Donnerstag, 22. Februar 2018

Meine Ruckzuck-Tasche


Hallo,

ich mache ja mit beim Taschenspieler4sewalong von Frühstück bei Emma und dieses Mal steht die Ruckzuck-Tasche auf dem Plan. Meine ging aufgrund ein paar Extras nicht ganz so ruckzuck, aber generell ist es natürlich eine schnell genähte Tasche. Ich habe mich für die kleinere Version entschieden, die ich als normalen Shopper schon ausreichend finde, wenn man aber ein wenig mehr Platz braucht, ist die größere schon praktisch. 


Warum meine Tasche nicht ganz so schnell ging, lag an der Applikation. Ich stehe einfach auf diese Katzen im Moment und so musste ich sie auch auf dieser Tasche wieder platzieren. Die freie Vorlage hatte ich in diesem Blogpost bereits verlinkt. Da Katzen gern Fisch essen, bot sich der Fischstoff nahezu an. Mit roten Riemen und dem rotblau-gestreiftem Futter ,das ich ja auch schon als Rückseite bei meinem 6K12B-Quilt benutzt habe, habe ich ein wenig Farbe eingebracht. Ach ja, und wie Ihr vielleicht schon wisst: Taschen müssen bei mir unbedingt eine große Innentasche haben, für alles, was sicher verstaut werden soll. Wobei sich dieser Shopper ja auch duch den großen Reißverschluss komplett schließen lässt.  
Als Gegenstück beim Reißverschluss habe ich mangels passendem Webband kurzerhand ein Schrägband aus dem Außenstoff angefertigt. Das geht ruckzuck ;-) Ach ja, und ich habe sie mit H640 gefüttert, damit hat sie ein bisschen mehr Stand. 


Ich bin gespannt, wie die anderen, diese Tasche gestaltet haben. Bestimmt nicht meine letzte!

Als nächstes ist die Roll-up-Tasche dran. Da werde ich vielleicht mal den neuen Canvas als Außenstoff verarbeiten. Der Schnitt ist schon ein wenig raffinierter.

Bis bald
Eure ArianeB

verlinkt zu: TTBeutel statt TüteRUMS

Der Beitrag "Meine Ruckzuck-Tasche " erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.de/

Mittwoch, 21. Februar 2018

Showtime im Februar

Hallo,

es ist mal wieder an der Zeit, Euch ein paar Sachen meiner Kunden zu zeigen und komischerweise sind es fast immer Tücher, die gestrickt werden, dabei verkaufe ich auch oft Wolle für Pullis oder Jacken, aber leider habe ich nur selten mal ein Foto davon. Aber Tücher kann Frau ja auch nicht genug haben und meist kann man die super überall stricken. 

Angefangen bei diesem Traum in weiß aus der Lacy von ggh, den Kerstin gestrickt hat. Ist das nicht wunderschön romantisch? Gerade fertig sie noch eine Tunika daraus an und ich bin schon so gespannt auf das Ergebnis.



Als nächstes das Mosaiktuch von Monika! Ich bewundere ja ihre Ausdauer bei diesen Tüchern und auch die Farbwahl ist einfach wunderschön. Übrigens auch wieder aus der Lacy von ggh.


Das nächste Tuch hat (eine andere) Monika aus der Kid Seta Color von Prolana gestrickt. Dieses Farbverlaufsgarn gibt es in sechs verschiedenen Farbzusammenstellungen und einzeln verstrickt gibt das einen kuscheliges superleichtes Tuch. Mohair-Seide - ein bisschen Luxus für den Hals.
Auf dem rechten Bild seht Ihr das gleiche Tuche, das meine Mutter aus den Blautönen gestrickt hat. Auch wunderschön!


Kristin hat das nächste Tuch aus der Kid Seta von Prolana gestrickt und selbst einen Farbverlauf hergestellt, in dem sie die doppelfädig verstrickte Wolle miteinander gemischt hat. Auch ein ganz toller Effekt und dadurch, dass es doppelt ist, ein bisschen wärmer und noch genau richtig für die momentanen eisigen Temperaturen. Ihre Farbwahl gefällt mir auch außerordentlich gut.



Und zwei weitere Wolkig sind entstanden. Den linken hat Regina aus der Lacy von ggh gestrickt und den rechten Angelika aus der Merino-Soft von ggh! Immer wieder schön, ich trage meinen Halsschmeichler auch immer noch gern und oft! 


Und meine Mama hat wieder ein paar Socken gestrickt und was soll ich sagen, sie wärmen bereits schon die Füße seines neuen Besitzers. Eigentlich stricken wir die Socken, um die Wolle zu zeigen, aber dann sind sie auch schon verkauft. Bei dieser schönen Sockenwolle von Prolana ja auch kein Wunder. 

Aus der gleichen Wolle, nur eine andere Farbe, habe ich auch seit gestern ein Paar Socken fertig. Auf dem Knäuel kamen diese schönen Farben gar nicht so gut raus, aber gestrickt gefallen mir die Socken in den Brauntönen sehr gut.



Dieses Mal musste mein Mann als Fußmodel herhalten :-))

Und dann muss ich Euch noch diesen süßen Kerl zeigen, den meine Tochter gehäkelt hat. Die Vorlage stammt aus dem Amigurumi Heft Vol.1 von Simply Häkeln. Daraus hatte sie auch schon die Giraffenfamilie gehäkelt und bestimmt nicht die letzte Figur. 

Bei dieser Gelegenheit möchte ich auch einfach nochmal an den 10. März 2018 erinnern, wo ja die Häkelhelden bei mir im Laden zu Besuch sind und sich über Amigurumis für einen guten Zweck freuen würden. Es gibt Kaffee und Kuchen und ich freue mich auf ein nettes Beisammensein. Also kommt doch gern einfach vorbei! Dafür häkel ich gerade einen Affen, den ich Euch hoffentlich in den nächsten Tagen präsentieren kann.  

So, jetzt wartet aber mein Haushalt. Der Mittwoch ist ja mein freier Tag und daher wird da immer ganz viel erledigt, was in der Woche so liegen bleibt, also werde ich mal Wäsche waschen, einkaufen, kochen, usw.... und heute Abend stricke ich dann endlich an meinem neuen Sommerpulli weiter. 

Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch und 
bis bald
Eure ArianeB

verlinkt zu: auf den NadelnStricklust

Der Beitrag "Showtime im Februar" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.de/


Sonntag, 18. Februar 2018

Ich mache mit beim Taschenspieler 4 Sew Along! Popup!!


Hallo,

die liebe Regina hat mich auf diesen Taschenspieler 4 Sew Along von Frühstück bei Emma aufmerksam gemacht, lieben Dank dafür! Genau auf so etwas hatte ich gehofft, denn manchmal braucht man einen kleinen Tritt, um etwas zu beginnen. Ob ich es allerdings wirklich schaffe, jede Woche eine Tasche zu nähen, werden wir sehen, aber ich werde es versuchen und so habe ich heute begonnen und die erste Tasche genäht. Ich will versuchen, dabei meine Reste im Laden abzubauen und so ist diese Popup aus dem schönen Hortensienstoff von Makower entstanden. Dieser Stoff ist einfach superschön für kleine Taschen.
Da mein Rest ein bisschen kürzer war, habe ich die Tasche ein bisschen kürzer genäht. Das ist hier gar kein Problem gewesen. Die Tasche hat schön Volumen, da passt ordentlich was rein. zusammengefaltet bekomme ich sie aber nicht so leicht wie beschrieben, mag daran liegen, dass ich den Stoff mit einer leichten Vlieseline verstärkt habe. Aber ich mag sie sehr und sie eignet sich hervorragend als kleines Mitbringsel statt Blumen zum Beispiel (die sind in diesem Falle ja auf dem Stoff :-)).


Innen habe ich die Tasche mit einem karierten Stoffrest aus meinem Splendid-Sampler-Stash. Da sind noch so viele blaue Stoffe drin. 




Am letzten Donnerstag hatte Birgit bereits in meinem Patchworkkurs dieses kleine Popup-Täschchen genäht. Sieht das nicht auch klasse aus in dem Gütermannstoff mit den roten Punkten? Richtig toll, oder?
So, als nächstes folgt die Ruckzucktasche. Schnittmuster ist schon gedruckt und ausgeschnitten. Jetzt muss ich morgen nur mal Stoff raussuchen und dann geht es los. Ich freue mich schon drauf, denn ich hoffe, die Tasche macht ihrem Namen alle Ehre. 

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntagabend und morgen einen schönen Wochenstart. Vielleicht wird es ja nächste Woche endlich etwas wärmer, ich kann gut ein paar Sonnenstrahlen gebrauchen. Wie gern würde ich mal wieder in der Sonne im Garten stricken. Das wäre schön!

Bis bald
Eure ArianeB

verlinkt zu: TT

Der Beitrag "Ich mache mit beim Taschenspieler 4 Sew Along! Popup!!" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.de/