Mittwoch, 18. April 2018

Showtime im April

Hallo,

endlich komme ich dazu, die vielen Dinge zu zeigen, die wieder rund um meinen Laden so entstanden sind. Sollte ich hier jetzt irgendwas vergessen habe, tut es mir ehrlich leid. Ich freue mich immer so sehr, wenn ich auch sehe, was aus der ausgesuchten Wolle Schönes entstanden ist und hoffe, das kann man auf meinen Fotos auch gut erkennen.
Ich fange heute mal mit einem Tuch mit dazu passender Mütze an, die Heidi gestrickt hat. Vielleicht denkt ihr, wozu man die denn jetzt braucht, aber als Mütze und Tuch gerade fertig waren, kehrte bei uns der Winter mit Schnee und Kälte zurück. Kaum zu glauben, dass das gerade mal einen Monat her ist. Das Garn ist die Botany Lacy von Araucania, welches nun aber ausverkauft ist. Der nächste Winter kommt aber bestimmt!

Und dann zeige ich Euch Socken, die aus der neuen Sommersockenwolle Alicante9 und Alicante10 von ProLana entstanden sind. Melanie und meine Mama haben fleißig gestrickt. Ihr seid die Besten, dankeschön!! Ich selbst habe auch gerade ein Paar auf den Nadeln, die strickt sich einfach super!
Und Andrea wollte sich so gern den Rüschenschal stricken und hatte sich da für die Reva von ggh entschieden. Die ist einfach toll, für ein sommerliches Tuch, da sie aus 95% recycleten Jeanshosen und somit aus Baumwolle besteht. Die Farbe hatte ich gerade neu hereinbekommen. Super gestrickt übrigens!


Und Gabis Pinkkal-Socken sind auch fertig. Sie hatte sich für die Elbsox von ggh entschieden und ich bin so begeistert, wie das Muster hier herauskommt. Das hat richtig Spaß gemacht, die Socken gemeinsam zu stricken, liebe Gabi!


Und auch Angelika war wieder fleißig. Sie hat diese beiden tollen Tücher aus der Dreamlace von ProLana gestrickt. Beide sind richtig tolle Tücher geworden. Übrigens stammen die Anleitungen aus dem Buch "Tücher stricken to go" aus dem frechverlag, welches ich ja schon oft erwähnt und gezeigt habe.


Die liebe Beate, hat mir von Lanzarote die tollen Bilder geschickt. Sie hat aus der Catona von Scheepjes dieses tolle Bild gehäkelt. Ist das nicht irre toll? Was für eine tolle Idee!!! Was für eine Fleißarbeit. Ich bin ganz aus dem Häuschen, so schön ist das geworden! Irgendwann schaue ich mir das mal persönlich an, liebe Beate!


Guckt mal, was für ein tolles Teil Kerstin aus der Lacy von ggh gestrickt hat. Ist das nicht ein Traum?
passend dazu gehört der Schal, den ich in einem meiner vorigen Beiträge schon mal gezeigt hatte. 




















Und Melanie hat diese tolle Jacke aus der Alpino von Fila Doro in nur drei Tagen gestrickt. Während draußen über Ostern die Schneemassen vom Himmel fielen, hat Melanie sich was Kuscheliges gestrickt. Besser konnte man die Zeit nicht nutzen, denn die Jacke ist einfach wunderschön geworden, was meint Ihr?

Die Anleitung ist übrigens von mir und ihr findet sie in diesem Beitrag.

















Heidi und Beatrix sorgen bei mir im Laden immer für Abwechslung! Die beiden sind die besten Amigurumi-Häkler, die ich kenne und da die Figuren so süß sind, gewähre ich ihnen auch immer mal wieder gern Unterschlupf in meinem Fenster. So könnt Ihr im Moment Heidis Schlümpfe bewundern.




Das kleine Pferdchen von Bea hat nur kurz in der Kid-Seda gekuschelt und musste dann auch schon weiter. Es hat übrigens Glitzerhufe ;-)


Die Stulpen hat Kerstin für eine Freundin aus der Alicante 9 von ProLana gestrickt. Zwar sind die mit Baumwollanteil, aber für die momentanen Temperaturen vielleicht schon wieder zu warm. Wer weiß wie lange es so bleibt. Superschön gestrickt in jedem Falle!




Eigentlich zeige ich Euch ja immer erst die Sachen, wenn sie fertig sind, aber als Charlotte gestern bei mir im Laden war, musste ich ihre halbfertige Jacke einfach schon mal fotografieren. Meine regelmäßigen Leser wissen ja, dass ich meinen Laden in Lübeck habe und haben vielleicht längst erkannt, was Charlotte für ein Muster in ihr Rückenteil gestrickt hat. Die Silhouette von Lübeck mit Wasser davor und rechts und links wird das Muster mit den für Lübeck typischen Salzspeichern fortgeführt. Supertolle Arbeit aus der wunderbaren Lacy von ggh. Ich bin schon so gespannt, wie die Jacke aussieht, wenn sie fertig ist.


Das war es erstmal für heute. Ich bin gespannt, was es am Freitag vielleicht schon wieder neues zu sehen und zu fotografieren gibt. Der Freitag hat sich zu einer schönen Tradition entwickelt. Ich freue mich jedesmal sehr darauf, dass er so gut angenommen wird.
Auch Lust mal in Gesellschaft zu stricken? Dann komm doch gern mal vorbei.

Ab Mai wird es bei mir übrigens zusätzlich einen Sockensamstag geben. Ich habe oft Anfragen, ob ich zeigen kann wie man Socken strickt, und da nicht jeder am Freitag Zeit hat, gibt es dafür jetzt samstags von 10.00 Uhr bis 12.30 Uhr die Gelegenheit. Vielleicht liegt auch schon seit langem eine einsame fertig gestrickte Socke im Strickkörbchen und wartet auf seinen Kumpel. Jedoch fehlt immer die Motivation, endlich wieder weiterzustricken, dann ist das in Gesellschaft vielleicht leichter. Und bei netten Gesprächen und fachlichem Austausch strickt es sich doch von ganz allein. Eintritt ist wie immer frei und Plätze so weit verfügbar. Ich freue mich auf Euch!

Ich werde mich jetzt auf meine Couch begeben und die letzten zehn Zentimeter meiner Jacke fertig stricken. Ich freue mich schon, wenn ich sie endlich anziehen kann. 

Einen kreativen Abend und bis bald

Eure ArianeB

verlinkt zu: auf den NadelnStricklust

Der Beitrag "Showtime im April" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.de/

Sonntag, 15. April 2018

... von Edelshoppern und Häkelbienen!


Hallo,

ich hatte Euch gestern ja versprochen, dass ich Euch heute meinen Edelshopper für den Taschenspieler4sewalong von Emma zeige. Schlag auf Schlag werden jetzt die Taschen genäht und wenn ich ehrlich bin, bin ich auch froh, wenn alle Taschen genäht sind. Ohne den Sewalong von Emma hätte ich wahrscheinlich auch nicht alle genäht und von daher bin ich auch ein bisschen stolz, dass ich bis hierhin fast alle geschafft habe.

Bei meinem Edelshopper hatte ich ein paar Probleme mit dem Material, da ich die Hälfte des Materials und vor allem den Antihaftfuß für meine Nähmaschine im Laden vergessen habe. Dadurch hatte ich ein paar Probleme beim Transport des Kunstleders. Mein Innenfutter - richtig cool in den Farben - ließ sich nicht weniger schwer vernähen, da es ein sehr rutschiges Material ist, aber als Futter für diese Tasche doch einfach genial, oder? Den Stoff habe ich vor längerer Zeit mal von meiner Freundin Petra geschenkt bekommen. 

In den Edelshopper passt auch richtig viel rein und ich da einfach nur eine Tasche brauche, wo ich von oben alles reinschmeißen kann, um es von A nach B zu transportieren, habe ich in diesem Falle auf sämtliche Zusatzausstattung verzichtet. Ich werde die Tasche nach der Jetset noch einmal nähen, ich weiß auch schon aus welchem Stoff und dann gibt es auch eine oder zwei große Innentaschen, sowie die Verstellmöglichkeiten der Seitenteile. Alles in allem, eine Tasche, die Spaß macht und vielfältige Einsatzmöglichkeiten bietet: Extragroße Handtasche, Einkaufstasche oder auch als Strandtasche könnte ich sie mir vorstellen. Das praktische am Kunstleder ist, ich konnte auf die Verstärkung der Seitenteile verzichten, lediglich den Boden habe ich verstärkt (die Taschennägel aber leider auch im Laden vergessen).

So, jetzt geht es an die Jetset. Noch überlege ich, aus welchen Stoffen, ich sie nähe. Ich hätte hier auch noch so viele Jeanshosen von meinem Sohn liegen, ob ich die mal mit verarbeite? Lange kein Upcycling mit Jeans mehr gemacht. Ich werde mal in mich gehen.

Was ich Euch auch noch unbedingt zeigen muss, ist diese süße Biene! Ich habe sie für den Weltbienentag gehäkelt und die Anleitung dafür findet Ihr hier. Mit einem Bienenaktionsplan will der Bund mit vielen Unterstützern die neue Bundesregierung auffordern, sofort Maßnahmen gegen das Bienensterben zu ergreifen und mit den Unterschriften sollen Häkelbienen überreicht werden. Da habe ich doch gern zur Nadel gegriffen. Bestimmt findet Ihr auch noch ein paar gelbe, schwarze und weiße Wollreste für eine Biene. Viel Spaß beim Nachhäkeln!

Ich wünsche Euch jetzt noch einen schönen Restsonntag, nächste Woche soll hier im Norden endlich mal wieder die Sonne scheinen, das wäre ja zu schön. Und dann geht es mit großen Schritten auf meinen ersten Ladengeburtstag zu. Ich bin dabei, ein paar Aktionen zu planen und freue mich schon sehr darauf. Aber mehr werde ich noch nicht verraten!

Bis bald und morgen einen kreativen Wochenstart,
Eure ArianeB


Der Beitrag "... von Edelshoppern und Häkelbienen!" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.de/




Samstag, 14. April 2018

Meine Alltagsheldin für den T4S


Hallo,

heute zeige ich Euch meine Alltagsheldin für den Taschensewalong bei Emma. Die Tasche hat mir sehr viel Spaß gemacht, vor allem, weil die Stoffe so schön zueinander passen. einfach alles stimmig dieses Mal.
Die Anleitung ist bis auf die Aufsatztasche auch ähnlich wie die Herzmuschel, nur, dass das Vorderteil nicht aus drei Teilen geschnitten wurde. Vor daher relativ leicht zu nähen, wenn man die andere Tasche schon genäht hat. Es passt auch richtig schön was rein, der Name passt also wirklich gut. 

Außerdem habe ich noch einen schnellen Beutel bestickt. Das ist ein Freebie von Binemey und ich finde das kleine Tanzmädchen richtig süß!

So, jetzt werde ich mich aber schnell weiter an meine Strickjacke machen. Denn ich möchte sie unbedingt bald fertig haben, damit ich etwas Neues anfangen kann. Aber Ärmel können ja echt lang sein und dann braucht man auch noch zwei davon ;-))

Ich wünsche Euch einen schönen Abend, vielleicht zeige ich Euch morgen schon den Edelshopper, den ich auch schon fertig habe, nur ist es jetzt schon zu dunkel für schöne Fotos.

Bis morgen,

Eure ArianeB

verlinkt zu: TTBeutel statt Tüte

Der Beitrag "Meine Alltagsheldin für den T4S" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.de/