Donnerstag, 1. Dezember 2016

Ich habe jetzt auch eine Chobebag!


Hallo,

lange bin ich um das Schnittmuster dieser Tasche herumgeschlichen und hatte überlegt, ob ich wirklich noch eine Tasche brauche. Ich fand das vorn mit den Streifen ganz witzig und habe sogar mal versucht eine Tasche mit solchen Streifen zu nähen, aber die hatte dann irgendwie eine komische Größe und sie liegt immer noch unvollendet oben in meinem Nähzimmer.

Dann kam am Samstag die Gelegenheit, das Schnittmuster zum halben Preis zu erwerben und ich dachte, wenn nicht jetzt, wann dann? Also, nicht lange überlegt und runtergeladen. Ich habe dann gleich am Nachmittag den Schnitt ausgeschnitten und zusammengeklebt. Übrigens findet Ihr den Schnitt bei Elle Puls.

Am Sonntag bin ich dann aber gar nicht zum Nähen gekommen und so habe ich mich am Montag an die Tasche gemacht. Der Schnitt ist wirklich nicht besonders kompliziert, nur durch die Jeansstreifen vorn (wenn man sie wie ich unbedingt haben möchte) ein wenig zeitaufwendig. Den Reißverschluss auf der Rückseite habe ich auch anders eingenäht, da ich die andere Methode nicht so gern mag, wenn man einen dickeren Stoff zum Verarbeiten hat. Und Jeans kann manchmal ganz schön eigenwillig sein. Außerdem fand ich es schön, wenn sich auch hier neben den Reißverschlüssen, das Leder nochmal wiederfindet. Das Leder stammt übrigens aus einer alten Weste meines Mannes. Es war das erste Mal, dass ich echtes Leder verarbeitet habe und ich bin begeistert.

Auch beim Innenleben habe ich zusätzlich Taschen eingenäht: Zwei große Steckfächer und zwei kleine für Stifte und auf der anderen Seite ein großes Reißverschlussfach für mein Portemonnaie.



Toll ist der Riemen, der natürlich auch selbst gemacht ist. Das Tutorial ist wirklich klasse. Ich hatte leider Probleme mit meinen Nieten, daher werde ich mir nächste Woche wohl vom Schuster welche setzen lassen. Ich habe da jetzt am Ende einfach grob rüber genäht. Außerdem werde ich mir wohl zusätzlich noch einen langen Gurt machen, denn ich muss Taschen auch gut quer über die Brust tragen können.

Dann hüpf ich jetzt mal fröhlich noch zu RUMSTT, LYC, Mountdenim ade und AJNL.

Ich wünsche Euch einen schönen Abend, das Wochenende steht ja auch schon wieder vor der Tür mit hoffentlich viel Zeit zum Nähen.

Viel Spaß bei allem, was Ihr vorhabt!
Eure ArianeB

Der Artikel "Ich habe jetzt auch eine Chobebag!" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.de

Kommentare:

otti hat gesagt…

Gratuliere zur neunen Tasche, bzw. Chobebag. Die Verarbeitung mit den Jeansstreifen ist interessant und der selbstgemachte Taschenbügel ist spitze.
Liebe Grüße
otti

ArianeB hat gesagt…

Danke, liebe Otti!! Ist wirklich klasse, kann nur empfehlen, sie auch mal zu nähen. Beim Taschenbügel habe ich sehr viel gelernt und habe schon eine weitere Idee im Kopf.
Liebe Grüße Deine Ariane

stufenzumgericht hat gesagt…

Wiklich eine tolle Tasche ist dir da von der Nadel gesprungen. Ich habe das Pattern auch und sollte mich mal ranmachen ;-) Kleiner Tipp für die Fotos, da du dunkle Kleidung trägst, kann man die Tasche leider nur sehr schlecht erkennen, auf den Einzelfotos sieht man aber sehr gut, was für ein tolles Teil das ist! Liebe Grüße von Martina

Ariane Bott hat gesagt…

Liebe Martina, danke, Du hast natürlich recht. Im Winter triffst Du mich allerdings nie in hellen Sachen. (Lach) Aber deshalb habe ich ja noch welche auf dem Boden liegend gemacht :-) Näh sie, ist wirklich leicht.
Liebe Grüße
Deine Ariane