Samstag, 14. Oktober 2017

Patchworkkurs

Hallo,

ich hatte Euch ja versprochen, nochmal von den Patchworkkursen in meinem Laden zu berichten und inzwischen haben wir tatsächlich schon wieder drei Kursnachmittage gehabt. Es macht einfach so einen Spaß, wie alle mit Begeisterung bei der Sache sind und motiviert sind, auch zuhause noch mal ein eigenes Projekt mit der erlernten Technik zu starten. Das ist für mich das allerschönste überhaupt.
So hat zum Beispiel Claudia noch diese schöne Tasche aus der freien Streifentechnik fertig gestellt.







In unserer dritten Stunde haben wir ja English Paper Piecing gemacht und nach der anfänglichen Skepsis, Patchwork mit der Hand zu nähen und nicht mit der Maschine, stieg die Begeisterung, dass man sich dabei viel besser unterhalten konnte und so verbrachten wir einen netten Nachmittag bei Kaffee und Tee klönend, wo nebenbei etwas Schönes entstand. 





















Leider ist mein eigenes Täschchen nicht dabei, weil ich es im Laden liegen lassen habe. Ich werde es nochmal nachliefern! 

In der nächsten Stunde haben wir dann wieder mit der Nähmaschine genäht und mussten vorher zuschneiden. Da merkten wir, dass dafür doch wieder die gesamte Konzentration gebraucht wird, zum Schneiden und Nähen, denn wir haben Sterne auf Rasterquick genäht. 

Und obwohl wir konzentriert bei der Sache waren, sind wir auch in dieser Stunde nicht ganz fertig geworden und jeder hat seinen Stern zuhause zuende genäht. Einige konnte ich heute fotografieren.






meine eigenen Sterne
Übrigens sind diese Sterne auf Rasterquick auch ein tolles schnelles Geschenk für Weihnachten. Auch muss man nicht unbedingt Weihnachtsstoffe verwenden, wie man an meinem grünroten Stern sieht. Durch die Anordnung des Stoffes und die Sternenform wirkt er schon automatisch weihnachtlich.

So, das war wieder ein langer Tag und ich freue mich jetzt auf die Couch und mein Strickzeug, denn mein Tuch aus der neuen Wolle wächst schon eifrig :-))
Ich wünsche Euch einen schönen Abend und 

bis bald

Eure ArianeB

Der Beitrag "Patchworkkurs" erschien zuerst bei http://arianeb-handmade.blogspot.de/



Mittwoch, 11. Oktober 2017

Endlich fertig: Soxx No.11 aus dem Soxxbook

Hallo,

heute kann ich Euch endlich meine fertigen Socken aus dem Soxxbook von Stine und Stich. Sie haben eine ganze Weile gebraucht, vor allem die zweite ehrlich gesagt. Das lag zum einen daran, dass ich die erste Socke, nachdem ich den ganzen Schaft bereits gestrickt hatte, wieder aufmachen musste. Denn ich kam einfach mit der Ferse nicht durch den Schaft und die Socke sollte nachher sogar für Größe 39 passen (ich habe 36). Natürlich hätte ich auch Handstulpen daraus machen können, aber ich wollte ja schließlich Socken. Also, alles wieder aufgeribbelt. 

Beim zweiten Versuch habe ich dann ab dem Jacquardmuster nicht nur auf eine ein Nummer größere Nadel gewechselt, sondern auch noch 8 Maschen zugenommen. Ich bin eigentlich jemand, der eher locker strickt, aber hier passte das irgendwie für mich nicht so.
Die erste Socke wurde dann auch ruckzuck fertig, aber viele kennen von Euch vielleicht dieses Phänomen der zweiten Socke: Wenn man sie nicht gleich hinterher strickt und viele andere Sachen zwischendurch macht, dann wird und wird sie nicht fertig. So habe ich mir letzten Donnerstag eine Frist gesetzt und gesagt, dass ich sie bis Sonntag unbedingt fertig haben muss. Und siehe da, es hat geklappt. 

Wie macht Ihr sowas? Oder seid Ihr da disziplinierter? 


Und da sind sie nun. Ich habe andere Farben gewählt, denn als ich sie begonnen habe, war es draußen noch ein wenig sommerlicher ;-) Gestrickt habe ich mit der einfarbigen Sockenwolle von ProLana, die einfach ein super Preis-Leistungsverhältnis hat, wie ich finde und dem Sockenwunder von Addi in 2,5 und 3,5.
Ich bin schon sehr auf die CraSy  Trio Nadeln gespannt, die im Moment nur leider nicht lieferbar sind. Aber eigentlich geht für mich nichts über die Sockenwundernadel. Ich liebe es einfach, mit Ihnen Socken zu stricken. Für kleinere Socken sind die CraSy Trio aber sicher eine tolle Alternative zum Nadelspiel. Ich werde berichten.

Einen Fehler gibt es auch in der Anleitung, deswegen sehen meine Socken auch ein wenig anders aus. Wenn man beim Stricken auf die Socken guckt und nicht stur auf die Anleitung, wie ich bei der ersten Socke, dann wäre es gar nicht aufgefallen. Aber im Buch fehlen in der Strickschrift C die letzten beiden Reihen, dadurch endet mein Muster gerade und nicht in Zacken. Sieht aber auch gut aus, oder?


Und da ich ja jetzt so fleißig diese Socken fertig gestrickt habe (nur Fäden habe ich noch nicht vernäht, schnief), durfte ich auch etwas Neues annadeln. Es ist eigentlich auch aus Sockenwolle, aber ich stricke dieses Mal ein Tuch.


Ich habe diese Wolle mit den schönen Farbverläufen mal in drei verschiedenen Farben zum Testen gekauft und bin sehr zufrieden  mit ihr. Natürlich zeige ich Euch das Tuch, wenn es fertig ist.

Die Wolle heißt übrigens Invicta Coulour aus dem Hause Scheepjes und ich stricke das Tuch auf einer 3,5er Rundnadel.


So, jetzt hüpfe ich nochmal schnell rüber zu #aufdennadelnimoktober und zu #stricklust und dann habe ich nachher einen Friseurtermin. Schnipp schnapp, Haare ab. Ich bin schon sehr gespannt.

Ich wünsche Euch einen schönen Tag, 

Eure ArianeB

Der Beitrag "Endlich fertig: Soxx No.11 aus dem Soxxbook" ist zuerst erschienen auf  http://arianeb-handmade.blogspot.de/

Samstag, 7. Oktober 2017

Endlich wieder Patchwork!!

Hallo,

heute kann ich Euch endlich mal wieder was Genähtes von mir zeigen. Irgendwie stricke ich im Moment mehr. Ich nähe eigentlich fast nur noch in meinem Laden und auch da bin ich nicht wirklich dazu gekommen. Oder aber die Sachen, die ich genäht haben, haben einfach mehr Zeit in Anspruch genommen. 
So habe ich zum Beispiel zwei von diesen schönen Adventskalendern nähen dürfen, aber ja, Ihr habt richtig gelesen: Zwei!! Das bedeutet 48 (!) Stiefelchen und nicht nur 24! Kommt man sich ein wenig so vor, wie am Fließband und zum Glück hat meine Mama, die mich im Moment noch täglich in den Laden begleitet, mir dabei ein wenig geholfen. Als kleinen Bonus habe ich noch je ein großes Säckchen zur Aufbewahrung genäht, damit nicht eins der Stiefelchen während der anderen zwölf Monate des Jahres verloren gehen. Schön, oder?
Entstanden ist der Adventskalender wieder aus einem fertigen Panel von makower, welches ich in meinem Laden habe. 


Und dann habe ich endlich meine beiden Sets fertig bekommen (eigentlich fehlte nur noch das Binding von hinten anzunähen) Genäht sind sie aus Resten der Fatquarter, die ich für meinen Laden zugeschnitten habe. Das mittlere geschwungene Teil wurde einfach mittels freier Schneidetechnik ausgeschnitten und ausgetauscht. Toller Effekt, wie ich finde und so einfach!
Die Stoffe sind übrigens aus der Kollektion Notting Hill von Gütermann.



Man sollte die beiden Stoffstücke beim Schneiden natürlich aufeinanderlegen, damit der Schnitt an der exakt gleichen Stelle ist.

Morgen berichte ich Euch noch von meinen letzten beiden Patchworkkurstagen und zeige Euch, was da Schönes entstanden ist. Vormittags geht´s aber erstmal auf die Schnipp Schnapp. Da bin ich schon sehr gespannt drauf, denn diese findet diesmal nicht in der MUK in Lübeck sondern in der Gollan-Werft statt. Ich versuche wieder ordentlich Fotos zu machen und werde dann auch davon berichten. 

Jetzt wünsche ich Euch einen schönen Abend, ich gehe auf die Couch zum Stricken. Ich habe mir vorgenommen, bis morgen Abend meine zweite Socke aus dem SOXXbook fertig zu bekommen. Sonst wird sie noch zur Neverending Story. 

Also, schönen Abend und bis bald,
Eure ArianeB

Der Beitrag "Endlich wieder Patchwork!!" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.de/