Mittwoch, 6. Januar 2021

Schiff ahoi, jetzt wird es maritim!

[Werbung]


Hallo,

natürlich geht es gar nicht, dass mein Blog Geburtstag feiert und es hier nichts maritimes gibt. Jeder, der mich kennt, weiß, wie gern ich maritime Sachen nähe. Meist ja für das Patchwork Magazin oder Patchwork & Nähen. Eure Reaktionen zeigen mir, dass auch Ihr die Sachen mögt und auch gern näht.
So habe ich mir eine Anleitung für einen kleinen Mug Rug (Tassenuntersetzer) ausgedacht. Auf meinem Mug Rug ist ein Faltboot zu sehen, welches Ihr ganz einfach auf Papier nähen und dann natürlich mit anderen Stoffen ergänzt auf dem Mug Rug "fahren" lassen könnt. Weil es mir so einen Spaß gemacht hat, habe ich gleich ein zweites Boot genäht und auf einem Beutel platziert.  


Leider erkennt man das Papierboot im zugezogenen Zustand nicht ganz so gut. Der Beutel hätte ein wenig größer sein können. 
Wenn Ihr Euch das Boot auch nähen wollt, dann könnt Ihr Euch entweder die untenstehende Vorlage in Word kopieren und ausdrucken (ich weiß leider immer noch nicht, wie man eine PDF anhängt, sorry!) oder anhand der Scala einfach mit Lineal und Bleistift aufzeichnen. Die Zahlen an der Seite sind in cm eingezeichnet. Gern schicke ich Euch die PDF auch kostenlos per Mail, schreibt mir einfach an arianeb@arianeb.de.


Und dann näht Ihr einfach in der Reihenfolge der Zahlen auf dem Papier Eurer Vorlage die Stoffe auf. Die Nummern 2 bis 3 sind hierbei das Boot, 1 der Himmel und 5 das Meer. Anschließend nach oben und unten mit dem gleichen Stoff noch vergrößern.

Ich habe dann unter das Top einfach H630 gebügelt und mit einem Unterseitenstoff gequiltet. Den tollen Wellenstich hat meine B770QE von Bernina schon mit drin und die Möwen habe ich einfach freihand gequiltet. Binding drum und schon fertig. 

                          
 

Auch ein schönes Mitbringsel für jemanden, der genauso das Meer liebt wie ich. 

Ich hoffe, Ihr habt genauso viel Spaß beim Nähen wie ich, verlinkt mich doch gern, wenn Ihr es ausprobiert habt und bei Facebook oder Instagram posten solltet. Da würde ich mich sehr freuen. Oder schickt mir ein Foto per Mail an die obige Adresse. 

Und wie auch bei meinen letzten Geburtstagsbeiträgen freue ich mich jetzt über Kommentare und jeder Kommentar wandert in den Lostopf. Was es zu gewinnen gibt, erzähle ich Euch am letzten Tag, ich verrate nur so viel, dass Ihr Euch was aussuchen dürft. 

Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag und morgen habe ich noch die fünfte Anleitung für Euch, 

bis morgen
Eure ArianeB

Der Beitrag "Schiff ahoi, jetzt wird es maritim!" erschien zuerst auf https://arianeb-handmade.blogspot.com

Kommentare:

Tüdelband hat gesagt…

Ein sehr schöner Mugrug, ein ähnliches Motiv war mein aller erstes FPP Projekt. Recht einfach und doch ganz besonders schön. Gerade momentan mache ich häufiger FPP, da hat der Kopf wenig Zeit an anderes zu denken und trotzdem ist es nicht zu beanspruchend.

Anonym hat gesagt…

Wir verbringen unseren Sommerurlaub immer in Ostholstein.
Da werde ich doch glatt für die Ferienwohnung diese Projekt nähen.
Danke, Ariane.
Liebe Grüße, Cordula

Anonym hat gesagt…

Hallo liebe Ariane, was für eine tolle Idee! Wenn ich schon nicht in meine zweite Heimat fahren kann, dann wenigstens in Gedanken 🙂
LG Sabine aus Düsseldorf

Kicza hat gesagt…

Schöne Idee 😍

Nähbegeisterte hat gesagt…

Liebe Ariane,
Boote gehen immer und ich mag das nähen auf Papier sehr gerne. ⛵ Ich kann mich da nur anschließen wenn kein Urlaub dann wenigstens was schönes unter der Nadel. 😊

Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🍀

Unknown hat gesagt…

Sieht toll aus Ariane :)
Da bekommt sogar ein Kind der Berge wie ich Lust aufs Meer! LG. Christine

Nähkäschtle hat gesagt…

Ich liebe es maritim und mein Sohn auch, im letzten Jahr haben wir das Meer nicht sehen können und es fehlt uns sehr. Und auch dieses Jahr sehe ich das leider noch nicht ... aber dann später mal wieder hoffen wir und bis dahin holen wir uns das Thema eben nach Hause. Da ist dieses Projekt eine sehr schöne Idee - das schlage ich dem Kind mal vor. Liebe Grüße Ingrid