Sonntag, 4. Februar 2018

Halbzeit Kinderpatchworkkurs

Hallo,

wie schnell die Zeit doch vergeht. Jetzt ist der erste Kinderpatchworkkurs aus diesem Jahr schon wieder zur Hälfte rum und nachdem wir für das Utensilo doch ein wenig länger gebraucht hatten als gedacht, haben wir das Huhn an einem Tag geschafft. Allerdings beinhaltete das Utensilo auch schon ein bisschen mehr an Technik, denn wir haben die Außenseite nicht nur aus verschiedenen Stoffen zusammengesetzt, sondern auch ein Quiltsandwich hergestellt und mit verschiedenen Zierstichen der Nähmaschine gequiltet. Das war eine tolle Übung, um unsere Nähmaschinen besser kennenzulernen. Anschließend wurde das Utensilo gefüttert und die obere Kante nochmal umgenäht. Dabei haben wir gesehen, wofür man den Freiarm nutzen  kann und muss. 


So sind am Ende sechs wunderschöne und total unterschiedliche Utensilos entstanden. Ich bin richtig begeistert.

Anschließend haben wir Hühner genäht. Diese sind zwar nicht so aufwendig wie das Utensilo, aber es musste schon mal überlegt werden, wie ich den Schnabel und den Kamm zwischen die Stofflagen lege, damit sie nachher auch an der richtigen Stelle vom Huhn wieder zum Vorschein kommen. Die Füße der Hühner dann genauso und wir haben per Hand die Wendeöffnung geschlossen und einen Knopf angenäht. Heutzutage in Zeiten von KamSnaps und Co gar nicht mehr so selbstverständich, das man das kann. Und auch viele Nähmaschinen können heutzutage Knöpfe annähen (was ich zwar genial finde, aber dennoch sollte man wissen, wie so etwas geht).


Auch süß die Hühner, findet Ihr nicht? Nächsten Samstag geht es weiter. Wir wollen einen Reißverschluss einnähen. Ich bin schon sehr gespannt. Auf jeden Fall freue ich mich schon drauf.

Worauf ich mich auch freue, ist morgen: Morgen findet das erste Mal English Paper Piecing bei mir statt und in Zukunft jeden ersten Montag im Monat. Zusammen sitzen wir bei Kaffee und Keksen und nähen Patchwork mit der Hand. Das ist unheimlich kommunikativ und entspannend. Ich habe mir schon ein süßes Projekt überlegt, aber es kann auch jeder das machen, was er möchte.

Natürlich werde ich hier darüber berichten. Aber jetzt werde ich noch ein bisschen was vorbereiten dafür.

Ich wünsche Euch einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche,

bis bald
Eure ArianeB

Der Beitrag "Halbzeit Kinderpatchworkkurs" erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.de/

Kommentare:

eSTe hat gesagt…

Hallo Ariane,
dein Kinderkurs ist klasse, so viele nähtechnische Dinge werden dabei erklärt und praktisch geübt. Super!
LG eSTe

Näh begeisterte hat gesagt…

Liebe Ariane,

in Gedanken werde ich heute bei euch sein. :) Ein Paper Piecing Kurs wäre auch etwas für mich...aber dafür müsste ich mir dann erst einmal Zeit freischaufeln. Was gar nicht so einfach ist. Ich kann dir nur zustimmen man bzw. Frau (grins) sollte wissen wie man einen Knopf annäht...ich muss gestehen meine Nähma hat auch so eine Automatik und ich habe sie noch niiiie genutzt. Manches geht halt per Hand einfach besser... .

Liebe Grüße sendet dir deine Andrea :)

Nanni Bö hat gesagt…

Hallo Ariane
Richtig klasse was bei dir alles läuft! Das bringt nicht nur schöne Ergebnisse sondern ganz sicher auch viel Spaß.
Liebe Grüße
Marianne

Ariane Bott hat gesagt…

Liebe eSTe, so doll es doch auch sein. Meine Tochter hat mal bei einem Kurs mitgemacht und der hat nix gebracht, so wollte ich es auf jeden Fsll nicht machen.
Lieben Dank Deine Ariane

Ariane Bott hat gesagt…

Liebe Ansrea, das wäre toll, wenn Du zum EPP kommen würdest, und probiere die Knopfannähfunktion mal aus! Ist genial und hält super, weil mit doppeltem Faden genäht wird.
Liebe Grüße Deine Ariane

Ariane Bott hat gesagt…

Liebe Marianne,
Ja Spaß muss es bringen, sonst könnte ich nicht mit ganzem Herzen dabei sein.
Liebe Grüße
Deine Ariane