Freitag, 2. Dezember 2016

Teebeuteltasche mit selbstgemachten Teebeuteln


Hallo,

ich hatte Euch ja versprochen, dass es im Dezember ein paar Dinge geben wird, die ich bereits im November gemacht habe. Eins  davon ist diese süße Teebeutel-Tasche (oder auf Englisch: Teabag-Pouch). Ich habe sie für den Adventskalender meiner Freundin Emilia gemacht und heute hat sie es erhalten.

Im Oktober habe ich mir mal wieder ein neues Buch gekauft (wie viele von Euch ja bereits wissen, ich liebe Bücher nun einmal). Ich stöbere immer mal wieder im Netz und schaue, was es da an Büchern gibt und wenn mich eins anspricht und der Preis o.k. ist, dann bestelle ich es mir. Sehr oft auch gebraucht, denn mit den Büchern wird meistens sehr gut umgegangen und da stört es mich nicht, wenn das schon mal jemand durchgeblättert hat. 
Es ist ein liebevoll gestaltetes Buch mit 19 kleinen Projekten, die man schnell mal zwischendurch nähen kann. Die Ergebnisse eignen sich auch prima als kleines Mitbringsel oder um sich selbst eine Freude zu machen.
ISBN-13: 978-1596685994

Patchwork, Please!: Colorful Zakka Projects To Stitch And Give

 von Ayumi Takahashi

Diese kleine Teebeuteltasche lächelte mich also schon beim ersten Durchblättern des Buches an. Da das Buch allerdings auf Englisch ist, muss ich da schon immer genau lesen. Ich kann zwar sagen, dass durch das Patchworken mein Englisch wesentlich besser geworden ist. Aber ich neige dazu, Dinge schnell zu überlesen (passiert mir aber auch oft bei deutschen Anleitungen). Dies kann ein Nähvorhaben unnötig verkomplizieren. Denn so manche Minute sorgfältigen Lesens, erspart einem stundenlanges Trennen und Korrigieren. Sicher kann der ein oder andere hier davon auch ein Liedchen singen.

Die Tasche ist aber eigentlich ganz einfach aufgebaut, wie man auf den folgenden Fotos gut erkennen kann. 

Es passen genau diese einzeln verpackten Teebeutel hinein. Zum Verschenken hatte ich mir allerdings gedacht, dass es doch origineller wäre, selbst Teebeutel zu nähen. 

Das geht ganz einfach: Ich nehme einen Teefilter für losen Tee, zeichne mir die gewünschte Form vor, schneide aus und nähe mit einer Nahtzugabe von einem halben Zentimeter rundherum. Oben fasse ich ein Stück Haushaltszwirn mit ein und die Füllöffnung nicht vergessen. Dann fülle ich den gewünschten Tee ein und nähe die Öffnung zu. Ein Etikett an das Band und fertig. 
Übrigens ein weiteres Zakka-Projekt aus diesem Buch, das ich genäht habe, ist diese kleine Tasche.

Ich wünsche Euch weiterhin eine schöne Vorweihnachtszeit und wenn Ihr noch ein kleines Geschenk braucht, in dem Buch finden sich auch noch andere tolle Sachen, wie Kissenhüllen, Schürzen, Sets, Mugsrugs, Taschen. 

Bis bald
Eure Ariane

Kommentare:

Näh begeisterte hat gesagt…

Hallo Ariane,

deine Teebeuteltasche finde ich total genial vor allem auch die Idee mit den selbstgemachten Teebeuteln...da hat sich deine Freundin sicher sehr gefreut. :)

Hach jetzt juckt es in meinen Finger, ich mag nämlich Bücher auch total und könnte ewig darin schmöckern...

Viele liebe Grüße deine Nähbegeisterte :)

Nanni Bö hat gesagt…

Hallo Ariane,
Danke für den tollen Buch-Tipp.
Diese Herzen mit dem losen Tee sind ein tolles Geschenk ! Da muss man erst mal drauf kommen.
Herzliche Grüße
Marianne

Malu hat gesagt…

Hallo Ariane,

deine selbstgemachten Teebeutel sind so schön, dass ich darüber fast deine schöne Teebeuteltasche übersehen hätte. Das Buch habe ich auch. Da schau ich nachher gleich mal rein. Das ist wirklich ein wunderschönes Geschenk!
Viele Grüße
Martina

Ariane Bott hat gesagt…

Liebe Nöhbegeisterte,
ja, das hat sie. Freut mich wie immer, wenn ich Dich inspirieren konnte.
Liebe Grüße Deine Ariane

Ariane Bott hat gesagt…

Liebe Marianne,
sehr gerne! Ich finde es auch immer toll, wenn andere Ihre Erfahrungen aus Handarbeitsbüchern teilen. Freut mich auch, dass die meine kleines Täschchen gefällt.
Liebe Grüße Deine Ariane

Ariane Bott hat gesagt…

Liebe Malu,
Dankeschön! Teebeutel sind ja auch praktisch für unterwegs und zuhause trinke ich fast nur losen Tee. Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar. Liebe Grüße Deine Ariane

Miri Mü hat gesagt…

Liebe Ariane,
was für tolle Ideen das sind...es gibt so viele kleine Nähprojekte, die richtig Freude machen. Und die Idee mit den selbstgemachten Teebeuteln ist richtig klasse.
Liebe Grüße,
Miriam

Judith hat gesagt…

Liebe Ariane,

das ist ja wirklich ein zauberhaftes kleines Täschlein und dann noch selbst gemachte Teebeutel du bist ja fleißig. Da wird sich die Freundin ja richtig freuen.

LG Judith

Daniela O'Connell hat gesagt…

Also, die selbstgemachten Teebeutel sind ja genial! Und die Teebeuteltasche ist sehr schön geworden!

Ariane Bott hat gesagt…

Liebe Miriam,
Ich finde, man kann auch nicht nur große Projekte haben, so schön sie am Ende sind, für das Erfolgserlebnis zwischendurch ist das hier genau richtig! Dankeschön!!

Ariane Bott hat gesagt…

Liebe Judith,
das hat sie, vielen Dank! Jetzt hoffen wir, dass sie sie auch benutzt!!
Liebe Grüße Deine Ariane

Ariane Bott hat gesagt…

Ich danke Dir von Herzen! Ich freue mich, dass es Dir gefällt, liebe Grüße Ariane

antetanni hat gesagt…

Das ist ja eine nette Idee mit der Teebeuteltasche, gefällt mir sehr gut. Und die Zakka-Tasche ist auch der Hit!

Viele Grüße

Anni