Sonntag, 16. Dezember 2018

Im Weihnachtsstress

[Werbung]

Hallo,

geht es Euch auch so, dass vor Weihnachten alles so geballt kommt und man gar nicht recht die Zeit findet, die Vorweihnachtszeit zu genießen? Deswegen komme ich im Moment kaum zum Bloggen und auch mein Strickmantel dauert länger als gedacht, weil ich auch abends oft noch Bestellungen oder andere Dinge fertig mache. Ich bin gespannt, ob ich am Ende tatsächlich auch an alles gedacht habe und nichts vergesse.  

Im Laden trudeln im Moment täglich Pakete mit neuer Wolle und neuen Stoffen ein und ich kann Euch jetzt schon sagen, im neuen Jahr lohnt es sich, einmal bei mir vorbeizuschauen, denn ich werde gerade bei den Stoffen einiges zu besonderen Angeboten abverkaufen.



Von Strickimicki sind auch endlich die neuen Tassen, Postkarten und sogar Brillenputztücher eingetroffen, wer also in der Woche vor Weihnachten noch ein kleines Geschenk braucht, wir finden bestimmt etwas.


Worüber ich mich aber in dieser Woche besonders gefreut habe, ist dieser kleine Freund hier. Den Wichtel hat mir die liebe Bea vorbeigebracht. 

Ich fand ihn schon so süß, als sie ihn gepostet hat, aber in echt ist er noch viel niedlicher. Im Moment sitzt er jetzt in meinem Fenster und freut sich über jeden, der mal reinschaut.

Und ich habe diese liebe Weihnachtskarte von einer lieben Kundin bekommen. Da ich nicht weiß, ob es ihr recht wäre, dass ich den Text hier ablichte, möchte ich aber kurz etwas daraus zitieren: "... Ich habe in diesem Jahr die Einkäufe in Deinem schönen Geschäft sehr genossen. Und nun habe ich viel Freude mit meiner neuen Nähmaschine... Danke für viele schöne kreative Stunden!..."

Hach, wie schön, gibt es eine schönere Bestätigung, das Richtige zu tun? Ich freue mich, dass ich Dich glücklich gemacht habe, liebe Bärbel, und ich hoffe, dass ich das noch sehr oft tun kann, bei Dir und bei vielen, vielen anderen. Das macht mir so eine Freude, ein schöneres Geschenk hättest Du mir gar nicht machen können. Und ich bin schon sehr gespannt, was Du noch Schönes darauf zauberst!

Natürlich bin ich auch ein wenig kreativ, aber weil ich im Moment an einer neuen Anleitung für das Patchwork Magazin arbeite, kann ich Euch davon hier natürlich noch nichts zeigen. Aber es gefällt mir jetzt schon und nur soviel verrate ich hier, es ist eine gemeinsame Arbeit von meiner Tochter und mir :-)

Und ich habe eine Tasche genäht, wo ich hinterher erfahren habe, dass es die Anleitung kostenlos im Netz gibt (hier). Das Leben könnte manchmal so einfach sein. Sie nennt sich, japanische Knotentasche.





















Mich überzeugt die Form allerdings nicht so, auch nicht mit meinen zusätzlichen Abnähern, deswegen habe ich was anderes ausgetüftelt, was ich persönlich  praktikabler für unterwegs finde. Dazu schreibe ich Euch die Anleitung mal in den nächsten Tagen auf und vielleicht hat der ein oder andere ja Lust und Zeit, sie nachzunähen.

Ich wünsche Euch jetzt noch einen schönen dritten Advent und eine entspannte nächste Vorweihnachtswoche, 

bis bald
Eure ArianeB

Der Beitrag "Im Weihnachtsstress" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.com/


 

Mittwoch, 12. Dezember 2018

Die Zeit rennt und Weihnachten kommt immer so plötzlich!

[Werbung]

Hallo,

es ist doch jedes Jahr wieder das gleiche. Geht es Euch auch so? Erst ist noch mega viel Zeit und dann ist plötzlich Weihnachten schon fast vor der Tür. Bewusst wurde mir das aber erst, als jemand sagte, dass bis Freitag die Pakete bei der Post sein müssten, damit sie noch rechtzeitig ankämen. 
Ich fragte: "Diesen Freitag???" "Naja," kam die Antwort, " der Freitag danach wäre ja schon drei Tage vor Weihnachten!" Autsch ja, und nun werde ich meinen freien Tag heute wohl damit verbringen, Pakete zu packen und sie auf die Reise zu bringen. 

Als allererstes den Patchworkpalsquilt, an dem ich gestern noch die letzten Fäden per Hand vernäht habe. Das war jetzt alles etwas eng geworden, weil die Stoffe, die ich ausgesucht und gewaschen hatte, nicht gefielen. Das war für die Ecken und dann musste ja noch der Rand ausgesucht werden und ebenfalls gewaschen und angenäht. Ich muss sagen, er ist dieses Mal riesig geworden und ich weiß jetzt schon, dass ich ihn in der Größe nicht noch einmal machen werde.
 
Das Quilten ging eingentlich noch erstaunlich gut  mit meiner neuen Bernina, aber das über 8,20m lange Binding mit der Hand anzunähen und die Fäden vom Quilten zu befestigen, das nahm dann doch nochmal sehr viel Zeit in Anspruch. Am Ende ist er aber natürlich wunderschön geworden und ich hoffe, er gefällt dem kleinen Mädchen auch.

Beim Quilten habe ich mich dieses Mal übrigens für die schönen Wellenlinien meiner Bernina 770QE entschieden. Das ist ganz toll, die Wellen kommen gleichmäßig über eine Stichbreite von 9mm. Bei dieser Größe des Quilts hätte ich kaum den Quilt ständig drehen können und die Abstände der Quiltnähte dürfen ja auch nicht zu weit auseinander sein. Aber es ist ja "die Schmusedecke", die soll ja auch schön kuschelig sein. 

ZUm Glück hatte ich auch bei dieser Schmusedecke wieder tatkräftige Unterstützung von meiner Tochter und von meiner Mama, ohne die beiden hätte ich den Quilt wahrscheinlich nicht mehr rechtzeitig fertig bekommen. Und auch meine liebe Nachbarin Michaela hat mir geholfen. Sie hat für mich die ganzen Heftfäden entfernt und sich dabei gewundert, wie schnell eine Stunde doch umgehen kann. Ich danke Euch von Herzen und hab Euch lieb!

Für alle nochmal, die den Quilt nachnähen möchten, gibt es hier die Anleitung!! Und auch alle, die die Patchworkpals kennen und die Ermöglichung neuer Folgen finanzieren möchten, kann ich nur ans Herz legen, schaut mal im Shop vorbei!



Und dann muss ich noch ein Wichtelpaket packen. Wir wichteln nämlich wieder von den Splendid-Girls, unseren Patchworkmädels, die wir den Splendid-Sampler zusammen genäht haben. Da habe ich zum Glück auch schon fast alles fertig. Es fehlt nur noch eine Kleinigkeit, aber das wird noch nicht verraten. 

Ich wünsche Euch noch eine besinnliche Zeit. Lasst Euch nicht stressen und genießt die Vorweihnachtszeit bei gemütlichen und kreativen Stunden mit Eurer Familie, 

bis bald
ArianeB

Der Beitrag "Die Zeit rennt und Weihnachten kommt immer so plötzlich!" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.com/


Sonntag, 9. Dezember 2018

ArianeB im Patchwork Magazin Spezial

[Werbung]


Hallo,

oh, ich freue mich so. Ich bin ab 2. Februar 2019 im Patchwork Magazin Spezial mit einer Anleitung (unten rechts), das finde ich schon ziemlich aufregend. Ich wurde vor einiger Zeit von Dorthe Niemann, die ja seit Frühjahr diesen Jahres das Patchwork Magazin redaktionell leitet, gefragt, ob ich nicht Lust hätte, die Anleitung für ein Kissen zu schreiben. Na klar, habe ich, oder hättet Ihr nein gesagt? Allerdings ist das auch mit nicht geringem Aufwand verbunden, denn erstmal gibt es eine Idee, dann wird genäht, dann schreibt man alles auf und macht vielleicht noch Fotos von einzelnen Arbeitsschritten. Dann muss das ganze dahin geschickt werden und ggf. kommt die Anleitung zurück, weil noch etwas korrigiert werden musste, was bei mir zum Glück nicht der Fall war. Auch das Kissen musste ich wegschicken und bekomme es erst zum Erscheinen des Heftes zurück. Und dazwischen liegen immerhin drei Monate. 

Aber auch das aktuelle Heft lohnt sich absolut zu kaufen. Die 100 besten Ideen und ich habe schon mindesten drei Sachen entdeckt, die ich unbedingt machen möchte. Gibt´s gerade beim Zeitschriftenhandel. Also nichts wie hin.... Dann ist die Wartezeit bis zum neuen Heft auch nicht so groß ;-)

Ich habe letzte Woche wenigstens noch eine Tasche genäht, wieder ein Handarbeitsutensilo, diesmal wieder im Auftrag. Solche Sachen sind natürlich ideal, um meine Bernina besser kennenzulernen. 
Auf dem Foto sieht der untere Stoff so dunkel aus, aber in echt schimmert er viel heller. Ich hoffe, die Empfängerin freut sich genauso wie ich mich über diese Tasche. Die Anleitung zu diesem Utensilo hatte ich schon mal in diesem Beitrag hier verlinkt. 


Und dann muss ich Euch noch meinen  Flohmarktfund von heute zeigen: Ist dieser Schafbock nicht cool? Der kommt ab morgen in mein Fenster zur Deko, ich konnte ihn nicht da lassen. 



Jetzt geht es auf die Couch. Mein neuer Mantel hat große Fortschritte gemacht, weil ich den einfach prima nebenbei stricken kann ohne hinzugucken. Die Wolle ist ein Traum. Leider sind die Lichtverhältnisse im Moment so schlecht, dass ich Euch kein ordentliches Foto zeigen kann. Hier hat es das ganze Wochenende nur geregnet und es ist dementsprechend dunkel.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag und einen schönen Wochenstart morgen,

bis bald
Eure ArianeB

Der Beitrag "