Montag, 19. Oktober 2020

Bernina und bernette Hausmesse mit Dothe Niemann

 [Werbung]

Hallo, 

die Zeit rennt und ich habe noch nicht mal meine Hausmesse mit Bernina und bernette bekannt gegeben. 
Am Donnerstag, den 29. und Freitag, 30. Oktober 2020 kommt nun endlich die liebe Dorthe, bekannt von den 6 Köpfen 12 Blöcke Quilts, zu mir, um uns durch die Welt von Bernina zu führen. Aufgrund von Corona hatte ich ein wenig Angst, dass die Messe doch nicht stattfinden könnte, allerdings sieht es so aus, dass alles gut klappt. Wenn auch nicht ganz so wie geplant. Denn ich werde keine umfangreichen Workshops machen können, dafür ist einfach nicht genug Platz, denn natürlich wird es bei mir eine Masken- und Desinfektionspflicht geben und Abstände müssen eingehalten werden. Wenn jemand explizit Interesse an einer bestimmten Maschine hat, dann wäre ein Termin nicht schlecht. Ich werde ein wenig was vorbereiten, so dass Ihr Euch die tollen Maschinen nicht nur ansehen, sondern auch ausprobieren könnt. Außerdem wird die liebe Dorthe Ihren Zubehör-Koffer mitbringen, so dass wir Euch das ein oder andere Füßchen nochmal extra vorstellen können.
Gibt es etwas, das Euch besonders interessiert? Dann sagt es mir gern vorher, dann können wir uns auch darauf vorbereiten.

Ich freue mich auf Euch, 
bis dann

Es ist und bleibt spannend und ich freue mich auf Euch
Eure ArianeB

Der Beitrag "Bernina und bernette Hausmesse mit Dothe Niemann" erschien zuerst auf https://arianeb-handmade.blogspot.com

Samstag, 17. Oktober 2020

Socktober geht weiter inklusive Buchtipp

[Werbung] 

Hallo, 

meine Stinos (Stinknormale Socken) aus der neuen Intermezzo von Atelier Zitron sind fertig und so kuschelig und schnell gestrickt, eine wahre Freude. Inzwischen sind auch die anderen Farben der Wolle eingetroffen und ich bin gespannt, was da alles so draus entstehen wird. Natürlich kann man da auch viele andere schöne Sachen stricken. Der Farbwechsel motiviert auf jeden Fall dazu, immer weiter zu stricken. 

Wem so einfache Socken aber zu langweilig sind, dem stelle ich heute ein ganz besonderes neues Buch aus dem Stiebner Verlag vor: 

Wilde Handschuhe und freche Socken von Lumi Karmitsa (ISBN 978-3-8307-2088-1) macht Lust auf verrückte Muster! 

Auf fast 130 Seiten gibt es die unterschiedlichsten Muster, die Lust auf´s Sockenstricken machen. Weihnachten ist ja nicht mehr weit und bestimmt fällt Euch der ein oder andere zu jeder Socke ein, der sich darüber freuen würde. Oder Ihr schenkt sie Euch einfach selbst.  

Knit with Love   

Knit with Love oder Jesus loves you? Richtig klasse, oder? 

     

Socken für Hunde oder Katzenliebhaber? Genial!


 

London-Fans aufgepasst!! Oder die Giraffe könnte ich mir nicht nur auf Handschuhen sondern auch auf Socken vorstellen. Bei Kniestrümpfen, wäre der Hals besonders  lang (lach).

   

Totenköpfe für rebellische Teenies oder Rosensocken für romantische Stunden?

Ach, ich könnte Euch noch viel mehr zeigen, es gibt natürlich die Tiger vom Titel, Lupinen, Quallen, gruselige Weihnachtssocken, Rehe und und und... wirklich viele tolle und ganz neue Ideen, wie ich finde. Natürlich wird das Sockenstricken bei den einzelnen Modellen genau erklärt und erstrecht das Jaquardmuster. Also, probiert es doch einfach mal aus, es bringt wirklich Spaß und es macht süchtig, wie dann so langsam das Muster entsteht. Alternativ kann man das Muster übrigens auch aufsticken, auch das wird bei einigen Socken/Handschuhen angewandt und ist ebenfalls super erklärt. 

Jetzt muss ich nur noch meine aktuellen Socken zuende stricken und dann suche ich mir passend zu meinen Resten ein Paar aus. Ich habe mich ja eigentlich total in die Kätzchen verliebt, aber die Giraffe finde ich auch so cool. Welches Muster ist Euer Favorit?

Natürlich gibt es das Buch bei mir im Laden, so dass Ihr es Euch in Ruhe ansehen könnt. 

Ich wünsche Euch einen schönen Samstagabend und ein schönes Wochenende mit hoffentlich vielen Strickstunden,  
bis bald
Eure ArianeB

Der Beitrag "Socktober geht weiter inklusive Buchtipp" erschien zuerst auf https://arianeB-handmade.blogspot.com
 

Donnerstag, 15. Oktober 2020

Socktober 2020 mit Regia Premium Silk

[Werbung] 


Hallo, 

oh oh, die vielen Verführungen des Internets, geht es Euch auch so? Erst denkt frau noch: „Ach ja, ist ja ganz hübsch...“ und dann muss sie dem Drang plötzlich nachgeben und strickt erstmal was Neues an, obwohl ja gerade etwas anderes auf die Nadeln gehüpft ist. Tja, was soll ich machen, der Geist war willig, das Fleisch schwach und so habe ich mir vorgestern spontan ein Knäuel Regia Premium Silk mitgenommen und mittags beim Kaffee Maschen aufgenommen. 
Die kostenlose Anleitung von Tanja Steinbach, die Ihr übrigens hier findet, hatte ich mir schon vor ein paar Tagen auf mein Handy geladen. Es ist ein wirklich schönes und eingängiges Muster. Neben meiner Jacke, die ich Euch im gestrigen Beitrag gezeigt habe, habe ich gern ein etwas leichteres Muster auf den Nadeln, damit ich beim Stricken auch mal fernsehen kann oder für längere Autofahrten, und dieses bringt wirklich Spaß.

Auch Lust mitzustricken? Dann greift zu den Nadeln und wenn Ihr keine Wolle da habt, dann finden wir sicher eine Passende dafür. Ich bin da sehr gern behilflich.

Bis bald und schon mal ein schönes Wochenende, Herbstzeit ist Strickzeit, macht es Euch schön gemütlich,
Eure ArianeB

Der Beitrag "Socktober 2020 mit Regia Premium Silk" erschien zuerst auf https://arianeb-handmade.blogspot.com

 

Mittwoch, 14. Oktober 2020

Elemental Knits - Capsule Wardrope

[Werbung]

ISBN: 9783841066114
  •                                     ISBN: 9783841066114
Hallo,

wie im letzten Beitrag versprochen, stelle ich Euch heute endlich dieses tolle Buch  von Courtney Spainhower aus dem Christophorus Verlag vor, welches ich schon eine Weile hier bei mir liegen habe und wo ich mich wohl in fast jedes Modell bereits verliebt habe. Deshalb fiel mir die Wahl wirklich schwer, was ich daraus nun anstricken soll und so habe ich mich für das erste entschieden, was ich spontan wollte. Tatsächlich hatte ich es dann erst wieder verworfen, denn es ist schon besonders in der Art und Weise, wie es gestrickt wird, aber wie sage ich immer? Man muss nur einfach tun, was da steht, dann wird es schon klappen. Haha, nur lesen sollte man wohl können, denn tatsächlich hab ich zweimal angefangen, denn ich hatte für den Halsbund zu wenig Reihen gestrickt. Erst als ich der lieben Christine, die ich anstecken konnte mit diesem Modell, vorgelesen habe, was sie machen muss, fiel mir mein Fehler auf. Also zack, habe ich kurzerhand die Nadeln gezogen und geribbelt. Ich habe aber am gleichen Abend wieder angestrickt und bin jetzt so weit, wie vorher. 

 

Es sieht auf den ersten Blick komplizierter aus, als es ist, aber wenn das Muster eingerichtet ist, ist es im Grunde auch ein Raglan von oben. Die Raglanlinie wird durch ein Zopfmuster gebildet. Besonderer Clou sind nachher nochmal die seitlichen Taschen, wo ich wieder sehr gespannt bin, ob ich sie hinbekomme. Ich werde natürlich berichten. 

Ich stricke übrigens mit der Herbstwind von Atelier Zitron mit doppeltem Faden. Mit einer Nadelstärke 6 kommt bei mir die Maschenprobe genau hin, was das Stricken enorm vereinfacht. Und die Wolle strickt sich einfach superschön, ist auch so kuschelig weich, ein wahres Vergnügen. 

Doch nun zu dem Rest des Buches. Am Anfang gibt es über 12 Seiten einen ausführlichen Grundlagenteil und ich finde ja immer wieder, dass man noch so gut stricken kann, es lohnt sich immer, diesen genau durchzulesen. Immer wieder lernt man etwas dazu oder entdeckt etwas, was man vorher nicht wusste. Und: Jeder erklärt anders und manche Dinge, die vorher unklar waren, bekommen dann plötzlich Klarheit, also nehmt Euch ruhig die Zeit. 

Das Buch ist dann aufgeteilt in vier Teile und zwar nach Jahreszeiten. Es gibt zu jeder Jahreszeit jeweils sechs verschiedene Modelle. Capsule Wardrope heißt im Übrigen, dass man sich eine Gardrobe zulegt, mit so wenig Teilen wie nötig und so weit wie möglich alle miteinander kombinieren zu können. Natürlich gibt es auch da Kleidungsstücke, die jahreszeitenspezifisch sind, dennoch behält man nur, was man wirklich mag und auch wirklich anzieht. 

Hier bei uns haben wir ja eh milde Winter und auch milde Sommer, so dass ich viele Sachen das ganze Jahr über tragen kann. Eine Strickjacke oder Tuch, kann man immer drüberziehen und so habe ich Euch mal meine spontanen Lieblingsmodelle rausgesucht, aber da ich tatsächlich alle stricken könnte, nagelt mich bloß nicht an diesen Modellen fest. Bestimmt werde ich Euch noch häufig auf dieses schöne Buch aufmerksam machen. 








Toll, oder? Ich bin wirklich ganz begeistert und freue mich jetzt schon auf meine fertige Jacke, zum einen natürlich, um sie zu tragen und zum anderen, weil ich dann wieder etwas Neues anschlagen kann. Zu den Anleitungen kann ich noch sagen, dass sich die Designerin wirklich Platz genommen hat, um sie ausführlich und übersichtlich zu gestalten. Damit geht es Schritt für Schritt zum Strickglück. 

Natürlich habe ich das Buch in meinem Laden vorrätig, gern könnt Ihr dort einen Blick hineinwerfen oder es natürlich auch kaufen. Wer es sich direkt bestellen möchte, der kann es hier direkt beim Verlag bestellen. Vielen Dank an dieser Stelle an den Christophorus Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar.

Ich werde jetzt auch ein wenig weiter an meiner Jacke stricken und kann Euch hoffentlich schon bald Fortschritte zeigen. 

Bis bald und eine schöne kreative Restwoche,
Eure ArianeB

Der Beitrag "Elemental Knits - Capsule Wardrope" erschien zuerst auf https://arianeb-handmade.blogspot.com"

 

Samstag, 10. Oktober 2020

Die Mütze für meinen Mann!






[Werbung]


Hallo,

da ist sie, die erste Mütze für  meinen Mann, die ihm richtig passt und vor allem auch nicht kratzt. Ich freue mich und überlege, ob ich mir nicht auch noch eine stricken soll. 

Die Anleitung hat es zwar ein wenig anders vorgesehen, wie ich die Mütze letztendlich gestrickt habe, aber was zählt, ist natürlich eindeutig das Endergebnis. Gern bekommt Ihr die Anleitung zur Wolle gratis dazu. 


Ich habe übrigens mit der Yak von Atelier Zitron gestrickt, die ist einfach super kuschelig und es gibt sie in ganz vielen Farben. Die Mütze wird mit doppeltem Faden gestrickt und daher geht das Stricken ratzfatz. Ich habe sie auf der Fahrt ins Ammerland letzte Woche gestrickt. Es ist immer schön, wenn im Auto nebenbei was Schönes entsteht. 


Ich finde ja, mir steht die Mütze auch gut, jetzt muss ich nur noch überlegen, in welcher Farbe ich sie mir stricke. Die Farben findet Ihr übrigens hier.

Und da ich ja nun wieder ein Projekt fertig habe, habe ich gestern Abend bei meiner 2. langen Stricknacht im Laden noch das nächste Projekt anstricken können. Das zeige ich Euch aber erst im nächsten Beitrag, wenn ich etwas weiter bin. Die lange Stricknacht fand diesmal im kleinen überschaubaren Kreis statt, denn wegen Corona konnten wir natürlich nicht so dicht an dicht sitzen, dafür war es aber sehr gemütlich und lecker. Jeder hat etwas zum Buffet dazugesteuert und wir haben uns alle sehr gut unterhalten, während nebenbei viele schöne Sachen entstanden sind. Das machen wir unbedingt bald wieder, denn wegen Corona kann ja leider der offene Stricktreff noch nicht wieder stattfinden und das wird sich bestimmt vor Weihnachten auch erstmal nicht ändern. Auf jeden Fall finde ich es toll, dass alle vorsichtig sind und Abstände einhalten und sich an das Hygienekonzept halten. Zwei Bilder habe ich noch von den Leckereien auf dem Tisch gemacht, danach war ich in meine neue Anleitung vertieft, doch dazu demnächst mehr.  

 


Jetzt wünsche ich Euch noch einen schönen Samstagabend. Ich ziehe mir jetzt meine Kuschelsocken an und wechsel rüber auf die Couch. Was habt Ihr gerade auf den Nadeln?

Bis bald und bleibt kreativ,
Eure ArianeB

Der Beitrag "Die Mütze für meinen Mann!" erschien zuerst auf https://arianeb-handmade.blogspot.com

Mittwoch, 7. Oktober 2020

Bald ist Halloween

[Werbung] 
                                             
Hallo, 
kaum dass wir uns versehen, ist es Herbst geworden. Ende Oktober werden wieder die Uhren umgestellt und es ist wieder früher dunkel. Ein Ereignis, das natürlich zum Oktober dazu gehört, ist ganz klar Halloween. Inzwischen sind meine eigenen Kinder natürlich längst groß, aber früher haben wir hier zuhause auch immer ein kleines Event daraus gemacht. Was haben wir gebastelt, uns verkleidet und dann ging es natürlich los, um die Süßigkeiten einzusammeln. Die reichten dann immer mindestens bis Weihnachten. 

Inzwischen ist es ruhiger geworden um Halloween, ich muss sogar sagen, dass es für unseren Hund regelrecht Stress bedeutet. Aber als die liebe Andrea mich fragte, ob ich nicht irgendwo eine Anleitung für eine Fledermaus habe, habe ich sie ihr kurzerhand aufgeschrieben. Ihr Block sollte so 30 cm mal 30 cm sein und so musste ich ein bisschen rechnen. 
Falls Ihr auch Lust habt, diese Fledermaus nachzuarbeiten, hab ich Euch mal meine Notizen fotografiert. Ich denke, so wird man schlau draus, oder?


Vor dem Nähen ist es auf jeden Fall hilfreich, sich auf zwei Quadraten E und vier Quadraten D jeweils eine Diagonale einzuzeichnen. Dann könnt Ihr direkt auf der Linie einfach nähen. 

                                     

Nach dem Ihr alle Teile vorbereitet habt, legt Ihr Euch die Teile wie auf dem Foto zurecht und näht sie nacheinander zusammen. Ich habe übrigens überall Füßchen breit genäht. Wichtig ist nämlich vor allem, überall die gleiche Nahtzugabe zu verwenden. 
                                    

Wer mag kann am Schluss noch einen 5cm breiten Rand drumherum nähen). Ich hab es dann auf H630 gebügelt und erst knappkantig neben der Fledermaus und dann nochmal mit mehr Abstand gequiltet. Das Binding hab ich passend zu dem kleinen orangen Muster in der Fledermaus gewählt. Gefällt mir klasse. Jetzt kann ich den kleinen Miniquilt im Laden aufhängen. Bei Fragen schreibt mich gern an.

Viel Spaß beim Nachnähen, falls ich Euch anstecken konnte,
bis bald 
Eure ArianeB 

Der Beitrag „Bald ist Halloween“ erschien zuerst auf https://arianeb-Handmade.blogpost.com












 

Sonntag, 4. Oktober 2020

Socktober und zwei tolle neue Bücher, die Lust auf Sockenstricken machen!


[Werbung]


ISBN 978-3-8410-6595-7 und 978-3-8410-6602-2
Hallo,

passend zum Socktober stelle ich Euch heute zwei tolle neue Sockenbücher aus dem Christophorus Verlag vor. Gerade jetzt, wenn es wieder kälter wird, fangen viele wieder an Socken zu stricken, oder die, die das ganze Jahr über Socken stricken, lechzen nach neuen Ideen und/oder neuen Mustern. Ich muss ja zugeben, ich bin so ein Auto-Sockenstrickerin, das bedeutet, dass ich unheimlich gern Socken auf langen Autofahrten stricke und auch dieses Wochenende ist ein Paar fertig geworden, dass ich Euch am Ende noch zeige. 


    
Beide neuen Bücher sind jedes für sich total toll und ich fange mal an mit dem neuen Buch von Babette Ulmer: Socken mit Jaquardmuster ganz leicht selbst gestrickt. Sie zeigt nach einem kurzen Workshop für´s Jaquardstricken, Bumerangferse und Bandspitze, 20 verschiedene kurzweilige Modelle, die, wie ich finde was ganz Besonderes sind und bestimmt ganz viel Spaß auf´s Nacharbeiten machen. Mir haben es ganz besonders die Schwarz-Weißen angetan, die ich mir auch super im Farbverlauf vorstellen könnte.


Oder diese blau weißen, die superklasse zur Jeans aussehen. Und ich kenne niemanden, der nicht gern Jeans anzieht. Nordisch kühl heißen die Socken mit dem blauen Norwegermuster übrigens.



Auch das Muster mit den Quer- und Längsstreifen finde ich megaspannend. Oder unten sie weißen mit rot und grau.


Bestimmt findet Ihr auch Euer Lieblingsmuster darin und solche besonderen Socken sind auch ein tolles Weihnachtsgeschenk. 
Wer sich das Buch erstmal ansehen möchte, ich habe es bei mir im Laden oder Ihr könnt es Euch natürlich auch hier beim Verlagshaus näher ansehen und auch direkt  bestellen.

Babette Ulmer benutzt in ihrem Buch ja ausschließlich die Bumerangferse, ich weiß aber aus Erfahrung, dass gerade Anfänger sich nicht so gern daran trauen. Gern helfe ich da natürlich auch persönlich weiter, aber es gibt auch eine tolle Alternative von Veronika Hug, in dem zweiten Buch, welches ich Euch heute vorstellen möchte. Hier geht es um Sockenstricken mit Super-Ferse. 

In diesem Buch gibt es 24 verschiedene Gute-Laune-Modelle, die alle ausschließlich mit der Yearsocks-Wolle von Woolly Hugs gestrickt werden. 



Tolle Farben oder? Und so ein Körbchen voll Socken, das wäre auch toll im Wohnzimmer, als Gästesocken zum Beispiel. 

Nach dem tollen übersichtlichen Inhaltsverzeichnis gibt es auch in dem Buch von Veronika Hug erstmal einen Workshop zum Erlernen der Super-Ferse, die rein mit Zu- und Abnahmen auskommt. Es bietet sich in jedem Falle an, wenn man nicht schon ein alter Sockenstrickprofi ist, mit der Basissocke zu beginnen (natürlich könnt Ihr Euch eine der 12 tollen Farben aussuchen dafür!).



Man sieht anhand der Basissocke ganz gut, wie es nachher aussieht und anscheinend gar nicht schwer ist. 



Danach kann man sich dann an eins der 23 anderen tollen Muster wagen, da ist bestimmt für jeden etwas dabei und es wird das ganze nächste Jahr nicht langweilig, was meint Ihr? Natürlich habe ich auch dieses Buch bereits bei mir im Laden und Ihr könnt es Euch hier ansehen. 


Nun ja, dagegen sind meine Socken, die ich an diesem Wochenende auf dem Weg und zurück zur Familie im Ammerland relativ langweilig geworden, aber im Auto brauche ich immer ein Muster, welches ich auswendig und ohne hinzugucken stricken kann. Dafür sind die Socken aus der neuen Intermezzo von Atelier Zitron mega kuschlig geworden. Jetzt muss ich gleich nur noch die Fäden vernähen und die Socken baden. Dann kann ich sie bald auch hier auf der Couch anziehen, denn ich finde es abends manchmal schon ganz schön kalt bei uns hier. 


Übrigens ist dieser kleine Projektbeutel super für unterwegs. Ich glaube, ich muss mal ein paar davon für den Laden nähen, denn der hat mir auf der Fahrt richtig gute Dienste geleistet. Meinen habe ich ja zum Geburtstag geschenkt bekommen und ich glaube, die liebe Andrea hätte nie gedacht, was für ein tolles Geschenk sie mir damit gemacht hat. 

So, und nun ab auf die Couch, Fäden vernähen und den restlichen Sonntag genießen. Morgen beginnt schon wieder eine neue Woche und ich muss unbedingt anfangen, meine Bernina-Hausmesse am 29. und 30. Oktober organisieren. Das wird bestimmt schön und ich freue mich schon sehr darauf. 

Einen schönen Restsonntag und morgen einen schönen Wochenstart,
Eure ArianeB

Der Beitrag "Socktober und zwei tolle neue Bücher, die Lust auf Sockenstricken machen!" erschien zuerst aufn https://arianeb-handmade.blogspot.com


Freitag, 2. Oktober 2020

Wieder ein Ufo fertig!

[Werbung]


Hallo,

heute zeige ich Euch endlich mal meine Decke aus meinen FrühlingsMiniQal aus dem Frühjahr. Damals fing gerade die Zeit mit Corona an und ich dachte, ich hätte nun viel viel Zeit zum Nähen und Stricken und dann kam doch alles ganz anders. Die Zeit wurde anstrengend, weil irgendwie ja alles weitergehen musste und mein Laden zum Glück ja weiterlief nur mit viel viel mehr Anstrengung und so bin ich irgendwann davon abgekommen, die Decke zuende zu nähen. Eigentlich fehlte auch gar nicht mehr viel und ich wollte noch mehr quilten, aber am Ende entschied ich jetzt, so ist es schön und mir gefällt die kleine Decke richtig gut. Also habe ich das Binding (auch schon seit April zugeschnitten) angenäht und jetzt ist er fertig. Gefällt er Euch auch?

Wenn Ihr ihn auch nähen wollt, dann findet Ihr die Anleitung hier und hier. Gequiltet habe ich dann lediglich auf den weißen Stoffen. Außen strahlenförmig mit dem Ruler und innen gestibbelt. Das lässt den inneren Stern ein wenig hervortreten.

Habt Ihr auch noch solche UFOs aus der Zeit des Lokdowns? Vielleicht ist jetzt eine gute Gelegenheit, sie nochmal vorzuholen und fertig zu machen. Ein gutes Gefühl, wie ich finde. Probiere es mal aus.

Ich wünsche Euch schon mal ein schönes langes Wochenende. Morgen ist Feiertag, vielleicht habt Ihr auch was Schönes vor? Macht es Euch schön. Ich war eben noch kurz zur Post (an Weihnachten gibt es auch keine längeren Schlangen!) und anschließend beim Rewe. Verrückt, denken die Leute, dass es Montag nichts mehr gibt? Abstandhalten scheint nicht so wichtig zu sein, es war echt erschreckend und ich bin alles andere als oberängstlich, aber das ging gar nicht.

Machen wir das alle besser,
Eure ArianeB

Der Beitrag " Wieder ein Ufo fertig!" erschien zuerst auf https://arianeb-handmade.blogspot.de