Sonntag, 17. Dezember 2017

Die Colca und der RVO - eine Jackenanleitung



Hallo,

heute kann ich Euch endlich meine neue Strickjacke aus der wunderbaren Colca von Amanoyarns zeigen und die ist so schön kuschelig, dass ich sie gar nicht mehr ausziehen mag, daher wundert Euch nicht, wenn Ihr mich in der nächsten Woche nur noch in dieser schönen Jacke antrefft :-))

Aber die sieht  nicht nur von vorn. sondern auch von hinten klasse aus, findet Ihr nicht?

Die Colca besteht aus 56% Babylama und 44% Seide und ist mit ihren 100m auf 50g kein dünnes Garn. Sie strickt sich locker weg mit einer 4,5er Nadel. Da ich mich nicht für eine Farbe entscheiden konnte, habe ich mir einfach sechs von 12 Farben ausgesucht und jaaaa, Grün ist das meiste. Wie konnte es auch anders sein. 


Gestrickt habe ich als RVO (Raglan von oben) Es ist einfach super, dass man dabei das Gestrick genau seiner Körperform anpassen kann und die Streifen hier superschön zur Geltung kommen. Ich habe die Ärmel und Vorder- und Rückenteil immer gleichzeitig gestrickt, da ich ein wenig den Wollverbrauch im Auge behalten wollte. 

Ich habe 80 Maschen angeschlagen, gestrickt wird kraus rechts und in der 4. Reihe Maschenmarkierer nach der 18. Masche, der 23. Masche, der 57. Masche, und nach der 62.Masche setzen. In der nächsten Reihe wird immer in der Hinreihe jeweils vor und nach dem Maschenmarkierer die Masche aus dem Querfaden rechts bzw. linksgeneigt herausgestrickt, so dass man pro Hinreihe 8 Maschen zunimmt. 
Dadurch sieht es optisch aus, wie eine Naht.

Das macht man solange, bis man seine Brustweite erreicht hat. Ab hier werden die Ärmel und Vorder- und Rückenteil getrennt weitergestrickt. Die Maschen für die Ärmel werden dabei auf eine Hilfsnadel stillgelegt und unterm Armausschnitt noch mal 6 Maschen zusätzlich angeschlagen. Die Jacke bis zur gewünschten Länge stricken. Ich habe mich hier für ein breites zum Ärmelbündchen passendes Bündchen entschieden. Damit sich das Bündchen nicht so zusammenzieht, habe ich jede zehnte Masche mit kfb verdoppelt. 
Bei den Ärmeln werden dann bei den neu aufgenommenen Maschen ca. 3 Stück neu herausgestrickt und nach der dritten Reihe mit den Abnahmen für die Ärmelschrägungen begonnen. Hierfür wird in jeder 8.Runde  5x zwei Maschen abgenommen und zwar werden die 2.und 3.Masche zusammengestrickt und die drittletzte und die zweitletzte Masche in der Runde. Danach noch in jeder 6.Runde jeweils zwei Maschen abnhemen und zwar so lange, bis die gewünschte Weite erreicht ist.
Um übrigens das kraus rechts-Muster beizubehalten, muss ich, wenn ich in der Runde stricken, immer jede zweite Runde links stricken.
Die Breite der Streifen habe ich nach Lust und Laune gewählt, Eurer Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt.
Am Schluss werden vorn noch Maschen aufgenommen und eine kraus rechte Blende angestrickt.
Fertig!

Vielleicht habt Ihr ja Lust, die Jacke nachzustricken. Bei Fragen kommt gern vorbei oder schickt mir eine Mail. Ich helfe gern!

Und natürlich habe ich auch schon wieder was Neues auf den Nadeln. Ich habe eine Mütze aus der Ayni von Amanoyarns angefangen und da ich gestern nicht die passenden Nadeln zum Weiterstricken da hatte, habe ich kurzerhand ein paar neue Mojosocken angeschlagen. Die habe ich lange nicht gestrickt und aus dieser schönen bunten Wolle von Prolana bringt es noch mehr Spaß.
 
Ich hüpfe nochmal schnell rüber zu auf den Nadeln im Dezember und zu Stricklust und gucke mal, was die anderen so machen. Nachher gibt's bestimmt Tatort und dann wächst meine Socke noch ein Stückchen.

Ich wünsche Euch einen schönen kreativen Abend, nächste Woche ist schon Weihnachten!

Bis bald
Eure ArianeB

Der Beitrag "Die Colca und der RVO - eine Jackenanleitung" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.com

Kommentare:

Nähbegeisterte hat gesagt…

Liebe Ariane,

deine Jacke sieht kalsse aus die Farben passen einfach super zusammen und sehen total toll aus...vor allem da die Ärmel so toll dazupassen finde ich einfach klasse. :)

Ich wünsche dir viel Spaß beim Tatort und noch einen schönen 3. Advent
deine Nähbegeisterte

eSTe hat gesagt…

Tolle Jacke, für die du sehr schöne Farben ausgewählt hast. Na du bist ja schließlich an der Quelle ;)) Die Anleitung ist prima, früher wäre ich direkt darauf angesprungen, leider ist das Stricken in den Hintergrund geraten. Vielleicht kommt die Lust ja eines Tages wieder, vor allem wenn du mich weiterhin mit diesen tollen Projekten in Versuchung führst.
LG eSTe