Dienstag, 16. Juli 2019

Mein kreatives Jahr 2020 - auf Kalendersuche

[Werbung]


Hallo,

dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, rechtzeitig auf Kalendersuche zu gehen. Meine Idee war, den Topp/Frechverlag anzuschreiben und um ein paar verschiedene Rezensionsexemplare zu bitten, leider gibt es das bei Kalendern nicht, aber ich habe mich dennoch entschlossen, Euch ein paar Kalender vorzustellen und sie kurzerhand bestellt. Solltet Ihr also Interesse an einem dieser von mir vorgestellten Kalender haben, könnt Ihr sie auch gern direkt bei mir bestellen. Sowieso könnt Ihr das immer tun, denn ich bestelle ja regelmäßig Bücher beim Frechverlag. Wer dieses Buch direkt bestellen möchte kann das natürlich gern hier tun.

Zuerst habe ich mir Gedanken gemacht, was mein persönlicher Kalender alles können muss. Ich muss dazu sagen, dass ich schon immer Kalender liebe. Ich hatte früher immer verschiedene Kalender und jedes Mal gab es irgendwas, was mir fehlte oder was ich so gar nicht brauchte. Die Ansprüche ändern sich aber ja auch manchmal, weil sich familiär, gesundheitlich oder beruflich Dinge ändern und so kann ein Kalender, der in dem einen Jahr perfekt war, für das nächste schon nicht mehr so toll sein. 

In den letzten zwei Jahren hatte ich verschiedene Kalender. Der eine war ein Werbegeschenk meines Großhändlers, so ein Buchkalender mit jeder Menge Platz für Termine, aber weniger für strukturierte Notizen. Also habe ich meine wöchentliche To-do-Liste immer in den Sonntag geschrieben und vieles auch mal kreuz und quer. Manchmal hatte ich dadurch echte Probleme, Dinge wieder zu finden, aber am Ende war das gar nicht schlecht. Was mich an ihm störte, war, dass er so schrecklich unkreativ aussah. Für Menschen, wie uns, die das Kreative lieben, eigentlich fast ein No-go, oder?

In meinem laufenden Kalender, dem Bullet-Diary ebenfalls von Topp, sah es dann komplett anders aus. Hier kann man sich kreativ austoben, alles bunt gestalten, anmalen, lettern, und und und... Das fing schon damit an, dass es ein immerwährender Kalender ist. Klar! Toll für den Verlag, einmal drucken und passt für jedes Jahr. Aber ich musste erstmal die Tage mit dem Datum beschriften und das dauert. Natürlich gin es schief, ich hatte mich vertan. Also durchstreichen und richtige Zahl daneben schreiben. Dabei wollte ich eigentlich schon Termine eintragen. Es gibt jede Menge Platz für Listen, Termine, Essensplanung und und und... Am Ende schreibe ich meine Kursorganisation in die Essensplanung (lach) und bin eigentlich wieder am Suchen. Für mich also nicht so ideal, aber bestimmt ein toller Kalender für alle, die ihre Tage durchstrukturieren. 

Also, beide Versionen waren noch nicht das Richtige für mich. In dem Jahr davor habe ich mir tatsächlich mal einen Kalender selbst gestaltet. Komplett alles selbst aufgemalt und To-do-Listen geführt. Das war meine Zeit der Veränderung, zwischen altem Beruf und Laden. Jetzt habe ich dafür gar keine Zeit mehr.

Also suche ich weiter und zeige Euch mal, was der Kalender

Mein kreatives Jahr 2020 aus dem Frechverlag so zu bieten hat.

Mein kreatives Auge ist schon mal begeistert. Gleich wenn man den Kalender aufschlägt, wird man von wunderschönen Aquarell-Zeichnungen in Pastelltönen begrüßt. Dann folgt ein wenig Oragnisatorisches, wo man seine persönlichen Daten eintragen kann, sogar selbst ein persönliches Bild malen kann und eine ganze Seite mit Platz für Notizen. 

Eine Jahresübersicht von 2020, um Daten schneller zu finden. Hinten gibt es auch noch eine für 2021. Auch eine Geburtstagsübersicht gibt es praktisch, ich neige im Moment tatsächlich dazu, Geburtstage zu vergessen. Und eine Übersicht für die Schulferien, ist mir auch wichtig, denn das brauche ich für meine Kursplanung. ... und wieder Platz für Notizen.


Dann kommen wir zu dem eigentlichen Kalenderteil. Jede Woche hat eine Seite, am Anfang des Monats gibt es eine to-do-Liste , die für meinen Geschmack ein wenig zu klein geraten ist, oder ich habe einfach zu viel zu tun?? Lach!


Was toll ist!! Auf jeder Seite neben dem Kalender gibt es ganz viele Tipps, um seine Kreativität auszuleben, Ideen zu finden, mal was neues auszuprobieren und es ist für jeden etwas dabei. Einige Tipps sind von Bloggern, die bisher noch nicht so bekannt sind, oder mir zumindest nicht. Toll, ich schaue gern mal wieder auf neue Blogs. Und auch Rezepte sind dazwischen, da lief mir teilweise schon beim Durchlesen das Wasser im Mund zusammen. Also rundherum tolle Ideen. Das Jahr 2020 wird mit diesem Kalender sicherlich alles andere als langweilig.

Aber, ob es der richtige Kalender für mich wird, möchte ich jetzt natürlich noch nicht entscheiden. Ich freue mich auf die beiden anderen, die ich mir zum Testen bestellen werde. 

Ihr wollt Euch diesen Kalender mal bei mir genauer ansehen? Nach meinem Urlaub nehme ich ihn mit in den Laden. Oder, wenn Ihr Fragen habt, könnt Ihr die natürlich auch gern hier stellen. 

Oder habt Ihr vielleicht einen Kalendertipp für mich? Ich brauche in meinem Kalender Platz für To-do-Listen, Listen für Ideen, Kurse, Projekte und für Oragnisatorisches (aber keine Essensplanung ;-)). Dann immer her mit den Tipps, ich freue mich drauf.

Bis bald
Eure ArianeB

Der Beitrag "Mein kreatives Jahr 2020 - auf Kalendersuche" erschien zuerst auf https://arianeb-handmade.blogspot.com


Kommentare:

Muschelmaus hat gesagt…

Ach ja, die Kalendersuche, ein ewiges Thema auch bei mir. Nach jahrelangem Filofaxnutzen bin ich jetzt auf den grünen Faden gestoßen und liebe ihn. Den und ab und an mal den Klassiker von moleskine, das ist für mich im Moment perfekt. Viel Spaß bei der Suche

Arianeb-handmade hat gesagt…

Liebe Uta, grüner Faden? Muss ich mal suchen. Vielen Dank für den Tipp! Liebe Grüße Deine Ariane

Anonym hat gesagt…

Wie wäre es denn mit dem Strickplaner von Strickmich Martina Behm ?
Ich finde ihn übersichtlich und ganz gut.
Liebe Grüße Christiane, eine stille Mitleserin aus Hamburg

Arianeb-handmade hat gesagt…

Liebe Christiane, der spricht mich optisch überhaupt nicht an, sieht innen (bis auf den Inneneinband) so unkreativ aus und bezieht sich bei Plänen nur auf´s Stricken. Ich bin ja in mehreren Bereichen kreativ und hätte in dieser Beziehung gern was allgemeineres. Wenn Du ihn Dir kaufst, würden mich gern Deine Erfahrungen damit interessieren. Liebe Grüße und herzlichen Dank für Deinen Kommentar, Deine Ariane