Mittwoch, 6. Januar 2016

Die Nähmaschinenfüße meiner Frister & Rossmann QE 404 Quilter Professional

Hallo,


wie ich eingangs sagte, ist beim Kauf meiner Frister & Rossmann eine Menge Zubehör bei gewesen, so zum Beispiel auch 13 (!) Nähfüsse. Diese möchte ich in diesem Post gern vorstellen. Die einzelnen Verwendungsmöglichkeiten werden dann in weiteren Beiträgen folgen.

Dies ist der Allzweckfuß. Dieser kann für die meisten Sticheinstellungen verwendet werden, z.B. auch Zickzackstich. Das Tolle an dieser Maschine ist, dass der jeweilige Fuß in dem LCD-Display angezeigt wird.
Das ist der Knopflochfuß. Die Maschine kann dreizehn verschiedene Knopflöcher nähen.

Und der Fuß, um Knöpfe anzunähen. Bin ich persönlich schon sehr gespannt darauf, denn bisher habe ich die immer mit der Hand angenäht.
Der Reißverschlussfuß.
Der Gehfuß zum Quilten.

Der Quiltfuß oder auch Gradstichfuß. Es gibt übrigens 20 verschieden Quiltstiche.
Der Satinstichfuß.
Der Kordelfuß.
Der Overlockfuß.
Der Blindstichfuß.
Der Stickfuß.
Der Kräuselfuß.
Und dann noch der Säumfuß. Dieser versäubert und schneidet gleichzeitig, so dass man auf der aufgezeichneten Naht nähen kann. Muss ich auch unbedingt schnell ausprobieren und Euch zeigen. Von so etwas konnte ich bei meiner alten Maschine ja nur träumen ;-)
Wenn man einen Fuß wechseln möchte, geht das ganz einfach mit Snap-on-System (schnelle Nähfußbefestigung). Hierzu drückt man auf den kleinen schwarzen Knopf hinter dem Nähfußhalter, dann fällt der zuletzt benutzte Fuß ab und der nächste Fuß wird unter dem Nähfußhalter platziert. Nun senkt man einfach den Nähfußhalter ab und der neue Nähfuß rastet ein. Ist ganz gut auf meinen letzten beiden Fotos zu sehen.


 

Das nächste Mal zeige ich Euch, wie man den automatischen Nadeleinfädler nutzt. Wirklich eine tolle Sache und das Garn in die Maschine eingelegt wird.

Wie immer, wenn Ihr Fragen habt, dann könnt Ihr mich gern kontaktieren.

Liebe Grüße

Eure ArianeB





Keine Kommentare: