Freitag, 18. August 2017

Ich kann für nichts garantieren....

Hallo,


ich kann Euch nicht sagen, ob es das letzte Teil ist, dass ich nach dem Improvedstripesqal von A Quilter´s Table genäht habe. Aber nachdem ich das erste kleine Quilttop zu einem Kissen fertig genäht hatte, hatte ich natürlich noch ein wenig Stoff übrig und nun ja, die Streifen werden kürzer :-))

aber dennoch kann man ja mit einem schönen passenden Stöffchen ergänzt, noch etwas schönes daraus zaubern

Also habe ich meiner Mama eine Projekttasche genäht, damit sie darin ihre Wolle transportieren kann und was soll ich sagen, sie hat sich gefreut. Ist auch richtig schön geworden und sie hat sie gleich eingeräumt.

Hier auf dem Foto ist allerdings noch mein aktuelles Strickzeug auf dem Foto zu sehen.

Da ich gefragt wurde, wie ich die Tasche genäht habe, schreibe ich es hier kurz auf. Leider habe ich während des Nähens keine Fotos gemacht, aber es ist nicht kompliziert:
Zuerst werden ja die Streifen zugeschnitten. Dazu guckt Ihr Euch am besten das Tutorial hier an. Ich habe die Streifen, die alle ca. 14cm lang waren, alle aneinander genäht und hatte dann einen etwa 50cm langen gestreiften Streifen. Oben und unten habe ich der Länge nach ungefähr einen gleich breiten Streifen in grün angenäht. Aus Dekovil light I und einem 0,5cm dicken Vlies habe ich dann mit diesem entstandenen Top ein Sandwich hergestellt und knapp neben den Nähten gequiltet. Dann habe ich ein Futter in der gleichen Größe zugeschnitten. Das Top sowie das Futter wird je der Länge nach rechts auf rechts gefaltet und an den Seiten zusammengenäht. Die unteren Ecken werden dann so abgenäht, dass ein Boden entsteht. Überstehende Ecken abgeschnitten. Nun werden Innen- und Außentaschen rechts auf rechts zusammengesteckt, die Griffe an den gewünschten Stellen dazwischen geschoben, und zusammengenäht. Wendeöffnung nicht vergessen. Tasche wenden und oben nochmal knappkantig absteppen. Fertig!

Ich wünsche Euch viel Spaß, falls Ihr Lust habt, auch so eine Tasche zu nähen.

Ich werde jetzt noch ein wenig stricken, denn ich habe gestern neue Socken angefangen, die muss ich heute unbedingt noch ein wenig weiterstricken, weil die so einen Spaß bringen. Zeige ich Euch vielleicht schon morgen.

Also, Euch noch einen schönen Abend, 
Eure ArianeB


Der Beitrag "Ich kann für nichts garantieren...." erschien zuerst auf http://arianeb-handmade.blogspot.de/


Kommentare:

eSTe hat gesagt…

Wunderschön, dass du die Improvgeschichte auch für kleinere Projekte nutzt. Da ist man doch schneller fertig und hat tolle Dinge geschaffen. Genau das richtige für zwischendurch zum Entspannen.
LG eSTe

Näh begeisterte hat gesagt…

Liebe Ariane,
sooo eine tolle Tasche ist immer toll...vor allem kann man da viele verschiedene Arten nähen...also z.B. auch mit Hexies ....oder andere Techniken! :)
Vielen lieben Dank für die Anleitung...

und gaaanz viele liebe Grüße deine Nähbegeisterte

Ariane Bott hat gesagt…

Liebe eSTe,

ja, ich schaffe zuviele große Dinge nicht, die werden dann zu Ufos. Und meine Mama hat sich sehr gefreut. Danke und liebe Grüße Deine Ariane

Ariane Bott hat gesagt…

Liebe Andrea, ja, ich werde glaube ich, noch eine nähen mit einer anderen Technik, auch prima zum Zeigen im Laden, da sie so schön steht.
Lieben Dank und liebe Grüße Deine Ariane