Mittwoch, 24. Februar 2021

Luftigleichte Maschen stricken und Stricken mit Mohair - Zwei neue Bücher von ggh

[Werbung]

Hallo,

heute stelle ich Euch die beiden neuen Bücher von ggh und Rebecca vor. Viele von Euch kennen ja bereits die Rebecca Anleitungshefte, in denen sich ausschließlich Strick- und Häkelmodelle aus der schönen ggh-Wolle befinden. Ich kann es immer kaum erwarten, bis das neue Heft erscheint. 


Nun gibt es diese beiden tollen Bücher, wo auf jeweils 125 Seiten die Anleitungen aus den Heften mal nach Themen geordnet zu finden sind. Ich persönlich liebe ja sowieso Bücher und finde, dass diese beiden schon beim Durchblättern Lust auf Stricken machen und das beste ist, dass Ihr alle Materialpakete dafür auch bei mir bekommen könnt. Und zwar entweder über meinen ggh-Shop ArianeB Handarbeiten oder besser noch direkt über what´sApp unter 0176/53659826. Hier übernehme ich ab 60€ sogar die Versandkosten!

Kommen wir aber zurück zu den Büchern. Es sind ja zwei verschiedene Themen und ich könnte mir vorstellen, dass noch weitere folgen werden: 

  •                                    ISBN: 9783841066336
                                                     

Zuerst Luftigleichte Mode stricken. Diese Modelle sind genau das richtige für die kommende Jahreszeit. Geht es Euch auch so? Sobald die Sonne rauskommt, bekomme ich Lust darauf, was Frühlingshaftes oder Sommerliches zu stricken. 

     

Wie Ihr schon am Inhaltsverzeichnis sehen könnt, sind die 16 Modelle im Buch farblich sortiert. Natürlich könnt Ihr sie wiederum in einer ganz anderen Farbe stricken. Ggh bietet bei den meisten Garnen eine wirklich breite Farbpalette an. 


 

                  

 

 

                              

Einfach toll, oder? Ich habe schon wieder zwei oder drei entdeckt, mit denen ich sofort loslegen könnte.  

Aber auch in dem zweiten Buch Stricken mit Mohair sind viele tolle Modelle sind und an einige kann ich mich gar nicht erinnern. Überigens ist die Rebecca eine der wenigen Zeitschriften, die ich auch noch nach ein paar Jahren immer verkaufe, das liegt an den zeitlosen Modellen, die man nicht nur lange tragen, sondern auch immer wieder stricken kann. 

  •                                  ISBN: 9783841066329

Und auch hier sind die Modelle nach Farben sortiert: In diesem Buch gibt es sogar 18 Modelle. 

  

Und hier nun einige der Modelle: 

 

Das Kleid ist wunderbar leicht, oder?

  

     


Die letzte Jacke hat es mir besonders angetan, kuschelleicht am Strand übergeworfen, passt sie natürlich gerade in diesem zarten Rauchblau genau in diesem Material!

Na, auch Lust auf Stricken für Frühling und Sommer bekommen, dann stöbere doch gern mal in meinem ggh-Shop oder schreibe mir eine What´sApp. 

Vielen Dank an dieser Stelle natürlich an den Christophorus Verlag, der mir die Bücher kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt hat. Dort könnt Ihr Euch die beiden Bücher übrigens auch bestellen. Oder Ihr bekommt sie natürlich auch bei mir im Laden. 

Ich wünsche Euch heute noch einen sonnigen Tag, ist es nicht herrlich? Bei uns scheint schon wieder die Sonne und ich werde mir nachher ein Plätzchen suchen, und ein wenig in der Sonnen stricken. Und Ihr?

Bis bald Eure ArianeB

Der Beitrag "Luftigleichte Maschen stricken und Stricken mit Mohair - Zwei neue Bücher von ggh" erschien zuerst auf https://arianeb-handmade.blogspot.com

Sonntag, 21. Februar 2021

Endlich Frühling!!

[Werbung]

Hallo, 

endlich wird es wieder Frühling, oder? Ich mag gerade dieses kalte und ungemütliche Wetter gar nicht mehr und auch, wenn man sich natürlich über den Schnee gefreut hat, braucht man ihn Ende Februar nun wirklich nicht mehr. Ich will Sonne!! Warme Sonnenstrahlen und so wie jetzt in der Sonne sitzen und bloggen. Das habe ich auch schon zu meinem Mann gesagt: Wenn wir nächste Woche umziehen in unser Hotel, brauche ich auf jeden Fall ein Plätzchen draußen in der Sonne, wo ich mich mal hinsetzen und stricken, bloggen oder lesen kann. Ja, wahrscheinlich habe ich da nicht wirklich Zeit für, aber zwischendurch ein Käffchen und Kraft tanken. Das sollte doch gehen, oder? Später haben wir natürlich einen gemütlichen Innenhof geplant. 

In meinem Bauch gibt es gerade ganz viele unterschiedliche Gefühle. Einerseits, und ja die Freude überwiegt natürlich, freue ich mich auf das Neue, was uns erwartet und hoffe, dass wir alles schaffen, wie wir es uns wünschen und andererseits bin ich natürlich total traurig, unser Zuhause hier zu verlassen. Meine Eltern nebenan und unser gemütliches Heim. Obwohl gemütlich ist es ja schon seit ein paar Wochen nicht mehr. Inzwischen stehen überall Kartons und Möbelteile rum und garantiert ist das, was Du gerade brauchst, schon eingepackt. Gestern habe ich dann mein Nähzimmer abgebaut und meine Nähmaschine in den Laden gebracht. Sobald ich weiß, wie wir was gestalten, werde ich mir wieder eine Maschine mit nach Hause nehmen, denn dann fange ich an, für die Hotelzimmer zu nähen. Darauf freue ich mich natürlich auch.


                      

                                     
 
Ach ja, ápropos nähen: Ich habe gestern ein paar Sets für den Frühling genäht. Ich hatte am Donnerstag diesen hübschen neuen Stoff reinbekommen und musste einfach gleich was daraus nähen. Eigentlich schwebte mir ein Läufer vor, aber dann dachte ich an diese hübschen Sets und was das Praktische ist, aber absolut Zufall, sie passen sogar auf die Sitzfläche der kleinen Holzstühle, das finde ich total hübsch so und auch viel bequemer als auf dem blanken Holz zu sitzen, was meint Ihr? Lediglich 40cm der beiden Stoffe benötigt man und ca. 55cm H630. Ich habe die beiden Stoffe dann einfach verstürzt. Wenn ich im Laden Zeit finde, werde ich sie noch ein wenig quilten, vielleicht ein paar Blumen oder Schmetterlinge, mal sehen, was mir dann in den Sinn kommt. 

Ansonsten fange ich im Moment ja nichts Neues an. Ich habe auf meinem Wohnzimmertisch einen Haufen Ufos liegen. Und so schnappe ich mir je nach Fernsehprogramm eines der Teile. Gestern habe ich eigentlich ein Tuch nach einer Anleitung meiner lieben Freundin Ines Kolwitz angeschlagen, dann brauchte die Anleitung plötzlich mehr Aufmerksamkeit und so habe ich dann einfach meine Handstulpen aus den Resten meiner grünen Socken von letztem Jahr fertig gestrickt. Naja, jetzt wo es warm wird, sind sie fertig, lach, aber nächsten Herbst ist es wieder kalt. Aber ein schönes fersehtaugliches Projekt, wie ich finde. Der Schaft im Spiralmuster und dann glatt rechts weiter. Dadurch rollen sie sich am Ende auf, das mag ich ganz gern.   


Oh ja, und meine Lovisocken (Sockenpaar 4/2021) sind auch fertig. Hat wirklich Spaß gemacht und ich habe mal wieder was Neues gelernt, denn die Ferse war ganz neu für mich. Am Ende muss ich ehrlich sagen, freue ich mich, dass sie fertig sind. Sie sind auch recht eng durch die Zöpfe, die nächsten müsste ich unbedingt mit vier Maschen mehr stricken. Mit der Elbsox Merino von ggh ist es allerdings ein Traum. Ich liebe diese Wolle einfach!


Und wo wir schon mal beim Ufo-Beenden sind: Wer hätte das gedacht, aber meine Baker´s Twine Topflappen sind auch endlich fertig, am 27.August 2019 berichtete ich Euch hier davon, Wahnsinn. Der erste ging ruckzuck und dann dauerte der zweite unheimlich lange. Jetzt habe ich sie neulich einfach mitgenommen, als ich wusste, dass ich im Auto Wartezeit überbrücken musste, clever, oder ;-) Ich denke, die Topflappen bekommt mein Sohn für seine neue Wohnung. Schwarzgrau passt bestimmt gut bei ihm rein. 


Ach ja, jetzt habe ich wie gesagt noch das neue Tuch aus der Traumseide von Atelier Zitron auf den Nadeln, einen dicken Überziehpullunder und die Katze aus dem Buch Lustige Tiere häkeln von Veronika Hug. Hier bin ich bei der zweiten Seite. Beim Häkeln muss ich allerdings immer auf die Arbeit gucken, deswegen kann ich das nur machen, wenn ich nicht wirklich mit fernsehe. Mal sehen, was ich bis Freitag noch so fertig bekomme. 

Und Ihr so? Was habt Ihr so getrieben, am diesem ersten frühlingshaften Wochenende? Ich hoffe, Ihr konntet es etwas mehr genießen wie ich, aber dafür haben wir jetzt wirklich bald alles eingepackt. 

Ich wünsche Euch morgen einen schönen Wochenstart, vielleicht fahre ich morgen das erste Mal mit dem Roller zum Laden, von Sereetz kann das leider wohl nicht, weil es einfach zu umständlich ist mit dem Roller. Ich müsste über Bad Schwartau nach Lübeck fahren, mit dem Auto gibt es einen viel kürzeren Weg.

Bis bald
Eure ArianeB

Der Beitrag "Endlich Frühling!!" erschien zuerst auf https://arianeb-handmade.blogspot.com

Mittwoch, 17. Februar 2021

Patchwork-Professional und eine neue Tasche

[Werbung]


Hallo,

dass ich für das Patchwork Magazin und die Spezialausgaben Anleitungen schreibe, wisst Ihr ja wahrscheinlich alle, daher möchte ich Euch heute mal ein anderes Patchworkheft vom Partner Medien Verlag vorstellen. Ich lese es jetzt regelmäßig, weil es ganz anders ist, als die anderen Hefte. Während in den Heften hauptsächlich Anleitungen zu finden sind, gibt es in diesem Heft viel Lesefutter rund um das Thema Patchwork. Hier findet man interessante Artikel und Interviews über Textilkünstler und Patchworkprofis, es gibt tolle Workshops, die dazu einladen, die persönliche Komfortzone zu verlassen und Neues zu wagen. Vielleicht sogar selbst mal etwas ganz anderes auszuprobieren.  



 


 

Bei manchen Quilts denkt man nicht mal, dass sie aus Stoff genäht sind, das ist echt richtig toll. 

Natürlich gibt es auch Anleitungen in dem Heft, allerdings nicht so viele, wie in den anderen. Hier zum Beispiel kann ein Quilt mit Verflechtungen nachgearbeitet werden und auch für eine tolle Jeanstasche ist eine Anleitung zu finden. (Witzig gerade, wo ich hier sitze, kommt mir eine Idee in den Kopf, gleich aufschreiben!! Seht Ihr, wirkt schon, mal über den Tellerrand hinaus zu gucken). 


  

Daher gibt es heute also mal keinen Buchtipp, sondern einen für dieses tolle Patchworkheft. Probiert es aus und sagt mir gern, ob Ihr genauso begeistert seid, wie ich. 

Ja, und apropos Tasche und Jeans. Ich habe mir am Wochenende, diesen einfachen Shopper genäht, doch ich denke, er ist noch nicht ganz fertig (lach). Der Henkel stammt im Übrigen noch von meiner Chobe-Bag. Bei Einräumen fiel sie mir wieder in die Hände und eigentlich trage ich sie nicht mehr, weil die eine Befestigung für den D-Ring nicht mehr gehalten hat. Das Leder war einfach nicht fest genug und so habe ich die D-Ringe und den Riemen kurzerhand für meine neue Tasche verwendet. Irgendwann nähe ich mir die Chobe-Bag nochmal. 

                                                     

Die kleine Tasche habe ich übrigens von meiner lieben Freundin Sonka zu Weihnachten geschenkt bekommen. Ist die nicht superschön? Sie passt perfekt zu meiner Tasche und daher sind da jetzt die wichtigen Kleinigkeiten (Maske, Desinfektionsmittel, und so) drin, damit ich sie immer gleich griffbereit habe.

Ich widme mich jetzt weiter meinen UFOs. Oh, ich habe heute meine Handarbeitsschubladen im Wohnzimmer ausgeräumt und auch ganz viel aussortiert. Ich bin ein bisschen stolz auf mich! Was allerdings auch zutage gefördert wurde, waren weitere Ufos. Asche auf mein Haupt, aber ich weiß nicht, ob ich das alles fertig mache. Zwei oder drei Sachen habe ich auch schon geribbelt. Was soll´s. Irgendwann entsteht aus der Wolle noch etwas Schönes, bestimmt. Oder ich spende sie.  
Jetzt zieht erstmal alles um, am 27./28.2.21 ist es soweit, wenn nicht noch etwas dazwischen kommt. Und dann sehen wir weiter.

Ich wünsche Euch einen schönen Abend und stricke mal meine Lovisocke fertig oder die Bakers Twine Topflappen (lach), ja die habe ich vor zwei Jahren angefangen, es sind nicht meine zweiten...

bis bald
Eure ArianeB

Der Beitrag "Patchwork-Professional und eine neue Tasche" erschien zuerst auf https://arianeb-handmade.blogspot.com

Sonntag, 14. Februar 2021

Handschuhe und Stulpen stricken mit Woolly Hugs

[Werbung]

  •                                    ISBN: 9783841065858

Hallo, 

heute in 14 Tagen sind wir schon umgezogen. Ihr könnt Euch vielleicht vorstellen, wie es deshalb bei uns Zuhause im Moment aussieht. Überall stehen Kartons, teilweise sind auch schon Möbel auseinander gebaut und ich habe einen Haufen Wolle bei mir auf dem Wohnzimmertisch liegen, mit Dingen, an denen ich im Moment alles gleichzeitig stricke. Ich habe mir vorgenommen, vor meinem Umzug keine neue Wolle mehr mit nach Hause zu nehmen und so stricke oder häkel ich jetzt ein Teil nach dem anderen fertig. Ich hoffe, mein Plan geht auf. 

Gestern Abend habe ich auch ein bisschen genäht, aber ich habe es heute nicht geschafft, Fotos meiner neuen Tasche zu machen, daher müsst Ihr Euch noch ein bisschen gedulden. 

Da ich Euch heute aber dennoch etwas zeigen möchte, dachte ich, ich stelle Euch ein weiteres Buch von Woolly Hugs und dem Christophorus Verlag vor. Jetzt ist ja auch die richtige Zeit für Handschuhe und Stulpen. Meine Handstulpen habe ich tatsächlich fast den ganzen Tag an. Im Laden wird es gar nicht richtig warm und ich finde, wenn man Stulpen an hat, dann ist einem gleich nicht mehr so kalt. 

Dieses Buch ist Veronika Hug und dem Christophorus Verlag (vielen Dank an dieser Stelle für die kostenlose Zurverfügungstellung des Buches!) wieder super gelungen, es gibt insgesamt 12 tolle Modelle, die man nachstricken kann. Vorab gibt es einen ausführlichen Workshop für Fingerhandschuhe und Fäustlinge. Obwohl ich Fingerhandschuhe immer irgendwie hübscher finde, wärmen meiner Meinung nach Fausthandschuhe besser. Meine Hündin Jenny mag allerdings nicht so gern, wenn ich Handschuhe trage, also habe ich meist nur Stulpen an. Was bei den eisigen Temperaturen im Moment allerdings ganz schön kalt sein kann. 
  

Nach diesen ausführlichen Workshops gibt es es eine ausführliche Größentabelle und wer sein Strickwissen auffrischen möchte, findet hierzu was am Ende des Buches.
Auf jeden Fall wird jeder sein Lieblingsmodell in diesem Buch finden. Ein paar davon zeige ich Euch hier gleich mal:
  

 



 

 

Schön oder? 
 
Die letzten finde ich im Übrigen besonders schön, ich glaube, die werde ich mir aus einer kuscheligen Sockenwolle stricken. Vielleicht mit einer aus den neuen Farben der Balance von Atelier Zitron. Die Farben habe es mir alle angetan und ich hatte die ganze Zeit überlegt, ob ich daraus ein paar Socken stricken sollte. 


Ach ja, mein zweites Paar Socken aus dem Opal Knäuel sind auch fast fertig. 
6fädig geht ja so schnell zu stricken. und der Schaft ist dieses Mal nur kurz, weil ich sicher sein musste, dass ich mit der Wolle auskomme. Auf dem Bild seht Ihr übrigens das tolle neue Sockenlineal von Tanja Steinbach. Eine tolle Idee, es gibt sie für 4fädige und 6fädige Wolle, wobei die Länge des Fußes ja für beide Garnstärken gleich ist, und man sie ruhig auch beidseitig bedrucken hätte können. Aber superpraktisch ist es schon. Vielleicht stelle ich das tolle Teil nochmal in einem Extra-Beitrag vor.

                                     

Jetzt geht es aber auf die Couch. Irgendwie war es auch ein anstrengender Tag und ich habe lange nicht so viel geschafft, wie ich wollte. 
Ich wünsche Euch noch einen schönen restlichen Valentinstag,
Eure ArianeB

Der Beitrag "Handschuhe und Stulpen stricken mit Woolly Hugs" erschien zuerst auf https://arianeb-handmade.blogspot.com