Sonntag, 21. Februar 2016

Zirkeltasche - meine Erste von der neuen Taschenspieler 3 -CD

Hallo,

kennt Ihr das auch? Es gibt Tage, an denen will einfach nichts klappen. Es fing damit an, dass ich nur noch eine Naht an meiner Probetasche aus dem Schnittmuster Zirkeltasche von Farbenmix (Taschenspieler 3 CD) machen wollte und die ging vorn und hinten schief. Also trennen, neu nähen, wurde wieder nix, nochmal trennen, neu nähen, wieder nix. Ich bekam einfach die Fadenspannung von meiner Nähmaschine nicht richtig eingestellt. Zwischendurch habe ich dann aufgehört und Essen gekocht, klar, dass das natürlich anbrennen musste. Grünkohl im Schnellkochtopf ist mir noch nie (!) angebrannt, aber heute, klar.... das war einfach nicht mein Tag!
Aber, kennt Ihr das auch? Ihr wollte etwas unbedingt fertig haben, es soll unbedingt so werden, wie ich es wollte und zwar genau jetzt. Denn schließlich wollte ich heute noch etwas anderes machen, zum Beispiel genau über diese Tasche bloggen.

Zuerst hatte ich überlegt, es doch nicht zu tun, zu bloggen, meine ich. Meine Tasche ist alles andere als perfekt. Zwar wollte ich von vornherein eher eine Probetasche nähen, um zu sehen, wie die Tasche aussieht, wie groß sie ist und wie gut ich sie hinbekomme, aber eine super Werbung für meine Nähkünste ist sie nicht gerade. Jedoch will ich meine Taschen schließlich nicht verkaufen. Der Grund war eher, dass ich noch ein ganz tolles Leder habe und am Überlegen bin, diese Tasche damit zu nähen und das wollte ich auf keinen Fall mit einer Tasche verhunzen, die ich am Ende vielleicht nicht perfekt hinbekomme.
Und es ist doch auch mal legitim, über etwas zu schreiben, dass vielleicht nicht so gleich klappt. Euch geht das bestimmt auch manchmal so. Mich hat das heute ganz schön gefrustet.
Aber am Ende habe ich die Tasche fertig bekommen. Mit meiner neuen Maschine habe ich die letzten Nähte allerdings nicht mehr genäht. Ich habe meine alte Privileg wieder rausgeholt und die ging mühelos und ohne Schlingen über den Jeansstoff. Hätte, hätte, Fahrradkette... ich die für die letzten Nähte doch gleich genommen. 

Aber die Zirkeltasche ist wirklich ein tolles Schnittmuster und auch gar nicht so schwer. Ich habe mir vorn noch eine zusätzliche Reißverschlusstasche eingenäht, da ich immer gern einige Dinge sicher verpackt habe.
Genauso brauche ich immer eine Schlinge, wo ich meinen Karabiener vom Schlüssel befestigen kann. Dann kann dieser nicht herausfallen und ich finde ihn ganz schnell wieder in meiner Tasche.
Auch wenn es nur eine Probetasche ist, kann sie ja benutzt werden, oder?

Die Form der Tasche ist wirklich super. Dass in der Klappe eine Tasche ist, ist zwar irgendwie ganz witzig, ob diese wirklich praktisch ist, wird sich noch herausstellen. Wenn ich die Tasche aus Leder nähen würde, dann würde ich diese evtl. weglassen oder tatsächlich etwas für Karten oder Stifte oder so einnähen.


Ich habe die Tasche außen um den Korpus nochmal zusätzlich abgesteppt, damit sie mehr Stand bekommt. Mit Paspeln hätte ich sicherlich den gleichen Effekt erzielt, aber der Jeansstoff war so schon so dick zum Nähen. Schade die Form kann man nicht ganz so gut erkennen. Sie ist unten nicht nur von vorn sondern auch von der Seite breiter. Dadurch ist die Tasche geräumiger als sie auf den ersten Blick aussieht. Eingentlich eine gute Tasche für jeden Tag! 

Ich liebe es ja aus alten Jeans noch schöne Dinge zu machen und daher habe ich immer einen gewissen Vorrat aus aussortierten Jeanshosen hier liegen. Jedoch werde ich wohl das ein oder andere Mal, meine alte Nähmaschine hierfür reaktivieren. 

Für heute habe ich aber genug genäht. Morgen werden die nächsten Blöcke für meinen Baby Jane bekannt gegeben, dann geht es da erstmal weiter. Ach ja, und in der Hoffnung, dass es bald wärmer wird, muss ich auch mal anfangen, die Sitzkissen für die Gartenstühle zu nähen. Vielleicht kann ich mit farbenfrohen Kissen ja die Sonne draußen hervorlocken.

Einen schönen ruhigen Restsonntag wünsche ich Euch,
bis bald

Eure ArianeB






Kommentare:

Pia René Schmitt hat gesagt…

Hallo Ariane,
natürlich darf man auch mal etwas berichten, was nicht so funktioniert hat, wie man es gern hätte. Das ist nicht nur legitim, sondern auch menschlich.

Ich habe für mich festgestellt, das es keinen Zweck hat an einem Chaostag mit aller Gewalt weiter zu machen. Da kommt nur Mist raus. Ich lege die Arbeit für diesen Tag bei Seite. Und wenn ich es dann an einem anderen Tag mit Ruhe und Gelassenheit korrigiere und weiterarbeite frage ich mich manchmal - warum nicht gleich so?

SicAberUnd irgendwann kommt der Zeitpunkt, da machst du jeden Handgriff automatisch und sie wird Deine neue Freundin.

In diesem Sinne wünsche ich Dir alles Gute
Pia René

Muriel hat gesagt…

Hallo
Tolle Jenas-Zirkel-Tasche und die kleine Tasche mit RV unter der Klappe finde ich super,
wir meine nächste auch kriegen.
Grüessli
Muriel aus dem Kreativzimmer

ArianeB hat gesagt…

Liebe Pia, vielen Dank für Deinen Kommentar. Ja, manchmal will man etwas auf Teufel komm raus und am nächsten Tag funktioniert es wie automatisch. Mich treibt es immer, dass ich etwas fertig bekommen möchte und die Tasche dann auch benutzen will.
Liebe Grüße und weiterhin gutes Gelingen
Deine Arianr

ArianeB hat gesagt…

Liebe Muriel,

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. Ja, ich liebe Taschen mit vielen verschiedenen Taschen, wo ich alles mögliche fest verstauen kann und keine Angst haben muss, dass ich es verliere.
Liebe Grüße Ariane