Sonntag, 10. Dezember 2017

Warum vergeht die Adventszeit immer so schnell?

Hallo,

und schon wieder eine Woche um. Geht Euch das auch so, dass die Adventswochen noch schneller vergehen, wie die restlichen Wochen des Jahres? Jedes Jahr nehme ich mir vor, es etwas ruhiger anzugehen und dann ist doch wieder irgendwas. So stand die letzte Woche zum Beispiel ganz im Zeichen der Hausmesse bei mir. Zwölf verschiedene Maschinen hatte ich da, wovon sieben auch sonst jederzeit bei mir im Laden ausprobiert werden können. Es war die erste dieser Art bei mir und ich freue mich, dass ich viele interessierte Besucher hatte. Und es war sogar noch Zeit für mich, auch einiges Neues über die Maschinen zu lernen. 

So gibt es in meinem Laden jetzt eine neue Stickmaschine und die zu bedienen will erstmal gelernt werden. Eigentlich ist das ganz leicht, aber ich bin ja eher jemand, der alles ausprobiert, als stundenlang eine Bedienungsanleitung zu lesen und so war es natürlich super praktisch, dass mir Andrea von der Firma Elna alles exklusiv gezeigt hat. Ich habe tatsächlich schon die ersten Bilder und Schriften gestickt. 



Ich bin schon sehr gespannt, was sich damit noch alles Schönes anstellen lässt. 

Und damit ich auch ganz entspannt meine Hausmesse begehen konnte, hatte ich in der Woche davor noch einiges fertig gemacht. So zum Beispiel dieses schöne Kissen, dass ich meinem ehemaligen Kollegen für sein Boot, die "Dreamcatcher", genäht habe. Ich glaube, er hat sich gefreut und es war schön alle anlässlich einer Weihnachtsfeier mal wieder zu sehen.

Die Buchstaben und der Anker sind mit Vliesofix appliziert. 

Und die zweite Schmusedecke ist auch fertig geworden und bereits übergeben. Dieses Mal ist das zweite Boarder in rosa mit weißen Punkten. Die gesamte Decke ist dadurch etwas heller. Auch superschön, wie ich finde.


Außerdem habe ich zwei weitere Blöcke meines 6K12B-Quilts genäht, so dass jetzt wirklich nur noch der Bears Paw fehlt. Vielleicht mache ich bei meinem Schwarz-Weiß-Quilt auch den Log Cabin. Lust hätte ich da auch mal wieder drauf.


So, und jetzt wünsche ich Euch einen schönen restlichen zweiten Advent. Übrigens läuft mein Gewinnspiel für die Mützenanleitung aus dem letzten Blogbeitrag hier noch bis Mitternacht. Wenn Ihr also Lust habt, hinterlasst mir doch da auch noch einen Kommentar. 

Bis bald, 
Eure ArianeB

Der Beitrag " Warum vergeht die Adventszeit immer so schnell?" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.de/






Kommentare:

Näh begeisterte hat gesagt…

Liebe Ariane,

deine Projekte sehen alle total toll aus...und ja mir geht es auch so...ich hätte gerne noch ein zwei Wochen mehr in der Adventszeit. :)
Ich muss auch noch mal ein paat Tage weg ....und naja das wird hier gefühlt alles sehr eng.

Viele liebe Grüße deine Nähbegeisterte

eSTe hat gesagt…

Prima, dass dein Event-Tag gelungen ist. Deine Blöcke sehen super gut aus, und den einen machst du mal so zwischendurch. Es ist wirklich ein Vorteil schon vorab zu quilten, bei mir steht jetzt jede Menge Quiltarbeit mit einem großen Stück an. Kannst du bitte ein paar Fotos machen, wenn du die Teile zusammennähst, diese Methode würde mich sehr interessieren.
Schöne Zeit und liebe Grüße
eSTe

Regina Langbein hat gesagt…

Gute Fahrt mit der neuen Maschine. Grüße von Rela

stufenzumgericht hat gesagt…

Liebe Ariane,
tolle Sachen hast du mit deinen Spezialmaschinen gezaubert, das sieht schon sehr beeindruckend aus! Am schönsten finde ich allerdings deine 2. Kinderdecke, die schaut so etwas von liebevoll genäht aus, ein ganz wunderbares Geschenk für ein (neugeborenes) Mädchen ;-) Liebe Grüße von Martina