Sonntag, 26. Juni 2016

Freemotion-Quilten - Mein allererster Quiltkurs

Hallo,

was für eine Woche! 
Seitdem ich meine Arbeitszeit umgestellt habe, ist irgendwie alles anders und ich muss mich ganz neu organisieren. Vorher hatte ich immer montags Morgen zwei Stunden Zeit zum Nähen, bevor ich zur Arbeit gefahren bin und jetzt fange ich immer früh an, dafür habe ich dann mittwochs ganz frei.
Diesen Mittwoch hatte ich dann allerdings einen Termin und war dann den ganzen Vormittag in der Stadt, so dass ich gar nicht nähen konnte. Aber ich habe mir drei schöne Stoffe mitgebracht.
Der linke ist ein Wollstoff für den neuen Quilt, den ich plane, der mittlere ist ein toller Baumwoll-Rest für eine poppige Tasche und aus dem rechten Viskosestoff wollte ich mir ein schnelles Topp nähen.
Als ich dann nach Hause kam, hatte ich zwei Überraschungen im Briefkasten. Zum einen diese tollen Stoffe von Emilia, einer Instagram-Freundin, mit der ich zusammen den Splendid Sampler nähe. Mir fehlt ja immer noch der Block, mit dem Maßband und da hat sie mir einfach Stoff dazu zugeschickt und auch noch so viele blaue Stoffe mit ins Paket gelegt. Ich habe mich so gefreut und habe dann am Freitag gleich Stoffe davon verwendet, um den neuen Block zu nähen.
 Das heißt eigentlich habe ich gar nicht genäht, sondern die einzelnen Teil mit Vliesofix appliziert und dann umstickt. Schön, oder? Ich mag den sehr. 

Was am Mittwoch auch noch in der Post war, war mein neues Buch. Ich hatte mir ja das zweite von Janet Brocket bestellt. Das stelle ich aber noch in Ruhe vor, ich bin noch nicht sehr weit beim Lesen.







Dann habe ich am Mittwoch noch die Sandwiches für den Wochenend-Kurs Freemotion-Quilting vorbereitet 
und meine Nähmaschine gereinigt. Das dauerte eine ganze Weile, denn ich hatte sie die letzten Male anscheinend nicht richtig auseinander gebaut.


Wie versprochen zeige ich das Euch hier einmal, denn ich finde aus der Bedienungsanleitung ist das erst auf den zweiten Blick ersichtlich.

Als erstes müsst Ihr die Metallplatte mit den zwei oberen Schrauben lösen. Dann könnt Ihr die Spule nämlich rausnehmen und extra reinigen. Toll zu sehen, ist dabei übrigens die kleine Schraube, mit der mann die Unterfadenspannung verstellen kann. Dazu braucht man aber die Spule nicht immer rauszunehmen, sonder, kann durch das Loch vorn den Schraubendreher führen. Für´s Quilten musste ich das tatsächlich machen.
Ganz viel Staub und Vliesfussel befanden sich bei mir hier unten drin. Mit Hilfe des Nahttrenners und einer Pinzette habe ich alles rausgeholt,


Am Schluss muss man noch die Seitenabdeckung abnehmen, die Schraube befindet sich an der Seite und ggf. ein Tröpfchen Öl in die beweglichen Teile träufeln. Aber bei mir war noch alles gut geölt.












Ja, und dann hatte ich am Samstag meinen langersehnten ersten Quilt-Kurs bei Cordula Roth.








 Das hat sehr viel Spaß gemacht! Wir waren vier Frauen, die den Kurs bei ihr gebucht haben. Alle waren wir gespannt und wollte am liebsten gleich mit Übungen an der Nähmachine loslegen, aber zuerst erzählte uns Cordula, wie und warum man quiltet und was man alles bedenken sollte. 
Und dann sollten wir erstmal unseren Namen mit Bleistift in Schreibschrift schreiben, da wir da am wenigsten drüber nachdenken würden. Und natürlcih hatte sie recht. Denn den Namen hatten wir am meisten geübt und daher wurde er nachher auch am besten von allem. 
Doch die Zeit verging viel zu schnell und am Ende konnte ich zwar nicht poerfekt quilten, aber ich weiß jetzt, wie ich weiter üben kann und wie ich meine Nähmaschine einstellen muss. Leider ist die Frister & Rossmann etwas empfindlich was die Fadenspannung angeht. Aber am Schluss habe ich sie gut eingestellt gehabt. Auch nimmt sie nicht jedes Garn und wir konnten einige Garne ausprobieren.

Mittags gab es einen leckeren Salat und Bockwürste und zwischendurch haben wir immer mal geguckt, wie der andere voran kommt oder Cordula hat etwas erklärt anhand der Quilts die zwei Kursmitglieder mitgebracht hatten.

Und die ganze Zeit über hatte ich den Blick auf wunderschöne Batikstoffe gerichtet, aber am Schluss habe ich mir keinen mitgenommen, denn aus so schönen Stoffen, würde ich nur etwas ganz Besonderes nähen. Ich möchte gern eine weiteren Kurs bei Cordula belegen und ich hoffe, der Kurstermin wird bei mir passen. Den nähe ich dann aus diesen tollen Batikstoffen.




Aber eine schöne neue und vor allem große Schneidematte habe ich mir gegönnt und heute Morgen gleich erstmal mein Nähzimmer aufgeräumt, damit sie Platz auf meinem großen Nähtisch hat..
Hier ein Bild mit meinen ersten Quiltversuchen:

Naja, ich werde mal noch ein bisschen üben.

Heute habe ich dann allerdings erstmal den neuen Splendid-Sampler Block genäht, aber bin damit noch nicht fertig geworden. Vielleicht morgen Abend, dann zeige ich ihn Euch natürlich. 

Und wie war Eure Woche? Habt Ihr schon mal einen Kurs gemacht? Wo? Und wie sind Eure Erfahrungen? Schickt mir auch gern einen Link, wenn Ihr auf Eurem Blog darüber berichtet habt.

Liebe Grüße und bleibt kreativ,

Eure ArianeB

Kommentare:

Ogginelle hat gesagt…

Liebe Ariane,
deine Quiltversuche sehen doch ganz gut aus!!! Ich würde auch mal gerne so einen Kurs besuchen, leider gibt es nichts in der Nähe. Ich habe es auch mal versucht, aber ich denke es ist immer von Vorteil wenn es einem gezeigt wird :-) Dann weiß man auch worauf geachtet werden muss!!
Dein Blumenkorb-Block sieht super aus, perfekt umgesetzt!!!
Ganz liebe Grüße
Oggi

otti hat gesagt…

Hallo Ariane,
das sind doch schon mal sehr schöne Maschinenquiltanfänge. Nun heißt es üben, üben, üben. Das weiß ich !!! denn ich habe auch schon einmal einen Kurs belegt
http://otticreativ.blogspot.de/2008/02/schon.html und http://otticreativ.blogspot.de/2008/02/hier.html

Dann habe ich lange nichts mehr gemacht. Heute müßte ich auch noch einmal von vorn anfangen. Ich habe sowieso vor Jahren viel mehr Patchwork gemacht. Das wurde dann vom Taschen und Täschchen und Kleinigkeiten nähen abgelöst. Doch jetzt hat der Virus wieder voll zugeschlagen.
lg otti - föhrliebt -

ArianeB hat gesagt…

Hallo Otti!
Also, Deine Quilt-Versuche sind der Hammer, so gut werde ich das nie können. Ich möchte jetzt als nächstes einen Kurs nach Jaqueline de Jong belegen. Hast Du das schon gemacht? Liebe Grüße Ariane