Mittwoch, 26. Februar 2020

Tuffets, Tuffets, Tuffets

[Werbung]

Hallo,

heute kann ich Euch endlich die restlichen Tuffet-Hocker zeigen. Vier davon haben wir heute noch zusammengebaut und ich bin total begeistert, wie schön die alle geworden sind. Als erstes der von Andrea, sie hatte sich zu den Türkistönen entschieden. Sehr stimmig und sehr harmonisch. 


Als nächstes der Hocker von Dorit. Sie wollte zuerst einen ganz anderen Hocker beziehen, hat sich dann aber doch von uns anstecken lassen und jetzt ist der einfach wunderschön geworden.





Auch Uschi hat sich für rot entschieden, allerdings statt mit beige mit grau kombiniert. Witzig wie unterschiedlich sie beide wirken, nur durch den Austausch von ein paar Farben, ach ja, und sie haben unterschiedliche Füße. Dorit glatte und Uschi gedrechselte, was man auf den Fotos leider nicht so erkennen kann. Richtig toll geworden!



Brigitte hat sich für grau entschieden. Den Hocker bekommt ihre Tochter, aber sie will sich auf jeden Fall auch noch einen eigenen Hocker machen. Ich glaube, es gibt dann noch einen in Rottönen.


Brigitte (ja, es waren zwei im Kurs ;-)) hat ihren in Grüntönen gehalten. Naja, was soll ich sagen, ich liebe grün und finde ihn richtig schön frühlingsfrisch! 


Und auch Andrea hatte zuhause noch einen zweiten nach meiner Anleitung gemacht. Auch wieder richtig toll in den warmen Gelbtönen.

Alle sind sich einig, dass es jetzt zwar länger gedauert hatte als geplant, weil alle gern Ziernähte haben wollten, aber die Arbeit hat sich gelohnt. Es ist einfach nochmal ein kleiner Hingucker, auch wenn man es auf meinen Fotos hier nicht so sieht.

Und wo ich gerade so schön am Zeigen bin, kann ich Euch auch gleich den Läufer, den (wieder eine andere) Brigitte bei mir im Laden genäht hat. Sie hat das allererste Mal überhaupt Patchwork gemacht und ich freue mich, dass der Läufer so toll geworden ist und sie Spaß dran hatte. Sie hat schon das nächste Projekt in Arbeit :-)

Ach, ich freue mich, dass alle so schön geworden sind. Wenn noch jemand Interesse hat, ich organisiere wahrscheinlich noch einen Kurs. Meldet Euch dann gern bei mir. 

Jetzt wünsche ich Euch einen schönen Abend. Ich habe übrigens heute ein neues Buch zur Rezension zugeschickt bekommen. Ich habe früher sehr gern gestickt und jetzt lange nicht mehr. In diesem Buch sind wirklich schöne Sachen drin, ich stelle Euch das Buch die nächsten Tage nochmal in Ruhe vor. 

Bis bald
Eure ArianeB

Der Beitrag " Tuffets, Tuffets, Tuffets" erschien zuerst auf https://arianeb-handmade.blogspot.com




Sonntag, 23. Februar 2020

Zwei Kuschelcardigans

[Werbung]





Hallo,
heute zeige ich Euch gleich zwei tolle Cardigans, dir wir bei diesem Wetter da draußen (ich weiß schon gar nicht mehr wie die Sonne aussieht und irgendwann wachsen uns allen sicherlich Schwimmhäute) richtig gut gebrauchen können. Die wärmen nicht nur den Körper, sondern die Seele gleich mit. Mich zumindest macht dieses Wetter langsam ein bisschen deprimiert und ich wünsche mir sehnlichst den Frühling herbei. In Nachbars Vorgarten habe ich aber schon ein paar Osterglocken blühen sehen. Das lässt mich doch hoffen. 

Als erstes zeige ich Euch die tolle Jacke von Karin! Ist das nicht lieb, sie ist extra mit der Jacke bei trockenem Wetter zu ihrer Tochter an den Ratzeburger See gefahren und hat mit dieser schönen Kulisse ein Fotoshooting gemacht. Du bist die Beste, liebe Karin, und Deine Jacke aus der Topas von ggh nach meiner Anleitung, die ich Euch hier schon gezeigt hatte, ist in dieser Farbe einfach ein Traum geworden. Das ist eine richtig tolle Jacke, auch für draußen, wenn es jetzt ein bisschen wärmer wird. Dann werde ich meine auch endlich tragen. 
Der Zopf ist doch einfach perfekt geworden und der Cardigan steht Karin einfach wunderbar. Sicherlich wird sie viel Freude daran haben. 

Anleitung und Wolle gibt es übrigens bei mir (ich versende auch!). Der tolle Zopf auf dem Rücken ist aus der großen Zopfmustersammlung vom Stiebner-Verlag. Das Buch hatte ich Euch ja in dem Blogbeitrag hier schon ausführlich vorgestellt. Bestellen könnt Ihr es Euch ebenfalls bei mir oder direkt beim Stiebner-Verlag hier.

Und die zweite Jacke hat meine Mama gestrickt. Die Anleitung ist wieder von Imke von Nathusius aus dem Buch Flauschrausch aus dem Frechverlag. Meine Mutter hat sie sich aber etwas verändert, in dem sie sie etwas länger gestrickt hat, den Ausschnitt etwas verkleinert und die Ärmel verlängert hat. 




Ein superschönes Detail an dieser Jacke sind nicht nur die tollen Knöpfe, die meine Mutter noch hatte (die sind schon 55 Jahre alt!!) sondern auch der I-Cord an vorderer Blende und Halsausschnitt. Gestrickt hat meine Mama die Jacke aus zwei Fäden Extraklasse von Atelier Zitron, die ganze Jacke wiegt nur 200g !!










Das Buch hatte ich Euch ebenfalls schon einmal hier vorgestellt. Natürlich habe ich es auch im Laden und oder Ihr könnt es Euch direkt beim Verlag hier bestellen. 

In beiden Fällen verdiene ich nichts beim Kauf der Bücher über den Verlag, die Bücher wurden mir damals kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Aber natürlich versende ich auch hier gern Buch und Wolle zu Euch nach Hause. 

Ich werde sehr oft gefragt, warum ich denn keinen Online-Shop für mein gesamtes Sortiment habe, aber das würde ich nicht auch noch schaffen. Dann würde ich entweder selbst nicht mehr zum Nähen, Stricken und so kommen oder müsste das Bloggen aufgeben. Beides ist mir neben meinem Laden natrülich sehr wichtig. Dennoch freue ich mich immer, wenn Ihr bei mir auch von weiter weg bestellt oder mich sogar in Eurem Urlaub besuchen kommt, weil Ihr sowieso gerade in der Nähe seid. Das finde ich so schön und dafür möchte ich auch mal Danke sagen!! Schreibt mich gern einfach an (siehe Impressum). 
Wolle von ggh könnt Ihr im Übrigen auch über meinen Online-Shop von ggh bestellen, dann wird es direkt von ggh versandt und über mich abgerechnet. Link findet Ihr hier oder oben rechts auf meinem Blog. 

So, jetzt kann ich meinen Hund aber nicht mehr länger warten lassen. Es schüttet immer noch, aber was soll´s, dann eben mit Regenjacke. Vielleicht geht es ja wenigstens mit Schirm heute, denn das war die letzten Tage wegen der verschiedenen Stürme die hier über das Land hinweggefegt sind, gar nicht möglich. Macht Euch einen gemütlichen Sonntag, vielleicht mit Strickzeug, Tee und einem leckeren Kuchen (den backe ich auch gleich mit meiner Tochter!).

Bis bald
Eure ArianeB

Der Beitrag "Zwei Kuschelcardigans" erschien zuerst auf https//:arianeb-handmade.blogspot.com






Mittwoch, 19. Februar 2020

Tangle-Muster für Quilter und Stoffkünstler

[Werbung]

978-3-8307-0931-2
Hallo,

ich weiß gar nicht, wie lange ich das schon ausprobieren wollte, denn ich war von Anfang an total fasziniert von diesem Buch. Heute war es dann aber soweit. Ausschlaggebend war eine Frage in einer total netten Facebookgruppe. Da fragte jemand: Ich quilte jetzt, und Ihr so? Ach, ja, dachte ich, gute Idee, und dann lag da dieses Buch auf der Treppe zum Nähzimmer. Tja, und so suchte ich in meinem Nähzimmer nach einem passenden Stück Stoff und legte los. Für das erste Muster machte ich gar nicht erst ein Probeläppchen. Ich dachte, entweder klappt es oder nicht. Und ich bin total begeistert, das Muster wirkt total schön auf dem weißen Stoff. 

Für das nächste Muster habe ich mir dann aber ein altes Stück Stoff genommen, ein Stück Molton und dann habe ich rumprobiert. Ich habe früher viel getanglet und daher hatte ich natürlich schon ein bisschen Vorwissen. Wenn man es noch nie gemacht hat, macht es sicherlich Sinn, es erstmal mit Papier und Fineliner zu probieren. Auch dafür ist das Buch toll. Es gibt ein Kapitel, in dem 41 verschiedene Muster gezeigt werden. Schritt für Schritt. Anschließend könnt Ihr Euch sicherlich auch eigene Muster ausdenken. 

Am Anfang war es schon noch etwas holperig, aber mit der Zeit wurde ich immer sicherer, was Geschwindigkeit und auszufüllender Raum angeht. Und es bringt sehr viel Spaß. So entspannend wie mit Stift und Papier ist es noch nicht, dafür fehlt mir noch ganz viel Übung.











Natürlich gibt es auch Designbeispiele, was man mit diesen Muster gestalten kann. So sind aus meiner Kachel zum Beispiel kleine Untersetzer gemacht worden (aus meiner entsteht aber noch etwas anderes, das zeige ich Euch ein anderes Mal!).




Toll finde ich zum Beispiel diese Hüllen für eine Vase. Das ist ein toller Hingucker auf dem Tisch. Übrigens kann man das auch mit der Hand machen, wenn man keine Maschine hat, oder sich das mit Maschine noch nicht zutraut. 







Auch diese Buchhüllen sind wunderschön! Wo ich doch gerade dabei bin, so oft Buchhüllen zu gestalten, werde ich das mal als nächstes machen. Einfach auf einem hübschen Batik die Muster üben. Vielleicht mit einem tollen Verlaufsgarn, wäre doch eine hübsche Idee. 



















Die Decke wäre auch eine tolle Idee, mal wieder meine Schwarz-Weiß-Stoffe zu verwenden, oder die Blöcke von meinem ersten 6 Köpfe-12 Blöcke-Quilt so zu quilten. Die hängen alle noch einzeln an meiner Designwand, bisher nur im Nahtschatten gequiltet, in meinem Nähzimmer. Vielleicht sollte ich mir jeden Monat einen Block vornehmen, dann habe ich sie am Ende des Jahres alle gequiltet und bin bestimmt fit im Tanglen. Mal sehen, ob ich dieses Idee umsetzen kann. Sicher werde ich es dann hier zeigen. 

Dieses Buch werde ich auf jeden Fall jetzt öfter mal zur Hand nehmen. Ich habe es übrigens auch im Laden, wenn Ihr es Euch mal anschauen wollt. Das Buch ist von Jane Monk und im Stiebner Verlag erschienen. Ich habe das Buch nicht als Rezensionsexemplar zugeschickt bekommen, aber vielleicht sollte ich jetzt doch mal fragen ;-) 

Ich finde, es ist auch ein tolles Geschenk für jemanden, der gern patcht und quiltet. Es ist ein besonderes Buch, welches einem neue Möglichkeiten bei Nähen und Quilten eröffnet. Ich bin auf jeden Fall begeistert. 

Jetzt wünsche ich Euch noch einen schönen Abend, 

Eure ArianeB

Der Beitrag "Tangle-Muster für Quilter und Stoffkünstler" erschien zuerst auf https://arianeb-handmade.blogspot.com