch die Streifen stricken möchte, dann beginnt man immer mit dem Farbwechsel in der Rückreihe. Es wechseln sich immer gestreifte und einfarbige wahllos ab. 

Hier seht Ihr ein Tragefoto:


Ich stricke übrigens gerade den gleichen  Schal für eine Kundin aus Alpaka Rhythm von Scheepjes. Das wird auch toll und zeige ich Euch hoffentlich im nächsten Post.

Ansonsten habe ich die letzten zwei Tage Besuch gehabt von meiner lieben Freundin Sonka, die mich ja auch schon auf die Messe nach Köln begleitet hat.

Am Mittwoch haben wir nur gequatscht und gestrickt und am Donnerstag war sie mit mir im Laden und wir haben nachmittags ganz viele neue Täschchen genäht. Das hat so einen Spaß gemacht und ich freue mich, dass ich wieder ein paar Taschen für den Laden habe.

Leider ist die Zeit viel zu schnell vergangen und jetzt ist sie schon wieder zuhause. Aber ich freue mich schon auf das nächste Mal!!

So, Ihr Lieben, jetzt wollte ich eigentlich noch von meinem ersten Nähkurs berichten, aber mir fallen schon wieder fast die Augen zu. Ich wünsche Euch eine gute Nacht und wünsche Euch kreative Träume.

Bis bald
Eure ArianeB


Der Blogbeitrag "Wie versprochen: Nicht Grün! Der nächste Schal!" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.de/