Mittwoch, 18. Januar 2017

Meine Tochter und ihre erste Häkelmütze

Hallo,

heute zeige ich Euch mal etwas, das nicht ich gemacht habe sondern meine Tochter. Sie hat sich nämlich ihre erste eigene Mütze gehäkelt und das aus einer ziemlich dünnen Wolle, die war also nicht so ruckzuck fertig, sondern benötigte ein wenig Zeit. Gekauft hatten wir die Wolle auf Teneriffa, denn nachdem sie bereits ein Knäuel meiner schönen Drops Alpaka-Seiden Wolle verhäkelt hatte, wollte sie unbedingt noch weiterhäkeln. Was sie aus der Drops-Wolle gehäkelt habe, zeige ich Euch ein anderes Mal, denn da ist sie noch nicht ganz fertig mit.

Nun aber zu der Mütze:

Ist sie nicht toll geworden? Ich glaube, ich bin fast stolzer als meine Tochter über das Ergebnis und sie steht ihr wirklich wunderbar! 
Gehäkelt hat sie sie von oben mit halben Stäbchen und hat dann immer mal zwischendurch ganze Stäbchen-Runden gemacht. 

Vielleicht habe ich meine Tochter ja endlich mit Häkeln angesteckt, ich würde mich sehr freuen.

Ich wünsche Euch einen schönen Abend und vielleicht wird ja bei Euch auch noch die ein oder andere Runde gehäkelt.

Bis bald
Eure ArianeB

verlinkt auf: HerzensangelegenheitenLYS, Mmi

Der Artikel "Meine Tochter und ihre erste Häkelmütze" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.de/

Kommentare:

Sabrina hat gesagt…

Die Mütze deiner Tochter ist wirklich toll geworden. Da bist du zu Recht stolz auf sie! Und vielleicht wird ja wirklich auch längerfristig ein gemeinsames Mutter & Tochter-Hobby daraus? Wünschen würde ich es euch, ich werkle nämlich sehr gerne mit meiner Mama. :)

Liebe Grüße,
Sabrina

Näh begeisterte hat gesagt…

Ich glaube ja gaaanz fest an das Handarbeitsgen...den meine beiden Omas und und und jeder werkelte oder werkelt das ist doch einfach nur schön und sooo entspannend. :)

Ich wünsche euch viel Spaß beim gemeinsamen werkeln...die Mütze sieht toll aus ich freue mich schon auf weitere Werke. :)

Liebe Grüße eure Nähbegeisterte :)

Ariane Bott hat gesagt…

Liebe Sabrina, ja, das wäre natürlich schön, aber ich freue mich schon so, wenn meine Tochter entdeckt, wieviel Entspannung ihr das Handarbeiten bringen kann, gerade in der heutigen Zeit, wo viele Menschen sich so unter Druck setzen, mit Job oder Studium. Das Handarbeiten hat mir immer sehr viel Ruhe zurückgegeben.
Liebe Grüße
Deine Ariane

Ariane Bott hat gesagt…

Liebe Nähbegeisterte, lieben Dank, ja bei uns haben auch immer alle Handarbeiten gemacht, meine Mutter ist Schneiderin und so bin ich damit aufgewachsen. Aber so viel zusammen, haben wir nicht gemacht, sie hat eben immer viel gearbeitet. Das Schöne am Handarbeiten ist doch, dass man sich nebenbei auch noch unterhalten kann.
Einen kreativen Sonntag
liebe Grüße Deine Ariane