Mittwoch, 5. September 2018

Glücksmomente backen!!

[Werbung]

Hallo,

kennt Ihr das auch? Es gibt Dinge, die man immer gern und oft gemacht hat und dann plötzlich nicht mehr? So geht es mir mit dem Backen. Ich habe eigentlich seit ich bei meinen Eltern ausgezogen bin in meine erste eigene Wohnung immer total oft und viel gekocht und gebacken. Vor allem habe ich gern neue Rezepte ausprobiert. Oft war das natürlich immer viel zu viel für mich, aber gerade bei Kuchen & Co. habe ich immer schnell genügend Abnehmer gefunden, sei es meine Familie, Freunde oder meine früheren Kollegen. Irgendwann hatte man dann nicht mehr so viel Zeit und so ist das irgendwie auf der Strecke geblieben. So habe ich sogar in den letzten Jahren immer weniger Weihnachtskekse gebacken. 

Und nun entdeckt meine 18jährige Tochter seit einiger Zeit schon das Backen für sich und als wir dann dieses tolle Buch bei Topp-Kreativ entdeckt haben, dachte ich, ich frage da mal, ob ich das Buch nicht rezensieren könne. Wie Ihr vielleicht mit bekommen, bin ich schon seit einiger Zeit als Buchblogger für den Frechverlag unterwegs, allerding bisher eher bei Strick- oder Nähbüchern. Das soll sich jetzt mal wieder ändern, denn ich möchte wieder mehr backen, und das bringt natürlich mit so einem tollen Buch wie dem "Glücksmomente backen", das Sarah Zahn vom Blog Das Knusperstübchen mit dem Frechverlag bereits Anfang des Jahres herausgegeben hat, viel mehr Spaß. 

So haben Hanna und ich uns gestern daran gemacht und das erste Rezept ausprobiert: Fruchtige French Toast Cups! 
 ISBN-13: 9783772480478, Erscheinungstag: 2018-01-17, Seiten: 96

Fazit: Sehr lecker!!! Das gewisse Extra gibt der Ahornsirup, den man vor dem Genuss über die Cups gibt. Wir haben statt Blaubeeren und Johannisbeeren eine dunkle Früchtemischung aus der Tüte genommen. Desweiteren auch die doppelte Menge, denn die konnte man sehr gut darauf haben.

Ansonsten sind die Rezepte kurz und bündig erklärt und leicht nachzumachen. Als Extra gibt es in der Digitalen Bibliothek von Topp-kreativ Dekoelemente zum Download. Das ist total schön, wenn man das "Backglück" anschließend vielleicht verschenken will.

Als nächstes backen wir die Limetten-Cookies mit weißer Schokolade und die Limoncello-Torte mit Balsamico-Erdbeeren oder das Kirsch-Crumble mit Vanillesauce? Zu Weihnachten möchte ich unbedingt den Cheesecake im Bratapfel und/oder Baumkuchen-Herzen backen. Ach, ich könnte Euch eigentlich jedes einzelne Rezept hier nennen, ich habe noch keins entdeckt, dass ich mir nicht vorstellen könnte, zu backen. Und es sind vierzig schöne Rezepte in diesem liebvoll gestallteten Buch zu finden.

Ich möchte an dieser Stelle nochmal kurz darauf hinweisen, dass mir das Buch kostenlos vom Frechverlag zur Verfügung gestellt wurde, damit ich darüber hier berichten kann. Solltet Ihr neugierig auf das Buch geworden sein, könnt Ihr es direkt über den Frechverlag hier bestellen. 

Ich lasse heute auf jeden Fall das Abendbrot weg und esse noch einen von diesen leckeren French Toast Cups bevor ich mich auf die Couch begebe, die neueste Folge von Grace Anatomy schaue und mein English Paper Piecing Projekt von letztem Montag fertig nähe. Und was habt Ihr noch so vor?

Bis bald,
Eure ArianeB

Der Beitrag "Glücksmomente backen!! " erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.com/


1 Kommentar:

Näh begeisterte hat gesagt…

Liebe Ariane,

schon der Titel hört sich ja total verführerisch an. Glücksmomente backen... einfach herlich. :) Das kennt wohl jeder ich habe auch mal jede Woche gebacken, aber da meine beiden "kleinen" sehr wählerisch sind und ihr Kuchengeschmack total auseinander geht, habe ich damit irgendwann klammheimlich aufgehört. Nur noch zum Geburtstag das ist einfacher, da gibt es dann immer das was sich das Geburtstagskind wünscht.

Liebe Grüße deine Andrea