Donnerstag, 22. Dezember 2016

Es gibt für alles ein erstes Mal!!


Hallo!

Ich habe es endlich getan! Zum allerersten Mal! Ich habe mir ein T-Shirt genäht. Ich denkt vielleicht, das ist doch nichts besonderes, aber ich habe mich bisher da nicht rangetraut. Und sicher, es ist noch nicht perfekt, aber ich mag es und bin ein wenig stolz auf mich.

Ich nähe schon mein Leben lang. Als Tochter einer Schneiderin hatte ich schon mit vier oder fünf meine erste kleine Spielzeugnähmaschine, die richtig genäht hat und mit sieben bekam ich die alte Koffernähmaschine meiner Mutter. ich habe mir immer die Stoffreste aus ihrem Mülleimer gesucht und kleine Säckchen oder Puppensachen genäht. Vielleicht liegt es an diesen Stoffresten, weshalb ich so gern Patchwork mache, da habe ich noch nie drüber nachgedacht. Lustig eigentlich!

Ich habe auch schon früh Klamotten für mich genäht, Kleider, Hosen, Röcke und sogar schon einen ganzen Hosenanzug inkl. Blazer und Weste. Zuletzt habe ich mir hauptsächlich Etuikleider genäht, die ich beruflich viel getragen habe. Aber ein T-Shirt aus Jersey hatte ich noch nie gemacht. Ich hatte ein wenig Angst vor dem dehnbaren Material: Man braucht eine spezielle Nadel und muss besondere Stiche benutzen. Uuuuhhh... das hörte sich für mich schon schwierig an. 

Aber, es gibt so viele Menschen, die das einfach tun und so hatte ich mir neulich schon mal einen Jerseystoff mitgebracht. Nicht zu teuer, falls es nix wird, aber in einer Farbe, die ich auch anziehen würde. Und dann bin ich das einfach angegangen. Habe im Internet nach einem geeigneten Schnitt gesucht und bin in der Fabrik der Träume fündig geworden. Hier gibt es ganz viele kostenlose Schnittmuster, bestimmt ist auch was für Dich dabei!

Ich habe mich für ein Wickelshirt entschieden, das Schnittmuster über 20 Seiten ausgedruckt, zusammengeklebt und ausgeschnitten.

Die einzelnen Teile sahen ganz schön groß aus. 

Ich habe mich dann aus Stoffmangel für einen halben Arm entschieden, aber da der Ausschnitt ziemlich weit ist, finde ich, passt das optisch auch sehr gut. Und, was meint Ihr: Kann ich so losgehen?








Übrigens ist dieses Shirt super einfach zu nähen. Sicher würde ich einige Dinge beim nächsten Mal anders machen, aber für´s erste Mal durchaus ein vorzeigbares Teil und so kuschelig bequem.

Was habt Ihr noch nie gemacht und würdet Ihr gern mal machen? Würde mich sehr über Kommentare freuen,

bis bald Eure ArianeB

verlinkt zu: RUMS, Nähfrosch, LYS

Der Post "Es gibt für alles ein erstes Mal" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.de/

Kommentare:

Näh begeisterte hat gesagt…

Liebe Ariane,

dein Wickelshirt sieht richtig toll aus...tja was ich mich noch nicht getraut habe ist endlich mal ein Rock für mich. :) Am besten einen Tellerrock...ich weiß es ist ganz einfach...aber bis jetzt hat es halt einfach noch nicht geklappt.

Ich wünsche dir und deinen Lieben ein schönes Weihnachtsfest und
einen guten Rutsch.

Liebe Grüße deine Nähbegeisterte :)

Ariane Bott hat gesagt…

Liebe Nähbegeisterte! Dann ran an den Tellerrock! Ich habe tatsächlich schon einen genäht, aber damals hatte ich noch keinen Block und nun ist der Rock nicht mehr da. Bestimmt gibt es auch dazu irgendwo eine tolle freie Anleitung zum Ausprobieren!!

Ich wünsche Euch auch ein tolles Weihnachtsfest, alles Liebe
Deine Ariane

sjoe hat gesagt…

natürlich kannst du mit dem Wickelshirt losziehen, ich finde es total schön!
leider scheint die Seite, wo du es herhast, nicht zu funktionieren...

grohe und gesegnete Weihnachten!
LG
sjoe

Ariane Bott hat gesagt…

Liebe sjoe,

habe den Link korrigiert. Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar und den Hinweis!!
Für Dich auch frohe Weihnachten und alles Gute für 2017!!

Liebe Grüße Deine Ariane

Nina hat gesagt…

Liebe Ariane,
das sieht wirklich superschön aus! Gefällt mir sehr gut!
Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein zauberhaftes Weihnachtsfest meine Liebe!

Liebe Grüße, Nina

Frechmopsi hat gesagt…

Sieht wirklich toll aus! Ich suche schon länger ein Freebook für ein Wickelshirt, danke fürs Teilen des Links :-)

Was ich mich noch nie getraut hab: Reißverschlüsse ;-)

Liebste Grüße
Hanne

Ariane Bott hat gesagt…

Liebe Hanne,

sehr gern, freut mich, dass es Dir gefällt und einfach mal trauen, mit Reißverschlüsses zu arbeiten. Wenn man es einmal gemacht hat, ist es nur noch halb so schlimm. Und bei Fragen, gern melden!

Viel Spaß beim Nähen,
liebe Grüße Deine Ariane